Wer ist Philomena Cunk? Erklärung, Bedeutung, Definition

Wer ist Philomena Cunk, Erklärung, Bedeutung, Definition


Philomena Cunk ist eine fiktive Person, die nicht nur unter TV-Serienfans eine hohe Popularität genießt. Sie ist die weibliche Hauptfigur in einer von der BBC produzierten Mini-Serie, die auf Netflix zu sehen war. Ferner gibt es Bücher und Hörbücher zu den einzelnen Folgen. Diese heißen: „Cunk on Britain“, „Cunk on Christmas“, „Cunk on Shakespeare“, „Chunk on Earth“ und „Chunk on Everything“. Die Heldin, die hier teils als Moderatorin und teils als Interviewerin auftritt, wird von der britische Komikerin und Schauspielerin Diane Morgan verkörpert.

Darum geht es in „Cunk on Earth“: Inhalt

In der Mockumentary möchte Philomena Cunk die Geheimnisse der menschlichen Zivilisation und deren größte Errungenschaften erkunden. Sie tut dies auf spezielle Weise und konfrontiert ihre Gesprächspartner mit sehr direkten, oft harten Fragen.

„Cunk On Earth“ ist eine dokumentarische Satire, die sich allen Themen der Menschheitsgeschichte auf kritische Weise nähert. In der Miniserie kommt der Fortschritt der Menschheit auf den Prüfstand, wobei Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie die Errungenschaften, die sie hervorgebracht haben, genauer betrachtet werden.

„Cunk on Earth“ ist eine Zeitreise von der Steinzeit bis heute. Nicht nur das 21. Jahrhundert, auch eine noch nicht näher beschriebene Zukunft wird hier thematisiert. Die Handlung stellt der Regisseur mit dokumentarischen Stilmitteln dar, die Figuren kommentieren und sprechen auf vermeintliches Nachfragen der Produzenten hin. Diese sind jedoch nicht in die Handlung mit einbezogen. Oft sprechen die Interviewten direkt in die Kamera.

Unter anderem hat Philomena Cunk den Ausdruck „Soviet Onion“ geprägt.

Ein typisches Beispiel für eine deutsche Mockumentary ist die Arbeitsplatzkomödie „Stromberg“(männlicher Hauptdarstelelr Christoph Maria Herbst), eine höchst erfolgreiche Adaption der britischen Erfolgsserie „The Office“.

Zu welcher Filmkategorie gehört „Cunk on Earth“?

Die Miniserie zählt zur Kategorie Mockumentary. Das Wort ist eine Zusammensetzung der englischen Begriffe mocking (= verspotten) und documentary, also Dokumentation. Philomena Cunks Moderationsstil ist sehr witzig, getränkt mit dem trockenen Humor, der als typisch britisch bzw. als schwarzer britischer Humor bezeichnet wird.

„Cunk on Britain“ – schwarzhumoriger geht es kaum

In „Cunk on Britain“ befasst sich Philomena Cunk mit der Geschichte der britischen Kultur und gibt sie auf ihre eigene, lustige Weise zum Besten. „Cunk on Christmas“, „Cunk on Shakespeare“ sowie „Cunk on Everything“ funktionieren nach den gleichen Grundprinzip.

Die einzelnen Folgen sind als Hörbuch und Buch erschienen. Die Macher der Serie legten großen Wert darauf, dass die Hauptdarstellerin echte Experten interviewte. Gerade dadurch entstand der besondere authentische Witz, der die Miniserie unverwechselbar macht. Allerdings sprechen sie häufig über Nischenthemen, zu denen es sehr schwierig war, echte Experten zu finden. Daher werden diese von Schauspielern dargestellt. Die Serienmacher mussten sich immer wieder den Vorwurf gefallen lassen, sich über verschiedene Gesellschaftsschichten unangemessen lustig zu machen, sie sogar zu verhöhnen.

Philomena Cunk: Wer ist Diane Morgan?

Die 1975 geborene britische Schauspielerin studierte an der East 15 Acting School in Essex Schauspiel. Sie war in zahlreichen TV-Serien zu sehen und konnte ihren schwarzen Humor zuletzt in der britischen Fernsehserie „After Life“ (2019-2022) unter Beweis stellen.

In Charlie Brooker’s Weekly Wipe, einem Talk-Format, in dem prominente Gäste das Leben von seiner humorvollen Seite betrachten, wird über TV, Film, Internet, Computerspiele und die wöchentlichen Nachrichten gesprochen. Hier stellt Morgan teils absurde Fragen und vertritt häufig auch steile Thesen.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert