Was bedeutet „Kaventsmann“? Was heißt das? Bedeutung, Definition


Der Ausdruck „Kaventsmann“ hat mehrere Bedeutungen. Er wird verwendet, wenn etwas oder jemand durch seine Größe, sein Gewicht oder seinen Umfang beeindruckt:

  • Umgangssprachliche Bezeichnung für einen großen oder dicken Mann oder Gegenstand, sowie für einen reichen Mann. („Was für ein Kaventsmann!“)
  • In der Seemannssprache werden als „Kaventsmann“ oder „Kaventsmänner“ sehr hohe oder meterhohe Wellen bezeichnet, die für ein Schiff sehr gefährlich werden können. Sie sind sehr schnell und folgen nicht der Richtung des vorherrschenden Seegangs. Diese Wellen werden auch als Monsterwellen oder Freakwaves bezeichnet. (Sie können bis zu 30 Meter hoch sein

Woher das Wort Kaventsmann kommen könnte

Es ist nicht genau belegt, woher der Ausdruck „Kaventsmann“ kommt.

„Kaventsmann“ ist ein veralteter Begriff für „Bürge“ oder „Gewährsmann“ – also jemand, der für die Verbindlichkeiten (Schulden) eines anderen einsteht und diese zahlt, falls dieser jemand seinen Schulden nicht nachkommen kann.

Das Wort „Kavent“ leitet sich (höchst) wahrscheinlich vom lateinischen Partizip Präsens „cavere“ und dem lateinischen Ausdruck „Cavens“ ab. Das lateinische „cavere“ bedeutet auf deutsch: beistehen oder bürgen. Der lateinische Ausdruck „cavens“ bedeutet „Beistand geben“. Der Kaventsmann war also jemand, der für andere bürgte.


Jeden Tag neue Angebote und Rabatte!
Entdecke jetzt Amazons Angebote des Tages*

Jetzt zu den Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


Reiche Personen, die nicht hart körperlich arbeiten mussten, nahmen meist an Gewicht zu und wurden dick. Der Kaventsmann – als Bürge, im Sinne von eines Geld-Verleihers – arbeite wenig körperlich, da er mit dem Bürgen sein Geld verdiente. Dies führte dazu, dass er an Körperumfang zunahm und dick wurde. Über die Zeit verband man das Wort „Kaventsmann“ nicht nur mit einem Bürgen, sondern auch mit seiner Körperfülle. Dies führte außerdem dazu, dass der Körperumfang bildhaft auf große oder mächtige Gegenstände oder Personen übertragen wurde.

Außerdem könnte auch die Macht von reichen und wohlhabenden Personen für die heutige Bedeutung des Wortes „Kaventsmann“ verantwortlich sein. Denn diese wirkte (damals) schon sehr beeindruckend.

Eine weitere Theorie ist, dass der Name „Kaventsmann“ auf im Konventen lebende Mönche zurückging. (Konvent = die Mitglieder eines Kloster, die in einem bestimmten Wohnbereich eines Kloster oder im Kloster zusammenlebten.) Diese Mönche wurden auch Konventsmänner genannt. Da Mönche auch dazu neigten dick zu werden, könnte auch hier das Wort „Konventsmann“ seine heutige Bedeutung bekommen haben.

Konventsmann wird seit dem 19. Jahrhundert gesagt.

Schreibweisen: kawenzmann, Kavenzmann, Kawentsmann, Kaventsmann

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Umgangssprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.