Fußball-Weltmeisterschaft: Spitznamen der Teilnehmer (WM)

Die Nationalmannschaften die an einer Fußball-Weltmeisterschaft teilnehmen, tragen nicht nur einen offiziellen Namen, sondern haben meist noch einen Spitznamen. In diesem Beitrag stellen wir die Spitznamen vor und erklären sie.

Manche Mannschaften tragen nicht nur einen Spitznamen, sondern bekommen von ihren Gegner und Interessierten in anderen Ländern auch Namen gegeben. Diese stellen wir auch mit vor.

Vorab:

Deutschland: „Die Mannschaft“

Die Umbenennung in „Die Mannschaft“ erfolgte 2015. Nach Aussage von „Die Mannschaft“ soll der Name für Zusammenhalt stehen. Mehr dazu erfährst du hier.

Andere Bezeichnung für die deutsche Nationalmannschaft sind unter anderem:

  • DFB-Elf
  • Die Panzer
  • Nationalelf
  • The Team (Als englische Variante von „Die Mannschaft“)

Anmerkung: In der Liste sind auch Mannschaften erwähnt, die zur aktuellen Fußball-Weltmeisterschaft nicht antreten.

Weitere Namen und Spitznamen der Nationalmannschaften:

Ägypten

Offizielle Bezeichnung: „Auswahl“ oder „Nationalmannschaft Ägyptens für den Fußball“

Geläufiger Name: „El Phara’ena“ – auf deutsch: „Die Pharaonen“

Argentinien

Eigenbezeichnung: „La Albiceleste“ – zu deutsch: „Weiß-Himmelblaue“, wegen der argentinischen Nationalfarben)

Fremdbezeichnung: „Gauchos“ – zu deutsch: Name der Viehzüchter in der südamerikanischen Region Pampa

Australien

„Socceroos“ – Mischung aus dem englischen Wort für Fußball „Soccer“ und dem englischen Wort für Kängurus „Kangaroos“.

Belgien

Da in Belgien französisch und niederländisch gesprochen wird, hat die Mannschaft auch zwei Namen – jedoch mit der gleichen Bedeutung:

  • Niederländisch: Rode Duivels – zu deutsch: „Rote Teufel“
  • Französisch: Diables Rouges – zu deutsch: „Rote Teufel“

Brasilien

Brasilien hat mehrere Spitznamen:

  • Seleção – portugiesisch für „Auswahl“
  • Canarinho – portugiesisch für „Kanarienvögel“
  • Verde-Amarela – portugiesisch für: Grün-Gelbe
  • Pentacampeões – portugiesisch für: Fünfmaliger Champion („Penta“ heißt „fünf“.

Costa Rica

„Los Ticos“ – zu deutsch: Selbstbezeichnung für die Einwohner Costa Ricas

Dänemark

  • „Danish Dynamite“ – zu deutsch: „Dänisches Dynamit“
  • „Olsen Bande“ bzw. „Olsen Gang“ – wegen der bekannten dänischen Serie „Die Olsen Bande“

England

Three Lions – zu deutsch: „Drei Löwen“, wegen dem englischen Wappen auf dem drei Löwen zu sehen sind, dass auch das Logo des englischen Fußballverbandes ( The Football Association) ist.

Frankreich

„Les Bleus“ – zu deutsch: Die Blauen, wegen ihren blauen Trikots

„Équipe Tricolore“ – Übersetzung auf deutsch: „Team der Dreifarben“ (Die französische Nationalflagge ist dreifarbig.)

Iran

„Team Melli“ – zu deutsch: „Das Nationalteam“. Im persischen Original: تیم ملی فوتبال ایران,

Island

„Strákarnir okkar“ – zu deutsch: „Unsere Jungs“

Italien

Die italienische Nationalmannschaft hat mehrere Spitznamen:

  • „La Nazionale“ – zu deutsch: „Die Nationalmannschaft“
  • „Gli Azzurri“ – zu deutsch: „Die Azurblauen“
  • „Squadra Azzurra“

Japan

„Samurai Blue“ – zu deutsch: „Blaue Samurai“

Kolumbien

Die kolumbianische Nationalmannschaft hat zwei Spitznamen:

  • „Los Cafeteros“ – zu deutsch: „Die Kaffeebauer“ bzw. „Die Kaffeeanbauer“, wegen dem Anbau von Kaffee in Kolbumbien
  • „La Tricolor“ – zu deutsch: „Die Dreifarbigen“ (Wegen den Nationalfarben Kolumbiens.)

Kroatien

Die kroatische Nationalmannschaft hat zwei Spitznamen:

  • „Kockasti“ – zu deutsch: „Die Karierten“ (weil auf der kroatischen Nationalflagge das rot-weiße Schachbrettmuster abgebildet ist und sie dafür bekannt sind.)
  • „Vatreni“ – zu deutsch: „Die Feurigen“ („Vatreni“ ist der traditionelle Spitzname.)

Marokko

Die Marokanner werden wie folgt genannt:

„Lions de l’Atlas“ – zu deutsch: „Löwen vom Atlas“ (weil das Atlas-Gebirge sich in Marokko befindet.)

Auf arabisch heißen sie: „Irzem n Atlasi“ – es bedeutet auch „Atlas Löwen“.

Mexiko

Die mexikanische Nationalmannschaft hat zwei Spitznamen:

  • „El Tri“ – zu deutsch: „Die Drei“ („Tri“ als Kurzform für „Tricolor“)
  • „El Tricolor“ – zu deutsch: „Die Dreifarbigen“

Neuseeland

„All Whites“ – zu deutsch: „Ganzweiß“ (In Anlehnung an All Blacks. „All White“ wegen ihren Trikots.)

Nigeria

Die nigerianische Nationalmannschaft heißt:

„Super Eagles“ – zu deutsch: „Super-Adler“

Früher – vor der Unabhängigkeit Nigerais – hießen sie „Red Devils“, da sie in roten Trikots aufliefen. Aus diesen wurde – nach der Unabhängigkeit – „Green Eagles“, weil sie in grünen Trikots aufliefen und grün in der nigerianischen Nationalflagge vorkommt. Nach ihrer kontroversen Niederlage beim „Africa Cup of Nations“ 1988 änderten sie ihren Namen zu „Super Eagles“.

Die nigerianische Frauen-Nationalfußballmannschaft wird übrigens „Super Falcons“ genannt. Zu Deutsch: „Super-Falken“.

Die U18-Fußballnationalmannschaften der nigerianischen Herren werden übrigens „Flying Eagles“ und „Golden Eaglets“ genannt. „Flying Eagles“ bedeutet auf deutsch: „Fliegende Adler“. „Golden Eaglets“ bedeutet auf deutsch: „Goldene Adlerjunge“.

Nordkorea

„Chollima“ (koreanisch: „Ch’ŏllima“) –  „Ch’ŏllima“ ist ein Wesen aus koreanischen Mythologie. Es ist ein Pferd, dass sehr weit springen kann. In Nordkorea ist es Symbol des Wiederaufbaus und der Industrialisierung.

Panama

Die panamaische Nationalmannschaft trägt folgende Spitznamen:

  • „La Marea Roja“ – zu deutsch: „Die Rote Flut“ (Wortwörtlich eigentlich: „Der rote Strom“)
  • „Los Canaleros “ – zu deutsch: „Die Kanalmänner“ (Eine Selbstbezeichnung für Einwohner Panamas. Wegen dem Panama-Kanal.)

Peru

Die peruanische Nationalmannschaft trägt folgende drei Spitznamen:

  • „La Blanquirroja“ – zu deutsch: „Die Weißen und Roten“
  • „Los Incas “ – zu deutsch: „Die Inkas“

Polen

Die polnische Nationalmannschaft hat folgende zwei Spitznamen:

  • „Biało-Czerwoni“ – zu deutsch: „Die Weiß-Roten“ (Wegen den Nationalfarben Polens)
  • „Orły“ – zu deutsch: „Die Adler“

Im englischsprachigen Raum werden sie auch „The White Eagles“ (zu deutsch: „Die weißen Adler“ genannt).

Portugal

Die portugiesische Nationalmannschaft hat folgende Spitznamen:

  • Seleção das Quinas – zu deutsch: „Seleção der Quinas“ (Als „Quinas“ werden die fünf kleinen Wappen im portugiesischen Wappen bezeichnet. „Seleção der Quinas“ kann damit als „Auswahl Portugals“ übersetzt werden.)
  • Tugas – „Tugas“ ist eine Selbstbezeichnung der Portugiesen. „Tuga“ ist eine Verkürzung aus dem Wort „Portugal“

Im englischsprachigen Raum werden die Portugisen auch „The Navigators“ genannt. Zu deutsch: „Die Navigatoren“ (In Anlehnung an die Geschichte Portugals.)

Russland

  • „Sbornaja“ (russisch: Сборная) – zu deutsch: „Auswahl“ oder „Die Nationalmannschaft“

Im englischsprachigen Raum wird die russische Nationalmannschaft auch „The Golden Eagle“ genannt, in Anlehnung an ihr Wappen. (zu deutsch: „Die goldenen Adler“)

Saudiarabien

Die saudiarabische Nationalmannschaft hat zwei Spitznamen in Anlehnung an Grün als Nationalfarbe:

  • „al-‘Akhḍar“ – zu deutsch: „Die Grünen“ (arabisch: „الأخضر“)
  • „as-suqūr al-ḫaḍrā“ – zu deutsch: „Grüne Falken“ (arabisch: الصقور الخضراء)

Schweden

„Blågult“ – zu deutsch: „Die Blau-Gelben“ (in Anlehnung an die Nationalfarben Schwedens)

Schweiz

Die schweizer Nationalmannschaft hat mehrere Spitznamen:

  • „Nati“ – als Abkürzung für Nationalmannschaft
  • „A-Team“ – Vom Schweizerischen Fußballverband selbstgewählte Bezeichnung.
  • „Rossocrociati“ – zu deutsch: „Rotes Kreuz“

Senegal

„Les Lions de la Teranga“ – zu deutsch: „Löwen der Teranga“ oder „Teranga-Löwen“

„Teranga“ ist ein Wort der Wolof-Sprache, die im Senegal gesprochen wird. „Teranga“ steht für das Konzept der Gastfreundschaft und Großzügigkeit.

Serbien

Die serbische Nationalmannschaft hat mehrere Spitznamen:

  • „Orlovi“ – kyrillisch: „Орлови“ – zu deutsch: „Die Adler“
  • „Beli Orlovi“ – kyrillisch: „Бели Орлови“ – zu deutsch:“ Die weißen Adler“

Der weiße Doppelkopfadler ist ein traditionelles Symbol in Serbien und im serbischen Wappen.

Spanien

Die spanische Nationalmannschaft hat mehrere Spitznamen:

  • „La Roja“ – zu deutsch: „Die Roten“
  • „La Furia“ –  zu deutsch: „Die Furien“
  • „La Furia Roja“ – zu deutsch: „Die rote Furie“
  • „La Furia Española“ – zu deutsch: „Die spanische Furie“

Südkorea

Die südkoreanische Nationalmannschaft hat mehrere Spitznamen:

  • „Taegeuk Warriors“ – wortwörtlich zu deutsch: „Überlegene Kämpfer“ („Taegeuk“ wird das Symbol in der südkoreanischen Flagge genannt.)
  • „Tigers of Asia“ – zu deutsch: „Tiger Asiens“
  • “ Red Devils“ – zu deutsch: „Rote Teufel“

Tunesien

„Les Aigles de Carthage“ – zu deutsch: „Die Adler von Karthago“ bzw. „Die Karthago-Adler“ (Die historische Stätte Karthago liegt in Tunesien. Karthogo war ein Gegenspieler Roms.)

Auf arabisch lautet ihr Name: „نسور قرطاج“

Uruguay

Die uruguayische Nationalmannschaft hat zwei Spitznamen:

  • „La Celeste“ – zu deutsch: „Die Himmelblauen“
  • „Los Charrúas“ – „Charrúa“ war der Name eines indigenen Volkes das im heutigen Uruguay lebte.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.