Wer ist Jamal Othman? Biografie, Lebenslauf, Instagram, Info


Jamal Othman ist ein Schweizer Solo-Eiskunstläufer.

Ab November 2019 nimmt er an der Sat.1-Show „Dancing on Ice“ teil. Seine Eistanzpartnerin ist Jenny Elvers. Bei verletzungssbedingtem Ausfall  wird das Eistanzpaar Jenny Elvers und Jamal Othman durch Jenny Elvers Sohn Paul Elvers und dessen Eistanzpartnerin Myriam Leuenberger ersetzt.

Jamal Othman: Lebenslauf und Biografie

Jamal Othman wurde am 13. August 1986 in Worb im Kanton Bern, Schweiz, geboren. Sein Vater ist Malaysier. Seine Mutter ist Schweizerin. Er hat drei Brüder: Azman, Harris und Rahim.

Nach dem Ende seiner Eiskunstlaufkarriere zog er nach Malaysia. Dort begann er ein Studium in Event-Management. In Malaysia arbeitet er als Cheftrainer für den malayischen Eiskunstlauf-Verband.

2017 heiratete er Romain Haguenauer. Romain Haguenauer ist ein französischer Eistanztrainer und – choreograph.

1992 trat er in den Schlittschuhclub Bern (SCB) ein.

1999 wurde er Schweizer Novize-Meister im Eiskunstlauf. 2000 und 2001 wurde er Schweizer Junior-Eiskunstlauf-Meister. 2002 wurde belegte er den zweiten Platz bei der Schweizer Eiskunstlaufmeisterschaft. 2003 nahm er nicht an der Schweizer Meisterschaft teil. In den folgenden Jahren nahm er wieder an der Schweizer Eiskunstlaufmeisterschaft teil und belegte jedes einen Platz auf dem Siegertreppchen: 2004: Bronze (3. Platz), 2005: Silber (2. Platz), 2006: Silber (2. Platz), 2007: Silber (2. Platz), 2008: Bronze (3. Platz), 2009: Gold (1. Platz) und 2010: Silber (2. Platz).

Im Jahr 1999/2000 wurde er Novize-Meister (1. Platz) beim Eiskunstlauf-Wettbewerb „Golden Bear of Zagreb“. Im gleichen Jahr wurde er Junior-Meister beim Heiko-Fischer-Eiskunstlauf-Wettbewerb und Novize-Meister beim „Triglav Trophy“-Eiskunstlauf-Wettbewerb.

Beim niederländischen ISU Junior Grand Prix im Eiskunstlaufen im Jahr 2001/2002 belegte er den zweiten Platz. Beim kanadischen ISU Junior Grand Prix im Eiskunstlaufen belegte er 2002/2003 den dritten Platz und beim italienischen ISU Junior Grand Prix im Eiskunstlaufen belegte er 2002/2003 den dritten Platz. Beim deutschen ISU Junior Grand Prix im Eiskunstlaufen belegte er 2004/2005 den ersten Platz. Beim chinesischen ISU Junior Grand Prix im Eiskunstlaufen belegte er 2004/2005 den zweiten Platz.

An Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften nahm er in folgenden Jahren teil: 2004/2005, 2005/2006, 2006/2007, 2007/2008, 2008/2009 und 2009/2010. 2004/2005 belegte er den 21. Platz, 2005/2006 den 28. Platz, 2006/2007 den 18. Platz, 2007/2008 den 22. Platz, 2008/2009 den 26. Platz und 2009/2010 den 22. Platz.

An den Eiskunstlauf-Europameisterschaften nahm er in folgenden Jahren teil: 2004/2005, 2005/2006, 2006/2007 und 2008/2009. 2004/2005 belegte er den 11. Platz, 2005/2006 den 21. Platz, 2006/2007 den 8. Platz und 2008/2009 den 12. Platz.

2006 nahm er an Olympischen Spielen im Eiskunstlaufen teil. Er belegte den 27. Platz.

2008/2009 und 2009/2010 belegte er je den dritten Platz beim Eiskunstlauf-Wettbewerb „Ondrej Nepela Trophy“.

2010 beendete er seine Eiskunstlaufkarriere.

Jamal Othman im deutschen Fernsehen

Jamal Othman: Instagram

Ein Instagram-Account ist nicht bekannt.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.