Was bedeutet Detox auf deutsch? Was ist das? Bedeutung, Definition

Der Ausdruck „Detox“ ist die Abkürzung für Detoxifikation und bedeutet auf deutsch „Entgiftung“ oder „Entschlackung“.

Wer von einer Detox-Kur redet, meint damit, dass er oder sie den eigenen Körper durch Fasten, eine Diät, Tees, Säfte, Nahrungsergänzungsmittel oder Präparate entgiften und reinigen möchte. Im Allgemeinen ist eine Detox-Kur mit dem Fasten vergleichbar.

In der Medizin bezeichnet Detoxifikation, die physiologische Verstoffwechslung von toxischen Stoffen und Subtanzen durch Leber und Niere. Dies findet im Rahmen der Biotransformation statt.

Ziel einer Detox-Kur

Wer den Körper entgiften möchte, macht dies um den Körper von Schadstoffen, Giften, Umweltgiften und Schwermetallen zu befreien. Schadstoffe wie Pestizide oder Weichmacher und Schwermetalle werden über die Nahrung aufgenommen. Abgase werden eingeamtet. Während des Detox sollen diese ausgeschieden werden.

Eine Detox-Kur soll auch gegen Übersäuerung helfen den Säure-Basen-Haushalt des Körpers zu regulieren. Lebensenergie und Freude zu gewinnen, ist ebenfalls ein Ziel einer Detox-Kur. Eine Detox-Kur hat nicht nur eine körperliche sondern auch eine psychische bis spirituelle Ebene.

Ein fernes Ziel einer Detox-Kur ist, dass man ungesunde Ernährungs-, Verhaltens- und Lebensweisen erkennt. Aus der Erfahrung des Detox kann dann geschlossen werden, einige dieser ungesunden Verhaltensweisen abzulegen.

Dem Körper soll bei einem Detox eine Erholungspause gegönnt werden, damit Leber, Niere und Magen-Darm-Trakt sich erholen können. Für Raucher gilt, dass sie auf Nikotin während des Detox verzichten, damit die Lunge sich erholen kann. Ebenso hat das Detoxen eine positve Wirkung auf die Haut und das Körpergewicht. Auch der Verzicht auf Alkohol ist ratsam.

Anlässe für eine Detox-Kur können mangelhafte oder schlechte Ernährung sowie schlechter Schlaf, Schlafmangel, Stress oder Übergewicht sein. Auch sind Übellaunigkeit, Müdigkeit oder Erschöpfung für einige ein Anlass für eine Detox-Kur.

Methoden für Detox-Kur

Die Art und Weise einer Detox-Kur ist nicht fest definiert, so dass es viele unterschiedliche Entgiftungsstrategien gibt. Eine Detox-Kur beginnt meist mit einer Darmentleerung und anschließend folgt eine Kur aus Säften, Tees oder Wasser. Feste Nahrungsmittel werden erst später und langsam wieder zugefügt.

Die Dauer einer Detox-Kur ist stark unterschiedlich. Einige Detox-Kuren dauern lediglich 24 Stunden, andere mehrere Tage.

Generell wird auf Alkohol, Drogen und Tabak während des Detox verzichtet.

Während einer Detox-Kur wird unter anderem auf folgende Lebensmittel und Dinge verzichtet:

  • Verzicht auf Fast Food
  • Verzicht auf Fett
  • Verzicht auf Gluten (Weißmehl)
  • Verzicht auf Kaffee / Verzicht auf schwarzen Tee und grünen Tee
  • Verzicht auf Kohlenhydrate
  • Verzicht auf Milch und Milchprodkte
  • Verzicht auf säurebildende / säurehaltige Lebensmittel
  • Verzicht auf schwere körperliche Anstrengung
  • Verzicht auf Süßigkeiten
  • Verzicht auf tierische Produkte / tierische Eiweiße
  • Verzicht auf verarbeitete Lebensmittel
  • Verzicht auf Zucker
  • Verzicht auf zuckerhaltige Getränke

Anmerkung: Im Zweifelsfall sollte ein Arzt oder Detox-Experte gefragt werden.

Erlaubt (und erwünscht) sind bei einer Detox-Kur unter anderem folgende Lebensmittel und Dinge:

  • basische Lebensmittel essen
  • Bewegung (Spazieren gehen)
  • Duschen / Wechselduschen
  • Entspannungsübungen um Stress zu reduzieren
  • Frisches Obst und Gemüse
  • Gemüsesäfte, Obstsäfte oder Rohkostsäfte trinken
  • Nüße essen
  • Sich Ruhe gönnen (Meditieren)
  • Genügend Schlafen
  • Saft trinken
  • Tee trinken
  • Vegane Ernährungsweise
  • Zunahme von Vitaminen
  • Vollkern ist teils erlaubt
  • (viel) Wasser trinken

Tipp: Wer eine Detox-Kur machen will, sollte sich einen Ernährungsplan zusammenstellen (oder zusammenstellen lassen). Die hier genannten Dinge sind möglich, müssen aber nicht alle durchgeführt werden.

Eine Detox-Kur kann in den ersten Tagen zu Kopfschmerzen, schlechter Stimmung, Schwindel oder einem Gefühl des Schwach-Seins führen. Dies ist normal und Teil des Umstellungsprozesses.

Kritik an Detox-Kur

Die Wirksamkeit von Detox-Präparaten wie Detox-Tees oder andere Detox-Mittel ist umstritten, da bisher wissenschaftliche Nachweise fehlen. Der Körper reinigt sich eigentlich selbst. Dies tut er solange wie Leber, Nieren und Darm funktionieren. Deswegen ist es irreführend von Schlacken oder Giften zu sprechen, die sich angeblich im Körper ablagern. Auch fehlen wissenschaftliche Beweise das eben eine Detox-Kur zur Ausscheidung von diesen Giften führt.

Dem Körper eine Pause von der herkömmlichen Ernährung zu gönnen, ist trotzdem eine gute Idee. Denn der Detox ist vergleichbar mit dem Fasten und ist im Kern eigentlich eine Form des Fastens. Allein schon weniger zu essen als sonst, kann einen positiven Effekt haben. Durch die Ruhe und Entspannung kann ein Detox revitalisierend wirken und zu mehr Lebensenergie führen.

Weitere Bedeutung von Detox

Das eingedeutsche Verb zu Detox ist „detoxen“. Beispiel: „Ich detoxe jetzt.“

Eine andere Form des Detox ist „Digital Detox“. Mehr dazu hier.

Detoxparty

Eine „Detoxparty“ ist wie eine normale Party. Jedoch gibt es statt Alkohol und zuckerhaltige Limonaden nur Wasser, Gemüsesäfte und Smoothies zu trinken.

Detox: Greenpeace Kampagne

„Detox“ ist eine Greenpeace-Kampagne mit dem Ziel, dass Kleidungshersteller bis 2020 alle Schad- und Giftstoffe in der Kleidung und bei der Kleidungsherstellung durch ungefährliche Stoffe ersetzen. Aktuell beteiligen sich 70 Modemarken weltweit an der Kampagne.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.