Was bedeutet DBakel (#DBakel)? Bedeutung des Hashtags

DBakel Bedeutung Hashtag Deutsche Bahn

Unter dem Hashtag #DBakel veröffentlichen Teilnehmer der sozialen Medien persönliche negative Erlebnisse und negative Erfahrungen, die sie bei einer oder durch eine Fahrt mit der Deutschen Bahn hatten. In ihren Beiträgen äußern sie Kritik an der Deutschen Bahn.

Was bedeutet DBakel? Bedeutung

Das Wort „DBakel“ ist eine Wortneuschöpfung und ein Kofferwort. Es setzt sich aus dem Kurznamen für die Deutsche Bahn AG „DB“ und dem Wort „Debakel“ zusammen. Als Debakel werden ungewöhnlich schwere Niederlagen, Zusammenbrüche und negative Ausgänge einer Situation bezeichnet. Ein Debakel gilt als Blamage und führt zu Frust.

Das Wort „DBakel“ steht für Missmut, Ärger und Frust, den Bahnfahrende bei oder durch eine Fahrt mit der Deutschen Bahn empfanden bzw. empfinden. DBakel steht für frustrierende Erlebnisse im Zusammenhang mit Zugfahrten. Dies sind meistens: Verspätungen, verpasste Anschlusszüge, ausgefallene Züge, schlechte Belüftung (Klimaanlage) oder überfüllte Zugabteile. Dieser Frust kann zu Wut, Enttäuschung und Resignation führen.

Unter dem Hashtag #DBakel kritiseren Nutzer der sozialen Medien die Deutsche Bahn öffentlich. In ihren Social-Media-Beiträgen schreiben die Nutzer, was sie genau gestört hat. Sie sprechen unter anderem folgende Themen an:

Themen Hashtag #DBakel

  • Verspätungen / Unpünktlichkeit / Unzuverlässigkeit
  • Ausgefallene Züge
  • Pannen
  • Pannen und Verspätungen wegen Unterbesetzung, Personalproblemen, technischen Problemen oder Baustellen
  • Probleme mit der Entschädigung
  • Verpassten Anschlusszug / verpasste Anschlusszüge
  • Verpasste Termine wegen schlechter Zugverbindung
  • Schlechte Planung von Zügen (überfüllte Abteile; Mehr Menschen als Platz)
  • Strecken-, Weichen-, Signal- oder Zugstörungen, sowie allgemein technische Störungen
  • Kaputte oder veraltete Inneneinrichtung
  • Verschmutzte Züge
  • Fehlerhafte Uhr im Zug / Fehlerhafte oder kaputte Anzeige
  • Fehlerhafte oder ausgefallene Klimaanlagen
  • schlechte Luft im Zugabteil
  • Probleme mit dem Wetter (im Winter Schnee, Kälte; im Sommer Hitze)
  • Überfüllte Züge
  • Gesperrte Zugabteile
  • Umsteigen
  • Kritik an Preisen (Vorwurf das Tickets überteuert sein sollen)
  • Bezahlung von DB-Mitarbeitern, Streik und Tarifverhandlungen
  • Lustige Durchsagen der DB-Mitarbeiter
  • Kritik am Management

Insbesondere finden sich auf Twitter viele Beiträge unter dem Hashtag #DBakel. Unter dem Hashtag #DBakel findet sich ausschließlich nur negative Kritik an der Deutschen Bahn. Bahn-Fahrende berichten hier über negative Erlebnisse und ihren Frust. Daher scheint der Hashtag #DBakel als Ort zu dienen, um Frust rauszulassen, zu klagen, zu schimpfen, sich aufzuregen, dem Ärger Luft zu machen und sich zu beschweren. Dies kann eine entspannende Wirkung haben, da so der Ärger und Frust nicht heruntergeschluckt werden (muss). Eine weitere Folge kann sein, dass das Social-Media-Team der Deutschen Bahn auf den Beitrag antwortet.

Die Deutsche Bahn hat übrigens ihre Pünktlichkeitswerte veröffentlicht. Du findest sie hier. Dort steht, wie oft Züge pünktlich ankommen. Beispiel: Im Fernverkehr kamen zwischen Januar und Juni 2019 77,2 Prozent aller Züge pünktlich. Laut Deutsche Bahn gilt ein Zug als pünktlich, wenn die planmäßige Ankunftszeit nicht um weniger als 6 bzw. 16 Minuten überschritten wurde. (Hier wird zwischen Unterwegshaltestellen und Endhaltestellen unterschieden.)

Siehe auch: Was bedeutet „Trainwreck“ auf deutsch?

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.