Was ist der Blaue Rotschild? Wer ist Abe Gold / Abraham Goldstein? Babylon Berlin


Diamanten begeistern die Menschheit seit dem Beginn der Geschichtsschreibung. Der Blaue Rotschild ist ein solcher Stein, um den sich Mythen und Geschichten ranken. Oft ist sein Besitz mit verschiedenen Problemen verbunden, da viele Menschen alles tun würden, um ihn in ihren Besitz zu bringen.

Seine Geschichte ist Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts mit den Schicksalen der Familien Nyssen und Goldsteins verbunden. Aber auch Dr. Wegener (Holger Handtke), der Hausjustiziar der Nyssens, machte sein Leben indirekt von dem Stein abhängig. Er lebt im Haus der Nyssens in einem kleinen Zimmer, das sich eher für ein Zimmermädchen eignen würde.

Der Blaue Rothschild sollte während des Ersten Weltkrieges aus Russland herausgeschmuggelt werden, damit er dem Gegner nicht in die Hände fällt. Sein Weg führt in nach Berlin und von dort in die richtigen Hände.

Welche Rolle hat Abraham Goldstein oder Abe Gold? Babylon Berlin, Blauer Rothschild

Jakob Grün (Moisej Bazijan) ist ein in Berlin ansässiger Juwelier und Goldschmidt, der auch unter den rabiaten Angriffen der SA zu leiden hat. Gleichzeitig ist er derjenige Fachmann, der die Familie Nyssen mit ausgewähltem Schmuck beliefert. Was er nicht weiß ist, dass die Familie den Blauen Rothschild – einen sehr wertvollen Diamanten in ihren Besitz gebracht hat. Dieser gehört rechtlich Abe Gold oder Abraham Goldstein (Mark Ivanir), der in Manhattan verschiedene kriminelle Geschäfte betreibt und wahrscheinlich ein Gangster sein dürfte.

Grün wird zur Silvesterfeier der Nyssens eingeladen. Hier sieht er, wie die junge Frau Nyssen (Hannah Herzsprung) den verschollen geglaubten Blauen Rothschild trägt. Jakob telefoniert umgehend mit seinem Neffen Abe Gold in Manhattan, New York, und informiert ihn über den Fund. Das Gespräch wird von Dr. Wegener mitgehört, der daraufhin eine gewagte Entscheidung trifft. Er bringt den Blauen Rothschild vor den Goldsteins und auch seinen Arbeitgebern in Sicherheit.

Abe Gold hieß vor seine Immigration in die U.S.A. Goldstein, ändert jedoch seinen Namen in Gold. Sein Vater hatte einst den wertvollen Diamanten an den Inhaber des Nyssen Konzerns geben, damit dieser ihn mithilfe seines Diplomantenpasses aus Odessa nach Berlin bringt. Hier sollte der Edelstein der Synagoge übergeben werden. Diese Vorgehensweise wurde jedoch von Anne-Marie Nyssen (Marie-Anne Fliegel) vereitelt.

Tipp: Babylon Berlin als DVD, Blu-ray und Stream findest du auf Amazon hier*.

Zusammentreffen mit den Nyssens

In Berlin angekommen, bietet Grün seinem Neffen seine Zusammenarbeit in dieser Sache an. Abe lehnt jedoch ab. Er sei der Erbe. Der Wunsch seines Vaters interessiere ihn nicht. Vorerst gehen beide unterschiedliche Wege.
Von Grün erfährt Abe jedoch, wo die Nyssens leben. Er sucht Alfred auf, der von der ursprünglichen Geschichte des Steins keine Ahnung hat. Aufgrund massiven Drucks und um sein Leben vor dem Gangster zu schützen, will er den Rotschild aus dem Safe holen. Dort liegt er aber nicht.

Am nächsten Tag fragt Alfred seine Mutter, die er vor einiger Zeit aus der Villa ausquartiert hatte. Um deren Hilfe zu erhalten, holt er sie zurück. Seine Frau Helga ist nicht einverstanden und will mit dem Auto wegfahren. Doch der Chauffeur ist Abe. Er bringt Helga zu einem alten Frachtkahn und sperrt sie in den Frachtraum ein.

Nun bedroht Abe die Nyssens. Entweder bekommt er seinen Diamanten oder Helga stirbt! Alfred ist instabil, weich und von Großmachtfantasien besessen. Er macht seiner Mutter Druck, die jedoch keine Ahnung hat. Im nächsten Zug wird Abe auch Anne-Marie Nyssen entführen und im Frachtkahn einsperren. Seine Wut kennt kaum noch eine Grenze. Außerdem ist er es als Mitglied der Unterwelt von New York gewöhnt, seinen Willen mit Gewalt durchzusetzen. Er demonstriert seine Kraft und Bereitschaft, die er gegenüber einigen rechtsorientierten Mitbürgern unter Beweis stellt, als diese die Reservierung eines Juden im Schlossrestaurant nicht akzeptieren wollen.

Alfred bemüht sich sogar Abe Geld als Austausch für die Frauen anzubieten. Der lehnt jedoch ab. Ebenfalls erfolglos ist die Anfrage an Grün, der ein Replikat des Diamanten anfertigen soll.

Allerdings kann Helga entkommen. Sie überlässt ihre Schwiegermutter dem Tod. Als Abe zurückkommt und keine befriedigende Antwort erhält, schießt er ein Loch in den Rumpf, sodass das Schiff langsam sinkt.

Mittlerweile hat Dr. Wegener Kontakt zu Grün aufgenommen, der ein Gespräch mit Abe vermittelt.

Abes emotionale Wandlung

Vor dem Treffen mit Dr. Wegener lädt Grün seinen Neffen Gold zu einer Familienfeier am Sabbat ein. Hier lernt er seine Verwandten und ihre liebenswürdige Art zu Lebens kennen. Für einen Moment vergisst Gold seinen Hass und die verzweifele Suche nach dem Blauen Rotschild. Er lacht, isst und singt mit den Menschen, die ihn sogleich in ihre Gemeinschaft aufnehmen. Ihm wird klar, dass der Stein nicht gleiche Bedeutung haben kann wie das Kontakt zu Menschen, denen er vertraut und die ihm Zuneigung entgegenbringen. Er möchte auch Grün nicht enttäuschen und wägt seine Entscheidungen ab.

So verpasst er auch das erste Treffen mit Dr. Wegener, den er vom Wohnzimmer der Verwandten sehen kann. Als dann am Vorgang unbeteiligte Polizisten auftauchen, glaubt er fast an eine Falle. Grundsätzlich hat er seine Entscheidung jedoch schon zugunsten der Verwandten und er Synagoge getroffen.

In einem Hotelzimmer treffen Abe, Goldstein und Dr. Wegener zusammen. An dieser Stelle erfährt Abe die gesamte Wahrheit. Was passierte in Odessa 1915?

Anne-Marie Nyssen, die Frau des leichtfertigen Diplomaten und Eigentümers der Nyssen Werke hatte das Unternehmen in eine Schieflage gebracht. Anne-Marie bekam als Geschäftsfrau deshalb keine Kredite mehr. Als ihr Mann den Diamanten im Diplomentengepäck für Abes Vater auf dem Schiff transportieren sollte, fasste sie einen Plan. Ein Mitarbeiter, der spätere Dr. Wegener, platzierte eine Bombe, die ihrem Mann und Abes Vater den Tod brachte und das Schiff versenkte. Vor der Explosion verließen Anne-Marie und Dr. Wegener mit dem Diamanten jedoch das Schiff, das dann scheinbar mit dem Edelstein in die Tiefe sank. Der damit verbundene Plan ging auf. Der sagenhafte Wert des Diamanten verschaffte Anne-Marie und ihrem Sohn die Kreditfähigkeit, um ihr Unternehmen zu retten und auszubauen. Abe Gold gibt sich mit der Antwort zufrieden, nimmt den Blauen Rotschild an sich und lässt Dr. Wegener gehe, den er zuvor am liebsten erschossen hätte.

Tipp: Babylon Berlin als DVD, Blu-ray und Stream findest du auf Amazon hier*.

Blauer Rothschuld: Ein gutes Ende? Babylon Berlin

Abe Gold besucht ein letztes Mal das leere Grab seines Vaters, der 1915 ertrank. Was er sagt, kann niemand hören. Wenige Meter weiter steht Grün. Als Abe den Friedhof verlässt, wechseln beide noch ein paar Worte und Gesten der Höflichkeit.

Nun geht auch Grün nochmals zum Grabstein. Was er dort findet, raubt ihm den Atem. Auf dem Grabstein liegt der Blaue Rothschild, den Abe ohne ein Wort zu verlieren der Synagoge vererbt, so wie es ein Vater wollte.
Zum Schluss nimmt er – so wie er gekommen ist – ohne den Blauen Rothschild das Luftschiff Graf Zeppelin nach New York. Rache hat er genommen. Anne-Marie Nyssen ist auf dem Frachtkahn ertrunken – aber wo ist die Leiche! Hat sich Abe doch nicht gerächt!

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge. Mehr über BedeutungOnline.de und mich erfährst du hier.