Was ist „Stream Sniping“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist Stream Sniping, Bedeutung, Definition, Erklärung


„Stream Sniping“ ist, wenn Teilnehmer an Online-Multiplayer-Spielen die Streams ihrer Gegenspieler schauen, um Informationen und damit Vorteile zu erhalten.

Was ist Stream Sniping? Bedeutung, Definition, Erklärung

Stream Sniping ist einfach die Praxis, jemanden online spielen zu sehen, während sich der andere Spieler oder Spielerin im selben Spiel wie der Streamer befindet und diese Informationen zu seinem oder ihrem Vorteil zu nutzen. Bei Shooter Games, wie z.B. Player Unknown Battlegroud (PUBG), Fortnite oder Warzone kann so der Aufenthaltsort des Streamers leicht aufgedeckt werden. Die Spieler können immer die Aktivitäten des Streamers sehen und diese Informationen zu ihrem Vorteil verwenden.

Damit erhalten Stream Sniper einen entscheidenen Vorteil. Sie wissen, was der Beobachtete oder die Beobachtete tut und wo er oder sie ist. Dies nutzen Stream Sniper zu ihrem Vorteil, um besser zu kontern oder Schwachstellen auszunutzen.

Ist Stream Sniping Cheating?

Die Antwort auf die Frage, ob das unter Cheating fällt, ist in der Tat nicht so einfach. Natürlich haben die Spieler einen Vorteil gegenüber dem Streamer, da sie genau wissen, was er macht und wo er sich genau aufhält. Es ist moralisch sicher fraglich. Aber viele argumentieren, es sei keine Form von Cheating. Der Streamer hat sich freiwillig dazu entschieden, seinen Stream live zu schalten uns ins Netz zu stellen, damit alle es sehen können. Alle schließt auch die Gegner mit ein. Wenn Sie also ein Actionspiel online für den maximalen Vorteil spielen möchten, sollten Sie nicht nebenbei streamen. Streamer werden ja nicht dazu gezwungen, den Stream online zu stellen.

In der Realität sieht das aber anders aus. Die meisten eSport-Stars leben vom Streaming oder generieren einen Teil des Einkommens. Jeder versucht seine Follower Zahlen und Fans zu erhöhen. Höhere Besucherzahlen erhöhen auch die Verdienstmöglichkeiten und Spenden.

Denken Sie daran, dies sind Leute, die sich für das gleiche Spiel wie Sie interessieren und selbst Spieler sind. Wenn Sie gut sind und sich einen Platz und Namen in einem Spiel gesichert haben, ist es noch wahrscheinlicher, dass Sie Opfer von Stream Sniping werden.

Stream Sniping: Wie sehen die Bestimmungen und Voraussetzungen der einzelnen Spieleplattformen aus?

Die Richtlinien für das Sniping von Streams sind nicht einheitlich und können variieren. Offensichtlich sollte jede Form von Betrug oder Cheating in einer Turnierumgebung verboten werden. Allerdings werden nicht immer alle Esports auf großen Bühnen gespielt, sodass andere Gamer den Stream zu ihrem Vorteil im Spiel nutzen können.

Turnierorganisatoren müssen Stream Sniping in ihren Richtlinien haben. Sollte das Sniping von Streams nicht zulässig sein, müssen Sie dies lediglich im Voraus angeben. Spieler, die cheaten, müssen harte Strafen erhalten, damit Nachahmer abgeschreckt werden!

Die Turniere sollten zur Vorbeugung eine Verzögerung implementieren. Hierbei handelt es sich um eine Verzögerung für die Zuschauer, die meistens um die 15 Sekunden beträgt. Dieser Ansatz hat jedoch einen großen Nachteil: Er beeinträchtigt das Seherlebnis erheblich.

Bei Esports geht es nicht nur um die Spieler, sondern wohl auch mehr um die Fans. Es wäre ein echter Stimmungskiller, wenn die Teams sich bereits gratulieren, während die Zuschauer noch gar nicht wissen, wie die Partie ausgehen wird. Auf diese Weise verschwindet der Spannungsfaktor im Game und für die Zuschauer wird eSports uninteressanter.

Fazit und Bedeutung: Stream Sniping

Wenn Sie also den Spannungsfaktor im Game behalten möchten, sollten Sie auf die Verzögerung verzichten. Wenn Sie Ihren Stream offen übertragen, müssen Sie damit rechnen, dass ein gegnerischer Spieler den Stream zu seinem / ihrem Vorteil nutzen kann. Allerdings sollte es Sie noch weiter anspornen, um noch besser zu werden. Das Gefühl, gegen jemanden zu gewinnen, der Ihnen klar im Vorteil ist, ist noch besser. So können Sie Ihrem Publikum Ihre Skills und Fähigkeiten präsentieren.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Games und Gaming, Internetsprache, Netzjargon und Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.