Was ist mdRzA? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist mdRzA, Bedeutung, Definition, Erklärung


mdRzA ist eine Abkürzung und steht für “Mit dem Rad zur Arbeit”. Die Aktion wurde vor mehr als 20 Jahren von der AOK (gesetzliche Krankenkasse)in Kooperation mit dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub e.V.) ins Leben gerufen. Ziel ist es, Menschen zu motivieren, mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Bei Gewinnspielen ruft die AOK immer wieder zur Verwendung des Hashtags “#mdRzA” und das Teilen von Fotos über Social Media auf, wodurch die Aktion in den letzten Jahren immer bekannter wurde.

Worum geht es bei mdRzA?

Die Kooperationspartner wollen die Teilnehmenden motivieren, statt mit dem Auto den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurückzulegen. Als Krankenkasse, die stark auf Prävention setzt, sieht die AOK hierin eine vorbeugende Maßnahme zum Erhalt der Gesundheit, die auch dem Arbeitgeber zugutekommt. Gerade bei Bürojobs, bei denen die Mitarbeiter den ganzen Tag im Sitzen verbringen, ist ein sportlicher Ausgleich wichtig. Durch die Verlagerung auf den Arbeitsweg kann dies einfach in den Alltag eingebaut werden. Durch die Aktion wird nicht nur ein Beitrag zur Gesundheit, sondern auch zur Nachhaltigkeit geleistet, da auf das Auto weitestgehend verzichtet werden soll.

Die Aktion richtet sich unter dem Namen “mdRzA Microsites” auch an Unternehmen, die diese als eigene Mitarbeiteraktion unter ihrem Namen durchführen wollen, um die Gesundheit, den Teamgeist und die Motivation ihrer Mitarbeiter zu fördern. Die AOK stellt hierfür die erforderlichen Ressourcen gegen eine geringe Schutzgebühr zur Verfügung.

Zudem bietet die AOK unter diesem Schirm Webinare und Informationen für Unternehmen an, in denen sie das Wissen vermittelt, wie die Unternehmen ihre Mitarbeiter motivieren können, wie sie selbst zum fahrradfreundlichen Unternehmen werden können und wie sie Radfahren ins betriebliche Gesundheitsmanagement einbinden können, sowie zum Dienstradleasing und den damit verbundenen Steuervorteilen.

Wie kann man bei mdRzA teilnehmen?

Um an der Aktion teilzunehmen, muss man sich vorab registrieren. Neben den persönlichen Angaben muss man auch Angaben zum Arbeitgeber machen.

Man kann entweder alleine oder als Team, bestehend aus mehreren Mitarbeitern eines Unternehmens, teilnehmen.

Der Aktionszeitrum ist jedes Jahr vom 1. Mai bis zum 31. August. Man kann sich jedoch bereits vorab registrieren.

Welche Bedingungen muss man erfüllen? mdRzA

Damit eine Teilnahme als erfolgreich gilt, muss man im Aktionszeitraum an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit gefahren sein. Es ist nicht relevant, ob man dabei auf ein klassisches Fahrrad zurückgreift oder die Strecke mit einem E-Bike zurücklegt. Es zählen auch Teilstrecken, wenn man beispielsweise Pendler ist und nur einen Teil der Arbeitsstrecke mit dem Fahrrad, den Rest mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegt. Während der Corona-Pandemie und vermehrten Homeoffice – Regelungen konnten auch Fahrten rund ums Homeoffice eingetragen werden.

Die Teilnehmer dokumentieren dabei selbst die gefahrenen Tage und zurück gelegten Kilometer in einem virtuellen Kalender. Wenn die Mindestbedingung von 20 gefahrenen Tagen erfüllt ist, gelangt man automatisch in den Lostopf. Die Preise werden dann unter diesen Teilnehmern verlost. Die genaue Anzahl der Tage oder gefahrenen Kilometern spielt hierfür keine Rolle.

Welche Anreize setzt die AOK und was bekommt man bei erfolgreicher Teilnahme?

Zunächst erhält man nach einer erfolgreichen Registrierung Zugang zu einem persönlichen Dashboard, auf dem man seine Leistungen festhalten kann. Dort kann man diverse motivierende Statistiken sehen, wie beispielsweise wie viele Kilometer man insgesamt geradelt ist, wie viele Kalorien man dabei verbraucht hat und wie viel Kilogramm CO₂ man dabei eingespart hat.

Auch virtuelle Auszeichnungen und eine Urkunde am Ende des Teilnahmezeitraums aktivieren das Belohnungszentrum der Teilnehmenden und motivieren zum Durchhalten.

Wenn man sich zusammen mit einem Team angemeldet hat, erhält man zusätzliche Anreize durch die möglichen Vergleiche oder das gemeinsame Ziel. Es gibt eine Teamrangliste, in der man sich mit Teams des eigenen oder von anderen Unternehmen vergleichen kann.

Zudem kann man sich neben den Mindestteilnahmetagen, die für das Gewinnspiel erforderlich sind, eigene persönliche Leistungsziele setzen.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Daneben gibt es immer wieder Aktionen und weitere Rate- und Gewinnspiele. Häufig werden die Teilnehmer aufgefordert Fotos von ihrem Rad, Arbeitsweg oder besonderen Gegebenheiten auf Social Media unter dem Hashtag #mdRzA zu posten und können so zusätzliche Preise gewinnen.

Mitglieder der AOK können die Teilnahme auch für das Prämienprogramm der AOK nutzen und erhalten dort zusätzliche Punkte, die sie gegen Prämien einlösen können.

Welche Preise gibt es?

Es gibt Hauptpreise, die alle Teilnehmenden gewinnen können, wenn sie mindestens 20 Tage Radweg registriert haben. Meist sind dies mit dem Thema Fahrrad zusammenhängende Preise, wie beispielsweise ein neues Elektrofahrrad, aber auch Zubehör, wie hochwertige Fahrradschlösser, Beleuchtung oder Helme.

Daneben gibt es Teampreise, die man nur gewinnen kann, wenn man mit einem Team aus Kollegen teilnimmt. Darunter sind beispielsweise auch gemeinsame Wochenendtrips oder Erlebnisse.

Bei zusätzlichen Aktionen gibt es weitere Preise je nach Aktion zu gewinnen.

Die Preise wechseln jährlich und sind abhängig von den Sponsoren, die diese zur Verfügung stellen.

Wie wird die Aktion finanziert? mdRzA

Die AOK betont, dass die Aktion nicht aus Mitgliedsbeiträgen finanziert wird, sondern ausschließlich von den Sponsoren getragen wird. Diese stellen auch die Preise zur Verfügung.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.