Was bedeutet „WWG1WGA“? Abkürzung ausgeschrieben, Bedeutung, Definition, Erklärung, QAnon

Was bedeutet WWG1WGA, Abkürzung ausgeschrieben, Bedeutung, Definition, Erklärung, QAnon


Die Abkürzung WWG1WGA ist eine Abkürzung, ein Symbol und Erkennungszeichen der QAnon-Bewegung.

WWG1WGA bedeutet „Where we go one, we go all“. Auf deutsch: „Wohin einer geht, dahin gehen alle.“

Was bedeutet „WWG1WGA“? Bedeutung der Abkürzung

Die meisten Anhänger der QAnon-Bewegung tragen offen den Buchstaben „Q“ und bekennen sich somit zu dieser Bewegung. Neben dem Buchstaben „Q“, verwenden sie auch immer wieder die Abkürzung WWG1WGA. Diese Abkürzung steht für den Solgan: „Where we go one, we go all“. Dies bedeutet in etwa übersetzt „Dort, wohin einer geht, dorthin gehen alle“ bzw. „Wohin einer geht, da gehen alle hin„.

Die Aussage kann so verstanden werden, dass die Mitglieder sich unterstützen und (einer Person) folgen. Gerade, dass sie einer Person folgen kann vielfältig interpretiert werden:

  • QAnon-Anhänger folgen einer Person und sind bereit den Weg zu gehen. (Wer ist diese Person?)
  • QAnon-Anhänger unterstützt andere QAnon-Anhänger, die z.B. eingesperrt sind oder in Haft. (Somit kann das WWG1WGA fast wie eine Drohung verstanden werden.)
  • Bei QAnon geht einer voraus und tausende folgen. (Dies kann als Anspruch interpretiert werden, dass QAnon eine (Massen-)Bewegung sein will.

Über WWG1WGA: Weitere Bedeutung, Definition, Erklärung

Mittlerweile kann man eine regelrechte Industrie für Fanartikel mit diesem Solang verzeichnen. Diverse Webseiten bieten QAnon Artikel wie T-Shirts, Beutel, Poster sowie Flaggen und Taschenbücher an.

Bei der Bewegung QAnon handelt es sich um eine Bewegung, welche vor allem in den USA verbreitet ist und dafür bekannt ist, dass sie vermeintliche Verschwörungsmythen verbreiten. Auch in Deutschland ist die QAnon-Bewegung mittlerweile aufgetreten und verzeichnet stetig wachsende Anhängerzahlen.

Weder eine Organisation noch eine feste Struktur lässt sich bei dieser Bewegung finden. Vielmehr handelt es sich um eine Legende oder aber Idee, welche sich im Internet gebildet hat. Zunehmend tritt sie auch in der realen Welt auf, insbesondere in den USA bei Veranstaltungen sowie Demonstrationen des US-Präsidenten Donald Trump. Die genaue Anhängerzahl der QAnon-Bewegung ist nicht bekannt und lässt sich somit nicht beziffern.

Was ist QAnon? Bedeutung, Erklärung

Die Geschichte der QAnon-Bewegung entstand im Oktober 2017, als ein Text auf der Internetplattform „4chan“ veröffentlicht wurde. Die Plattform „4chan“ steht immer wieder für ihre vermeintlichen extremistischen Posts in der Kritik. Der Text, welcher im Oktober 2017 veröffentlich wurde, enthielt unter anderem die Aussage, dass Hillary Clinton bald verhaftet werden würde. In der Regel bleiben solche Texte und Nachrichten lediglich auf dem Diskussionskanal und werden dort behalten, doch nicht dieser Text. Zahlreiche Youtuber sowie 4chan-Moderatoren fingen an, eine komplexe Legende um diesen Text sowie die folgenden zu konstruieren. Die Kernaussage dieser Legende ist, dass es sich bei dem Autor dieser Texte um jemanden handele, der die höchste nichtmilitärische US-Sicherheitsstufe „Q“ habe und folglich Zugriff auf die nuklearen Geheimnisse der USA habe. Wer den ersten Text und die im Anschluss folgenden Texte letztendlich verfasst hat, ist nicht bekannt und nachweisbar. Die Internetplattform „4chan“ ermöglicht seinen Nutzern ein anonymes Posting, da eine Registrierung nicht erforderlich ist.

Die Kernaussagen von QAnon

Die Texte der QAnon-Bewegung sind meist sehr kryptisch und oft unverständlich. Sie bestehen häufig aus Fragen oder einzelnen Satzfetzen. Das Thema, welches jedoch konstant behandelt wird ist das, dass es sich um eine geheime Elite handelt, welche durch den „tiefen Staat“ die USA unter Kontrolle gebracht hat. QAnon nutzt häufig reale Ereignisse, um die Behauptungen zu untermauern.

Zu den Mitgliedern der geheimen Elite sollen sowohl Menschen aus der Politik als auch aus den Medien sowie der Unterhaltung zählen. Dabei sind die zentralen Figuren unter anderem der Milliardär George Soros, die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton und der ehemalige US-Präsident Barack Obama. Des Weiteren wirft die QAnon-Bewegung dieser Elite unter andere pädophile sowie sadistische und satanistische Handlungen vor. Der US-Präsident hat in der QAnon-Bewegung eine wichtige Rolle, denn er soll nur angetreten sein, um die Machenschaften dieser Elite aufzudecken, zu beenden und die Mitglieder zur Verantwortung zu ziehen.

Wo lassen sich die Aussagen von QAnon finden?

Wie bereits erwähnt wurden die Aussagen von QAnon, die sogenannten QDrops, erstmalig auf der Internetplattform „4chan“ veröffentlicht. Im späteren Verlauf wechselten diese jedoch auf den Diskussionskanal „8chan“. „4chan“ nahm damals an, dass die Plattform unterwandert worden sei. Im August 2019 ging jedoch auch die Webseite „8chan“ offline.

Was sind QDrops? Bedeutung

Mittlerweile ist das Board unter einem neuen Namen online, weist jedoch immer wieder technische Probleme auf. Die sogenannten „QDrops“ werden allerdings auf verschiedenen Plattformen sowie in den sozialen Medien wie beispielsweise Instagram, Facebook, Telegram oder Youtube gesammelt und weiterverbreitet.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Abkürzungen, Gesellschaft und Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.