Was bedeutet Demokratur? Bedeutung, Definition

Demokratur, Bedeutung, Definition


„Demokratur“ ist ein politisches Schlagwort, Oxymoron und Kofferwort. Es setzt sich aus den Worten „Demokratie“ und „Diktatur“ zusammen. Im Wort „Demokratur“ sind damit zwei gegensätzliche Begriffe miteinander verbunden wurden.

Der Ausdruck „Demokratur“ wird in abwertender Weise für eine Demokratie oder für nicht-demokratische Vorgänge in einer Demokratie verwendet. Auch wird der Ausdruck „Demokratur“ als abwertende Bezeichnung für Staaten verwendet, die sich selbst zwar „demokratisch“ nennen, aber autokratisch sind.

Was bedeutet „Demokratur“? Bedeutung, Definition

Der Ausdruck „Demokratur“ bedeutet von seinem Begriff her, dass (Politiker) in einer Demokratie autokratisch handeln oder dass eine Demokratie autokratische Züge annimmt. „Demokratur“ bedeutet, dass eine Demokratie sich zu einer Diktatur entwickelt. Weiterhin steht der Begriff dafür, dass eine Demokratie zwar äußerlich wie eine Demokratie aussieht, aber innerlich eine Oligarchie ist oder autokratische Züge angenommen hat.

Der Ausdruck „Demokratur“ kann auch in dem Sinne interpretiert werden, dass die Demokratur die Herrschaft der Volksvertreter ist, die für ihre eigenen Interessen eintreten. Dies steht im Gegensatz zur „Demokratie“, die die Herrschaft des Volkes ist. Bei einer Demokratie herrschen Volksvertreter für das Volk. Sie vertreten die Interessen des Volkes.


Jeden Tag neue Angebote und Rabatte!
Entdecke jetzt Amazons Angebote des Tages*

Jetzt zu den Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


Auch für nicht-demokratische Staaten, die sich als Demokratie bezeichnen, ist Demokratur eine Bezeichnung.

Ein Synonym für Demokratur ist „Scheindemokratie“. Das Kofferwort „Demokratur“ kann auch anders zusammengesetzt werden. Aus „Diktatur“ und „Demokratie“ wird das Wort „Diktatie“.

Demokratur: Beispiele

Beispiele für autokratisches Handeln in einer Diktatur:

  • Regierende Politiker handeln im eigenen Machtinteresse
  • Regierende Politiker handeln ohne Parlamentsbeschluss oder -mehrheit
  • Regierende Politiker verwenden Strohmänner, die nur pro Forma regieren
  • Regierende Politiker ändern die Verfassung oder Gesetze zu ihren Gunsten (um z.B. mehr Macht zu erlangen)
  • Regierende Politiker erlassen ohne Parlament oder parlamentarische Kontrolle Gesetze.
  • Regierende Politiker hebeln die Gewaltenteilung aus.
  • Regierende Politiker vereinen auf sich und ihre Vertrauten wichtige Posten im Staat.
  • Kontrollmechanismen wie z.B. die Parlamentarische Kontrolle wird unterdrückt.
  • Eine (parlamentarische) Opposition wird unterdrückt und findet nicht statt.
  • Die Opposition wird unterdrückt oder verfolgt.
  • Kritische Stimmen werden unterdrückt oder verfolgt.
  • Eine freie Presse findet nicht statt.
  • Freiheitsrechte wie Religionsfreiheit, Versammlungsfreiheit, das Recht auf freie Meinungsäußerung oder Pressefreiheit werden unterdrückt, eingeschränkt oder nicht gewährt.
  • Die Justiz / Gerichtsbarkeit verliert ihre Unabhängigkeit und Freiheit.

Weitere Bedeutung von Demokratur

Der Ausdruck „Demokratur“ wird seit den 1950er Jahren in der Bundesrepublik Deutschland verwendet. Eine Begriffsgeschichte wird hier nicht erläutert.

„Putins Demokratur: Wie der Kreml den Westen das Fürchten lehrt“ ist ein Buch von Boris Reitschuster.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Gesellschaft und Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.