Was ist eine Bucket List (Löffelliste)? Bedeutung, Beispiele, Ideen, auf deutsch, Übersetzung

Als „Bucket List“ oder „Löffelliste“ wird eine Aufzählung und Sammlung von Dingen bezeichnet, die man tun möchte bevor man zu alt dafür ist. Die Idee solch eine Liste aufzustellen, stammt vom Film „Das Beste kommt zum Schluss“. Die Menge an Erlebnisse und Taten, die jemand vor seinem Tod erleben, sehen, erreichen und tun möchte, ist hoch individuel und variiert von Person zu Person. In diesem Beitrag erfährst, wie du eine Bucket List / Löffelliste aufstellt und warum die Liste so heißt. Der Beitrag dient dir als Inspiration.

Woher kommt das Wort: Bucketlist / Bucket List und Löffelliste? Wortherkunft

Der Ausdruck „Bucket List“ ist englisch und stammt vom Film „The Bucket List“. Der Ausdruck „Bucket List“ wurde durch den im Jahr 2007 veröffentlichten Film „The Bucket List“ von Justin Zackham geprägt. In Deutschland wurde der Film unter dem Namen „Das Beste kommt zum Schluss“ veröffentlicht. In der deutschen Übersetzung heißt die Bucket List „Löffelliste“.

Der Filmtitel „Bucket List“ leitet sich von der englischen Phrase „Kick the Bucket“ ab. „Kick the bucket“ ist gleichbedeutend mit der deutschen Phrase „den Löffel abgeben“ und bedeutet, dass jemand stirbt oder sterben muss. „Kick the bucket“ heißt auf deutsch „den Eimer treten“.

Es gibt drei Theorien, warum „Kick the bucket“ in der englischen Sprache gesagt wird und wie es entstand. (Theorie 1) „Kick the Bucket“ soll als Phrase entstanden sein, als beobachtet wurde, wie jemand sich selbst erhängte, in dem er den Eimer auf dem er stand, wegtrat.

(Theorie 2) Das Wort „Bucket“ soll sich vom Wort „Beam“ ableiten. „Beam“ heißt auf deutsch Balken und meint einen stabilen Balken mit dem Häuser gebaut werden. An diesen Balken wurden z.B. Schweine beim Schlachten aufgehängt.

(Theorie 3) Die Phrase „Kick the Bucket“ soll sich von der katholischen Praxis des Gebrauchs eines Weihwasserbehälter bei der Aufbahrung von Toten ableiten. Starb ein Mensch, so wurde ein Becher mit Weihwasser zu seinen Füßen gestellt. Trauernde konnten den Leichnam mit Weihwasser bespritzen.

In der deutschen Sprache wird von „Löffelliste“ gesprochen, da eben die Phrase „Den Löffel abgeben“ im deutschsprachigen Raum verbreitet ist. („Löffelliste“ wurde im Film als deutsche Übersetzung des englischen Ausdrucks „Bucket List“ verwendet.) („Den Löffel abgeben“ ist sogar die deutsche Übersetzung von „Kick the Bucket“. Eine weitere Übersetzung ist „Ins Gras beißen“.)

In der deutschen Sprache verbreitete sich der Ausdruck „Bucket List“ und die eingedeutsche Version „Löffelliste“ gleichermaßen. Neben „Löffelliste“ verbreiteten sich weitere Phrasen in der deutschen Sprache:

  • Dinge, die ich tun möchte bevor ich sterbe
  • Dinge, die ich noch tue bevor ich (zu) alt bin
  • Persönliche Wunschliste

Bucket List / Löffelliste: Inhalt, Ideen und Vorschläge

Wer eine Bucket List schreiben möchte, sollte sich einfach fragen, was er/sie für Wünsche hat und die Wünsche – egal wie absurd oder außergewöhnlich – auch notieren. Als kleine Anregung sollte man sich vorstellen, man sei auf einer einsamen Insel und alle Verpflichtungen des Alltags spielen keine Rolle. Wer die kreativen Geister in Wallung bringen will, kann sich auch folgende Fragen stellen:

  • Was würde ich mit einer Millionen Euro machen?
  • Was würde ich machen, wenn Geld keine Rolle spielt?
  • Was würde ich machen, wenn ich nie wieder arbeiten müsste?
  • Was würde ich tun, wenn alle Verpflichtungen wegfallen?
  • Was macht mich glücklich?
  • Was will ich erreichen?

Themen für eine Bucket List

Es gibt mehrere Themenbereiche für eine Bucket List und Löffelliste. So unter anderem:

  • Familie und Leben
  • Abenteuer, Reisen und Erlebnisse
  • Lernen
  • Etwas Erledigen, Erfolge und Abschlüsse

Bei allen Bereichen geht es darum, dass man mutig ist und sich für sein Ziel einsetzt, sowie dass man persönlich wächst.

Bucket List: Ideen und Beispiele für Paare, Familie und Leben (Ideen / Vorschläge Löffelliste)

Folgende Dinge können sich Paare und Familien vornehmen:

  • „Ich liebe dich“ sagen und es auch so meinen
  • als Freiwilliger helfen
  • Bei der Geburt eines Tieres dabei sein
  • Blut spenden / Stammzellen spenden
  • (D)ein Baby in deinen Armen halten
  • Ein Baumhaus bauen
  • Ein Haus bauen
  • ein lustige Video drehen, das viral geht
  • Eine Familie gründen
  • Eine Hängematten anbauen und darin schlafen
  • Einem Hungernden etwas zu essen kaufen
  • Einem Obdachlosen etwas spenden
  • Einen Film drehen
  • Einen Hund, eine Katze oder ein anderes Tier aus dem Tierheim adoptieren
  • Einen Kindheitstraum wahrmachen
  • einen neuen Freund finden
  • Filmklassiker schauen
  • Für den Partner Striptease tanzen
  • Für ein Hilfsprojekt spenden
  • Heiraten
  • Im Garten zelten und übernachten
  • Kinder bekommen / ein Kind adoptieren
  • Möbel selbst bauen
  • Sex im Freien
  • sich gesund ernähren und Sport machen
  • Sich verloben
  • Unter freiem Himmel schlafen

Bucket List: Abenteuer, Reisen und Erlebnisse (Ideen / Vorschläge Löffelliste)

Folgende Dinge kann sich jeder vornehmen:

  • Alle deutschen Bundesländer besuchen
  • Alle europäischen Länder besuchen / Alle afrikanischen, nordamerikanischen, mittelamerikanischen, südamerikanischen, asiatischen oder ozeanischen Länder besuchen / 20, 50 oder 100 Länder bereisen
  • An einer Safari teilnehmen
  • An einer Schaumparty teilnehmen
  • An einer Schlägerei teilnehmen
  • Auf der Autobahn über 230 km/h fahren (wenn erlaubt)
  • Auf die Pyramiden klettern
  • Auf einer Insel allein für 7 Tage leben
  • Bungee jumping
  • Den Eifelturm besuchen
  • Den nächsten Zug oder das nächste Flugzeug nehmen, egal wohin
  • Den Papst treffen
  • Die Weltwunder besuchen
  • Die Zeche prellen
  • Ein Auto designen
  • Ein Festival besuchen und durchfeiern
  • Ein Luxus-Auto fahren
  • Ein Produkt designen
  • Ein Tattoo stechen lassen
  • Eine Schlange berühren
  • Eine Spinne halten
  • Eine Weltreise machen
  • Einen Baum umarmen
  • Einen Berg besteigen
  • Einen besonderen Wunschort besuchen
  • Einen Hai berühren
  • einen Promi daten
  • Einen Roadtrip machen
  • einen Vulkan besteigen
  • Espresso in Italien trinken
  • Exotische Tiere füttern (Elephanten, Koala, Schlangen, Strauße,…)
  • Exotisches Essen probieren (Insekten, lebender Oktopus,…)
  • Fallschirm springen
  • Flugzeug fliegen
  • Für mehrere Monate durch ein Land oder eine Region reisen
  • Heißluftballon fahren
  • Im Ausland leben
  • Im Mittelmeer, Atlantik, Pazifik oder in der Karibik segeln
  • In einem Iglu übernachten
  • In einem (teuren) Luxus-Hotel übernachten
  • In Las Vegas pokern
  • Kite surfen
  • Konzert eines berühmten Musikers besuchen
  • Lamborghini fahren
  • Mehrere Monate in einer Stadt oder an einem Ort außerhalb des Heimatlandes wohnen und leben
  • Mit Delphinen schwimmen
  • Mit dem Fahrrad durch Europa, Afrika, Asien oder Südamerika fahren
  • Mit dem Fahrrad verreisen.
  • Mit dem Motorad durch Europa, Afrika, Asien oder Südamerika fahren
  • Mit einem Hundeschlitten fahren
  • Mit einer Achterbahn fahren
  • Mit einer Berühmtheit einen Kaffee oder ein Bier trinken
  • Mit Haien schwimmen
  • Mit Schildkröten schwimmen
  • Mit Ureinwohnern zusammenleben
  • Nacktschwimmen
  • Nordkorea besuchen
  • Paintball spielen
  • Paragliden
  • Polarlichter beobachten
  • Rennwagen fahren
  • Segelboot fahren
  • Sich selbstständig machen (Ein Start-Up gründen, ein Hostel aufmachen oder ein Bed & Breakfast eröffnen)
  • Silvester in New York verbringen
  • Sumo ringen
  • Sushi in Japan essen
  • Tauchen gehen
  • Über glühende Kohlen laufen
  • Zipline fahren

Bucket List: Bildung und Lernen (Ideen / Vorschläge Löffelliste)

  • Ein Buch schreiben
  • Eine Fremdsprache lernen
  • einen Doktor machen
  • Einen guten Vortrag halten
  • einen Schulabschluss nachholen
  • einen Universitätsabschluss machen / nachholen
  • Erste Hilfe lernen (oder erneut lernen)
  • Experte werden
  • Gitarre spielen lernen
  • in mindestens einer Disziplin Meister werden
  • Jonglieren lernen
  • Kartentricks lernen
  • Klavier spielen lernen (oder ein anderes Instrument)
  • Meditieren lernen
  • Mehr über die eigene Geschichte erfahren
  • Mehr über die Umwelt lernen
  • Programmieren lernen
  • Verantwortung übernehmen
  • vor großem Publikum sprechen
  • Zaubertricks lernen

Bucket List: Etwas Erledigen, Erfolge und Abschlüsse (Ideen / Vorschläge Löffelliste)

  • Auf dem Jakobsweg (allein) wandern
  • berühmt werden / Für etwas bekannt werden
  • Deine Berufung finden
  • Den Job kündigen (und sich selbstständig machen)
  • Die eigene Passion finden
  • Eine bestimmte Zeit ohne Handy und Computer leben (Siehe: Digital Detox)
  • Einen Job finden, der Spaß macht
  • Einen Marathon laufen
  • einen Waschbrettbauch bekommen
  • Fasten
  • Herausfinden, warum man auf dieser Welt ist
  • Sich ein Tattoo stechen lassen
  • Sich einer Angst (z.B. Angst vor Spinnen,…) stellen
  • Sich mit einer oder einem Verlossenen versöhnen (sich entschuldigen)
  • Surfen lernen
  • Über die eigene Bucket List und Fortschritte im eigenen Internet-Blog berichten

Bucket List / Löffelliste: Kategorien

Wer eine Bucket List / Löffelliste erstellt, listet auf der Liste Dinge, die man tun möchte, bevor man zu alt dafür ist. Diese Dinge passen in verschiedene Kategorien.

Abenteuer, Reisen und Erlebnisse:

  • An einen bestimmten Ort reisen (Welchen Ort will ich sehen?)
  • Ein bestimmtes Land besuchen
  • Etwas tun, wovor man Angst hat
  • Etwas tun, was man gerne und unbedingt tun möchte
  • Ein Wunsch mit Tieren
  • Extremsport machen

Lernen:

  • Eine Fähigkeit erwerben
  • Eine Sportart lernen
  • Eine Sprache lernen

Etwas Erledigen, Erfolge und Abschlüsse:

  • Einen Abschluss erwerben (z.B. Hochschulabschluss)
  • Eine Erlaubnis / einen Schein erwerben (z.B. Flughschein)
  • Einen bestimmten Film sehen
  • Jemanden Berühmtes treffen
  • Einen entfernten Verwandten besuchen
  • Luxus (kurzfristig) leben
  • Mutig sein
  • Ein persönliches Ziel erreichen

Warum eine Bucket List / Löffelliste schreiben?

Eine Bucket List bzw. Löffelliste aufzustellen, ist eine gute Idee. Denn die Liste gibt Orientierung und hilft zu erörtern, was einem persönlich wichtig ist.

Insbesondere geht es bei einer Bucket List / Löffelliste, um langfristige Träume und Ziele. Dies sind jene Dinge, die im Lauf des Lebens – wenn der Alltag einzieht, die Karriere Fahrt aufnimmt und Kinder kommen – leicht vergessen werden können. Wer diese aufschiebt, läuft Gefahr, dass er/sie sie vergisst oder irgendwann zu alt oder krank ist, um Träume zu verwicklichen.

Eine Bucket List hat noch eine Besonderheit: Sie dient nur dem Ersteller oder der Erstellerin selbst. Es geht hier nicht darum, dass sie den Eltern, Freunden oder Arbeitskollegen gefallen muss, oder dass sie irgendwie monetär verwertbar sein muss, nein, es geht nur darum, dass die Person, die die Liste erstellt, Freude daran hat.

Eine Bucket Liste / Löffelliste verfolgt das Ziel, dass ihr Ersteller seine Träume erfüllt, um im Alter nichts zu bereuen. Auch geht es darum, Erinnerungen für das Alter an seine Abenteuer und Erfolge zu haben.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.