Home-Office Vorteile und Nachteile: Arbeiten im Homeoffice


Um erfolgreich im Home-Office zu arbeiten, ist Selbstdisziplin und Fokus notwendig. Denn Arbeitnehmer im Home-Office arbeiten allein und getrennt von Kollegen und Chef.

Die Arbeit im Home-Office hat viele Vorteile und einige Nachteile. In diesem Beitrag erfährst du mehr.

Vorraussetzungen für Arbeit im Home-Office

Es gibt drei Vorraussetzungen, um erfolgreich im Home-Office zu arbeiten:

  • Notwendige Soft-Skills (Eigenschaften)
  • Notwendige Hardware
  • Notwendige Software-Kenntnisse

Notwendige Soft-Skills sind: Fokus, Disziplin, Kreativität, Kommunikationsfähigkeiten, Selbstmotivation, Methodik und methodische Fähigkeiten, Medienkompetenz (Wer sich nicht selbst motivieren kann und wer nicht diszipliniert im Home-Office arbeitet, wird wenig schaffen in den eigenen vier Wänden. Denn die Ablenkungen im eigenen Heim oder der Wohnung sind groß. Noch größer sind die Ablenkungen im Internet.)


Jeden Tag neue Angebote und Rabatte!
Entdecke jetzt Amazons Angebote des Tages*

Jetzt zu den Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


Notwendige Hardware: Laptop oder PC, Internetzugang, Handy / Smartphone

Notwendige Software und Software-Kenntnisse sind:

  • E-Mail-Programm
  • Text- und Tabellenverarbeitung
  • Software für Videoanrufe
  • Kenntnisse in Benutzung bestimmter Software (CMS, CRM)

Vorteile Home-Office / Homeoffice

  • Arbeitsumfeld kann Zuhause ruhiger sein. (Verglichen mit Großraumbüros.)
  • Arbeiten in den eigenen Wänden kann gemütlicher sein.
  • Der Arbeitsweg entfällt. Zeit wird gespart. (Stress wird erst nicht verursacht.)
  • Erhöhte Produktivität. (Wer Ablenkungsfrei arbeiten kann, ist produktiver.)
  • Home-Office ermöglicht die Zusammenarbeit mit Fachkräften aus der ganzen Welt.
  • Home-Office schont die Umwelt. (Wer nicht zu Arbeit fährt, verringert den eigenen CO2-Fußabdruck.)
  • Kosten werden gesenkt. (Es muss kein Geld für das Auto, Benzin oder Fahrkarten ausgegeben werden.)
  • Mehr Flexibilität. Arbeitszeiten können freier eingeteilt werden. Starre Pausenregelungen gibt es nicht.
  • Selbstbestimmtes Arbeiten. (Im Home-Office bestimmt jeder selbst, wann die Arbeit beginnt und wann Pause gemacht wird.)
  • Unternehmen sparen Fixkosten. (Denn ein Arbeitsplatz wird nicht benötigt.)
  • Unternehmen mit Home-Office-Option werden attraktiver für Bewerber und für die Generation Z.
  • Weniger Ablenkung durch Kollegen führt zu mehr Produktivität.

Nachteile Home-Office / Homeoffice

  • Ablenkungsgefahr
    • Privatleben kann ablenkend wirken. Familie, Haustiere und andere Verpflichtungen können ablenken.
    • Soziale Medien und Videos können von Arbeit ablenken.
  • Anschluss an Kollegen kann verloren gehen. Austausch mit Kollegen fehlt. Dies kann zu einer gewissen Vereinsamung führen.
    • Das gemeinsame Mittagessen oder gemeinsame Pausen findet nicht mehr statt.
  • Arbeit und Privatleben können sich vermischen. Wer hier nicht klar trennt, wird nur schwer abschalten können.
    • Richtig abschalten nach Feierabend kann schwer fallen.
    • Wer mit seinem Kleinkind Zuhause ist und arbeiten will, steht vor einer größeren Herausforderung. (Kinderbetreuung und Arbeit gehen nicht gleichzeitig.)
  • Datensicherheit könnte sich durch Home-Office verringert. (Der private Internetzugang ist vermutlich nicht so gut abgesichert, wie der Firmen-Internetzugang.)
  • Home-Office ist nicht für jeden Beruf möglich.
  • Kommunikationswege sind im Home-Office länger. (Es kann nicht einfach in das Büro nebenan gegangen werden.)
  • Ohne Selbst-Disziplin und Fokus geht es nicht!
  • Ungleichbehandlung: Spannungen können unter Kollegen entstehen, wenn einige im Home-Office arbeiten dürfen und andere auf Arbeit anwesend sein müssen.
  • Versicherungslage ist kompliziert. (Beispiel: Der Gang zum Drucker ist versichert. Der Gang in die Küche, um einen Kaffee zu kochen, ist nicht versichert.)
  • Wer im Home-Office arbeitet, kann bei Beförderungen oder Gehaltserhöhungen übergangen werden. (Die eigene Sichtbarkeit beim Chef verringert sich durch das Home-Office.)
  • Wer im Home-Office arbeitet, muss sich selbst motivieren und seine Zeit managen können.
  • Wer im Home-Office arbeitet, könnte auf sich selbst viel Druck ausüben und Überstunden arbeiten, um zu beweisen, dass das Home-Office funktioniert.

Unentschieden:

  • Die Erreichbarkeit im Home-Office kann leiden, muss es aber nicht.
  • Im Home-Office gibt es keine Kleidungsvorschriften. Das kann entspannend wirken, aber auch zu sehr entspannen.
  • Vorgesetzte haben weniger Kontrolle über Arbeitnehmer. (Schlecht für den Vorgesetzten. Gut für den Arbeitnehmer.)

Fazit: Vorteile und Nachteile Home-Office

Wer diszipliniert und fokussiert arbeitet, wer sich selbst organisieren kann und wer kein Problem mit dem Alleinsein hat, für den ist das Home-Office eine gute Entscheidung.

Wer andere Menschen braucht und wer einfach nur mal quatschen will, der (oder die) wird im Home-Office nicht so viel Spaß haben.

Für Singles oder Paare ohne Kinder ist das Home-Office vermutlich am besten geeignet. Wer ein Kleinkind oder Teenager zu Hause hat, muss damit rechnen abgelenkt zu werden. Denn arbeiten und gleichzeitig die Kinder betreuen, ist unmöglich.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Gesellschaft und Politik, Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.