Was ist ein Wannabe? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist ein Wannabe, Bedeutung, Definition, Erklärung


Der Begriff “Wannabe” stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie “Möchtegern”. Dabei ist das englische Wort “Wannabe” eine Kurzform für den Ausdruck “Want to be”. Durch eine immer weiter geschliffene Aussprache und bestimmte Dialekte entwickelt sich daraus der Begriff „Wannabe“.

Was ist ein Wannabe? Bedeutung, Definition, Erklärung

Mit dem Begriff werden Menschen bezeichnet, die vorgeben, etwas Bestimmtes zu sein oder zu haben, diese Erwartung in der Realität dann aber nicht erfüllen. Besonders Personen, die mit sehr viel Aufwand versuchen, wie jemand anderes zu wirken oder die ein Selbstbild vorgeben, das nur dazu dient, andere Menschen zu beeindrucken, werden als „Wannabe“ bezeichnet. Der Begriff ist somit klar negativ konnotiert und wird als spöttischer Ausruf, aber auch als Beleidigung eingesetzt.

Je nachdem, was die Person, die bezeichnet werden soll, vorgibt, zu sein, kann der Begriff mit einer Berufs- oder Talentbezeichnung verbunden werden. So kann jemand, der zwar coole Skaterklamotten trägt und damit angibt, wie gut er skaten kann, aber in der Realität bereits an einfachen Tricks scheitert, als Wannabe-Skater bezeichnet werden. Analog gibt es beliebig viele weitere Begriffsbezeichnungen, zum Beispiel Wannabe-Star, Wannabe-Philosoph oder Wannabe-Weinkenner. Zudem kann der Begriff auch für Menschen verwendet werden, die von einer Materie wenig verstehen und wissen, dies aber nicht zugeben wollen, wie zum Beispiel in „Wannabe-Frauenversteher“ oder „Wannabe-Biologe“

Siehe auch: Weeb / Wapanese

Andere Bedeutungen von Wannabe

Wird der Begriff im Sinne seines ursprünglichen Sinnes als Verbkonstruktion verwendet, kann im Englischen auch schlicht ein Wunsch damit geäußert werden. Im Satz „I wanna be a star“ bringt der Begriff zum Ausdruck, dass die Person gerne ein Star sein wolle. Der Ausdruck stellt dann eine reine Willensäußerung dar und dient nicht der Personenbeschreibung. Im deutschen ist eine solche Verwendung nicht geläufig, da der Ausdruck als solcher nicht eingedeutscht ist. Im Bereich der Medizin wird der Begriff außerdem für Menschen, die an einer Körperintegritätsidentitätsstörung leiden, verwendet. Eine weitere Verwendung findet der Begriff „Wannabe“ in bestimmten Formen der BDSM-Erotikszene, der sogenannten Klinikerotik.

Geschichte vom Wort “Wannabe”

Erstmals tauchte der Ausdruck im Jahr 1981 in einem Artikel einer amerikanischen Zeitung auf, in dem mit ihm Surfer bezeichnet wurden, die Vorgaben, den Sport zu beherrschen, obwohl sie Anfänger waren. Anschließend setzte sich der Ausdruck rasch im englischen Sprachraum durch und wurde im Jahr 2002 ins Oxford Dictionary aufgenommen.

Verwendung im Deutschen

Auch wenn der Begriff ursprünglich aus dem Englischen stammt, hat er sich mittlerweile auch im deutschen Sprachgebrauch eingebürgert. Er wird dabei vor allem von jungen Menschen verwendet und ist Teil der sogenannten Jugendsprache. Wann der Begriff sich auch im Deutschen etablierte, lässt sich nicht klar feststellen. Fest steht aber, dass sich die meisten Menschen heutzutage etwas unter dem Wort „Wannabe“ vorstellen können. Dennoch wurde der Begriff bis dato nicht in den deutschen Duden aufgenommen.

Verbreitung von “Wannabe”

Prominent ist der Begriff heute auch zum Beispiel in der Musikrichtung des Battle-Raps. Bekannt ist außerdem der Song “Wannabe” der Spice Girls, einer Band aus Amerika, bei dem das “Wannabe” allerdings keine abwertende Beurteilung einer Person bezeichnet, sondern als sachlicher Ausdruck für jemanden verwendet wird, der der neue Liebhaber des lyrischen Ichs werden möchte. Auch Filme und verschiedene andere Lieder tragen den Begriff in ihrem Titel, so zum Beispiel das Drama „The Wannabe“ aus dem Jahre 2013, das von Nick Sandow geschrieben wurde und in dem er ebenfalls Regie führte.

“Wannabe” ist ein deutscher YouTuber und Streamer. Seinen Kanal eröffnete im August 2018. Ihm haben mehr als 1 Million Menshcen abonniert.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.