Was ist Mosting? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist Mosting, Bedeutung, Definition, Erklärung


„Mosting“ ist ein Dating-Phänonem bei dem jemand eine andere Person erst mit Aufmerksamkeit und Anerkennung überschüttet und dann den Kontakt temporär abbricht.

„Mosting“ ist eine Mischung aus „Love-Bombing“ und „Ghosting„.

Was ist Mosting? Bedeutung, Definition, Erklärung

Der Begriff ist in der Dating-Szene noch recht jung und soll zwei schon bekannte und berüchtigte Dating-Phänomene vereinen: „Love Bombing“ und „Ghosting“. Wer davon noch nichts gehört hat, benötigt möglicherweise einen kleinen Exkurs in das neue Vokabular des modernen Datings. Dieses hat sich spätestens mit Tinder stark verändert. Früher sprach man davon, dass „jemand hingehalten wird“ oder „jemand einer angebeteten Person hinterherrennt“, auch dass man „sich jemanden warm hält“ war sehr lange ein geläufiger Begriff. Heute gibt es einen anderen Wortschatz, der Begriffe wie „Benching“, „Cushioning“, „Submarining“ und eben auch „Mosting“, „Love Bombing“ und „Ghosting“ umfasst.

Damit sind sehr unterschiedliche Muster beim Dating gemeint. Das kurze Fazit vorweg: Alles im Liebesleben ist komplizierter geworden. Besser wurde es offenkundig nicht, denn das Mosting gilt als richtig gemein und toppt in dieser Hinsicht wohl alles, was bisher bekannt war. Benannt hat es erstmals Tracy Moore. Die US-Journalistin formulierte den Begriff in einem Artikel, der Männermagazin „MEL“ einiges Aufsehen erregte.

Einführung in das Mosting: Ghosting und Love Bombing

Um Mosting zu verstehen, muss man Ghosting und Love Bombing verstanden haben. Hier der kleine Exkurs zu diesen beiden Begriffen:

  • Ghosting ist der abrupte Kontaktabbruch durch eine Person gegenüber der anderen, die gerade gedatet wurde. Abrupt ist dabei sehr wörtlich zu verstehen, denn nach einem recht intensiven Kontakt, möglicherweise sogar mit Liebesbriefen und -schwüren, lässt der Ghost von einer Sekunde auf die andere nichts mehr von sich hören respektive lesen. Der Kontakt zum vorherigen Partner wird geblockt, der Mensch ist auf keinem Weg mehr zu erreichen. Angekündigt hat er das nicht. Einen erkennbaren Grund gibt es auch nicht. Wichtig zu wissen: Ghosting bezieht sich nicht auf den Grad der vorherigen Beziehung. Sie kann mehr oder weniger gefühlvoll gewesen sein, sie war aber da. Ghosting meint das Phänomen des plötzlichen, unangekündigten und unwiderruflichen Kontaktabbruchs.
  • Beim Love Bombing überschüttet eine Seite die andere pausenlos mit Liebe. Sie „bombardiert“ sie mit Liebe, daher kommt der Begriff. Das mögen manche Menschen durchaus. Sie fühlen sich auf Händen getragen und wähnen sich in Wolke 7, was am Anfang einer Beziehung durchaus sehr intensiv empfunden wird. Allerdings ist nicht jeder Mensch dafür empfänglich. Männer und Frauen finden Love Bombing manchmal auch reichlich übertrieben, weil ihnen ihr Bauchgefühl vollkommen zu Recht sagt, dass da etwas nicht stimmt. Dieser fatale Eindruck bestätigt sich leider allzu oft: Die bombardierenden Lover oder Loverinnen werden plötzlich furchtbar einnehmend bis hin zu einem pathologischen Kontrollzwang und übelster Eifersucht.

So funktioniert Mosting: Erklärung, Bedeutung

Mosting kombiniert nun diese beiden Verhaltensweisen: Nach dem Überschütten mit Liebe erfolgt der abrupte Kontaktabbruch. Das wirkt natürlich besonders prekär und löst in sensiblen Seelen eine nicht gelinde Erschütterung aus. Vor allem diejenigen, die für das Love Bombing tatsächlich empfänglich waren, kommen mit dem nachfolgenden Ghosting so gar nicht zurecht und können sogar in eine mehr oder minder tiefe Depression stürzen. Das ist auch erklärlich, denn Mosting widerspricht allem, was uns die natürliche Menschenkenntnis sagt: Entweder liebt uns jemand wirklich und verlässt uns daher nicht kommentarlos. Oder er/sie liebte uns nicht so besonders, was wir aber ahnen und spüren konnten. Dann ist das Ende der Beziehung auch absehbar. Im elegantesten Fall wird es vernünftig, taktvoll und plausibel kommuniziert. Doch Mosting ist für niemanden verständlich oder gar einfühlbar.

Wie kommt es zum Mosting?

Menschen, die sich so verhalten, leiden selbst ganz offenkundig unter einer massiven Beziehungs- und Kommunikationsunfähigkeit. Möglicherweise reden sie sich in der Phase ihres Love Bombings selbst ein, schwer verliebt zu sein. Gleichzeitig werden sie von Verlustängsten geplagt, die sie mit den pausenlosen Liebesbeweisen überkompensieren. Irgendwann wird ihnen das zu viel. Dann treten sie per Ghosting den abrupten Rückzug an, weil sie den Stress ihrer eigenen Gefühle nicht mehr ertragen.

Wie kann man sich vor Mosting schützen?

Es ist wichtig, den Anfängen zu wehren, die in diesem Fall aus Love Bombing bestehen. Es ist nicht normal, nach dem ersten Date von großer Liebe zu sprechen und Rosen zu schicken. Menschen, die sich so verhalten, sollten wir mit einem gesunden Schuss Misstrauen begegnen. Auch Zeichen des Ghostings zeigen sich manchmal schon früh: Die späteren Geister sind auch vorher schon gelegentlich aus unerfindlichen Gründen nicht erreichbar. Sie melden sich dann wieder, aber der temporäre Ausfall durfte bereits Skepsis erzeugen. Wenn nun beides frühzeitig erkennbar ist, raten Beziehungsexperten zu größter Vorsicht.

„Mosting“ ist eines der modernen, unangenehmen Verhaltensmuster beim Dating, die zerrüttete Herzen hinterlassen. Geschuldet sind sie vermutlich den neuen Medien mit all ihrer Flüchtigkeit. Diese führen scheinbar zu beinahe asozialen Beziehungsmustern.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Dating und Beziehungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.