Was bedeutet „Per aspera ad astra“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Per aspera ad astra, Bedeutung, Definition, Erklärung


Die Menschen brauchen die richtigen Prioritäten im Leben, jeder muss seinen unverwüstlichen Glauben haben, der den Menschen auf sein geliebtes Ziel hinführt. Es ist der Satz „Per aspera ad astra“, oder vielmehr seine semantische Botschaft, die wie ein Leuchtfeuer in der Dunkelheit den Weg des Lebens erhellt. „Per aspera ad astra“ bedeutet auf deutsch „durch das Raue zu den Sterne“.

Der Ursprung des Ausdrucks „Per aspera ad astra“

Der Vertreter der Strömung des Stoizismus, der im ersten Jahrhundert der Menschheitsgeschichte lebte, der antike römische Philosoph Lucius Annaeus Seneca ist der Stammvater des Ausdrucks „Per aspera ad astra“.
Seneca verwendete diesen Ausdruck zum ersten Mal in seinem Werk „Der wütende Herkules“.

Die Lehre des Stoizismus, die buchstäblich von der Idee seines Werkes durchdrungen ist, fordert seine Anhänger auf, trotz der Wechselfälle des Schicksals einen festen Stand im Leben zu haben. So konnte der Philosoph die Bedeutung von „Per aspera ad astra“ erklären. So entstand der berühmte Volksmund, der bis heute nichts von seiner Bedeutung verloren hat und weiterhin Millionen von Menschen inspiriert.

Eine semantische Botschaft

„Per aspera ad astra“ bedeutet wörtlich übersetzt „Durch die Dornen zu den Sternen“ oder „Durch Mühsal gelangt man zu den Sternen“. Wenn man die Bedeutung des Satzes „Durch Dornen zu den Sternen“ untersucht, sollte man auf die einzigartige Kombination von zwei Wörtern achten, die zwei entgegengesetzte Konzepte verkörpern. Diese Wörter sind „Dornen“ und „Sterne“.

Was sind Dornen? Es handelt sich um einen dornigen Strauch, an dessen Zweigen scharfe Nadeln wachsen. Im übertragenen Sinne wird das Wort „Dornen“ als Definition für einen schwierigen und dornigen Weg verwendet, auf dem man den Schmerz der Wunden erfahren muss, die das Leben selbst mit seinen scharfen Dornen verursacht.

Was wird mit dem Wort „Stern“ assoziiert? Majestätisch, unnahbar, wunderschön und natürlich ein noch erstrebenswerterer Traum oder ein Ziel, und für manche vielleicht der Sinn des Lebens. Die Bedeutung des geflügelten Wortes „durch die Dornen zu den Sternen“ besteht darin, dass die grundlegenden und natürlich wichtigsten Lebensgrundlagen der menschlichen Werte in einer knappen, prägnanten und klaren Form zusammengefasst werden.

Wert von Per aspera ad astra

Um die Bedeutung des Ausdrucks „Per aspera ad astra“ oder „durch Dornen zu den Sternen“ zu erklären, muss man die folgende Frage wahrheitsgemäß beantworten: Ist der Mensch ohne Träume lebenswert? Schließlich ist das Leben so flüchtig und stellt so hohe Anforderungen an den Menschen, dass die überwiegende Mehrheit mit Pflichten beschäftigt ist, die natürlich jeden von seinen wahren Sehnsüchten trennen. Und der Ausdruck „durch die Dornen zu den Sternen“ oder „Über raue Pfade gelangt man zu den Sternen“ ist das beharrliche Lebenscredo, das hilft, alles Unnötige und Vergängliche zu durchforsten, um zuversichtlich den gehegten Traum zu erreichen.

Was auch immer er sein mag, sei er ein nagelneues, glänzendes Auto, die Eroberung des Gipfels des Mount Everest oder vielleicht der Erwerb eines Eigenheims an der Mittelmeerküste. Und das Wichtigste ist, dass der Weg zu den „Sternen“ für jeden erfolgreich wird, was letztendlich zu einer weiteren wichtigen Veränderung führt – man kann die Person werden, die man immer sein wollte.

Der gleichnamige Film – eine Botschaft an die Menschen

Der Satz „Per aspera ad astra“, dessen Bedeutung seit mehr als hundert Jahren Millionen von Menschen gleichgültig lässt, fand ein Echo in den Herzen der Menschen und wurde zur Inspiration für einen gleichnamigen Film, der 1980 von Regisseur Richard Viktorov gedreht wurde. Der Fantasy-Abenteuerfilm widmete sich dem Thema der Rettung des Planeten vor einer Umweltkatastrophe, wobei das Tandem aus Erdlingen und Aliens erfolgreich war. In diesem Film wird gezeigt, wie man unglaubliche Hindernisse überwinden kann. Der Name des Films „Per aspera ad astra“ weist auf seine Handlung und die Bedeutung des Fangs hin. Offensichtlich handelt es sich um eine Bewegung auf das Ziel selbst zu, mit den möglichen und unerreichbaren Anstrengungen des Menschen.

„Per aspera ad astra“ im heutigen Leben

Heute findet die Redewendung „durch die Dornen zu den Sternen“ oder „durch das Raue zu den Sternen“ deren Bedeutung auf die Überwindung der Schwierigkeiten des Lebens und das Erreichen hochgesteckter Ziele reduziert wird, ihre Antwort in einer modernen Kunstform – der Tätowierung. Es gibt verschiedene Gründe, warum sich Menschen tätowieren lassen: Man will erfolgreicher werden oder beispielsweise der Mode Tribut zollen, aber vor allem ist es ein Ausdruck des eigenen „Ichs“.

Die Menschen glauben, dass eine Tätowierung, insbesondere in Form einer Inschrift, das Glück verdreifachen oder sogar das Schicksal verbessern kann. Aber nach Meinung von Experten auf diesem Gebiet sollte man beachten, dass, wenn dies wirklich der Fall für eine Person ist, dann sollte sie zuerst ehrlich zu sich selbst sein und die folgende Frage beantworten: Ist sie bereit, durch die Dornen zu gehen und eine Inschrift auf ihren Körper zu setzen? Und wenn sie kann und wenn sie muss, ist ihr Geist stark, hat sie genug Kraft?

Die Inschrift auf dem Körper ist also die Herausforderung des Schicksals, wie man sich merken sollte. Aber man muss bedenken, dass die meisten Menschen, die diesen Ausdruck als Lebensmotto gewählt haben, dem Schicksal trotzen wollen – allen möglichen und unvorstellbaren Hindernissen im Leben, um zu triumphieren. Und das Wichtigste ist, die eigenen Ziele und Wünsche mit dem Leben aller zu verbinden und die eigenen Träume mit anerkannten Werten zu verknüpfen, um ein nützlicher und notwendiger Mensch zu werden.

Das ist eine komplizierte Angelegenheit. Und gibt es eine Chance für ihre Lösung? Es ist möglich, dass ein Mensch so denkt, nachdem er seine persönlichen Bedürfnisse befriedigt hat. Und wie viele werden es sein? Die Frage ist rhetorisch. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Bedeutung von „durch das Raue zu den Sternen“ der Wirkung des Kompasses ähnelt, der wiederum nicht nur das Ziel selbst, sondern auch den Weg dorthin anzeigt.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert