Was bedeutet „Challenge Accepted“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Challenge Accepted, Bedeutung, Definition, Erklärung


Im Allgemeinen bedeutet Challenge accepted „Herausforderung angenommen“. Jemand sagt oder schreibt „Challenge accepted“, wenn er oder sich sich einer (selbst gewählten) Herausforderung stellen will.

Was bedeutet „Challenge Accepted“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Auf Instagram posten seit einiger Zeit schon viele Frauen unter dem Hashtag ChallengeAccepted Fotos von sich selbst. Viele stellen sich nun die Frage, ob dies eine Selbstdarstellung oder ein feministischer Akt ist.
Mehr als sechs Millionen Beiträge sind inzwischen unter diesem Hashtag schon veröffentlicht worden. Die ursprüngliche Challenge scheint hierbei leicht greifbar. So posten die Frauen Bilder in Schwarz-Weiß von sich selbst. Warum sie dies unter diesem Hashtag machen und was diese Bilder von den bekannten Selfies oder auch dem „snackable Content“ auf dieser Plattform unterscheidet, wird dann aber erst in den Texten für die einzelnen Postings deutlich.

Es soll hierbei vor allem um Empowerment gehen, um starke Frauen, um Schwesternschaft und solche Frauen, die andere Frauen unterstützen und sich wechselseitig dazu aufrufen, die Fotos zu teilen. Auf diesen Bildern sind sowohl weiße und auch nicht-weiße Frauen zu erkennen, Cis- und Trans-Frauen, alte, junge, dicke und dünne Frauen, Frauen im Hochzeitskleid, Frauen mit Behinderung, Frauen mit vielen Falten um die Augen oder auch mit einem Kind auf dem Arm. Doch genügt hier allein diese Teilnehmerinnenschaft, um ChallengeAccepted zu der feministischen Befehdung zu stilisieren?

Im Moment dürften die Instagram-Feeds vieler Nutzer recht farblos aussehen. Schon seit einigen Tagen posten Frauen auf dieser Plattform Schwarz-Weiß-Fotos von sich selbst und schreiben hierzu „Challenge accepted“. Mit dieser Aktion sollen die Frauen bestärkt haben, für sich selbst und auch für andere Frauen einzustehen sowie die eigenen Stärken zu akzentuieren.

Challenge Accepted: Was steckt hinter dieser Instagram-Aktion?

In letzter Zeit posteten vor allem türkische Frauen diese Fotos, um auf die ansteigenden Frauenmorde in ihrem Land aufmerksam zu machen. So sind die offiziellen Zahlen bereits hoch. Es geht hier um die 500 Morde allein im vergangenen Jahr und hierbei soll die Dunkelziffer bedeutend höher sein.

Mit den Schwarz-Weiß-Fotos sollen die Zeitungsartikel versinnbildlicht werden, in welchen über Morde an Frauen berichtet wird. Dies geschieht nach dem Motto: Es kann ja jede Frau treffen. Solidarische Posts, mit welchen die Stimmen jener erhoben werden sollen, welche nicht für sich selbst gewährleisten können.

Im Rahmen dieser neuen Challenge posten die Frauen ein Schwarz-Weiß-Bild von sich, kommentieren dies vor allem mit den Hashtags ChallengeAccepted („Herausforderung akzeptiert“) oder auch „BlackAndWhiteChallenge“ („Schwarz-Weiß-Challenge“) und markieren hier auch andere Frauen auf diesem Foto, welche sie bewundern. Etwa sechs Millionen Frauen haben in den letzten Tagen den ChallengeAccepted-Hashtag verwendet und somit ist die Challenge einer der bedeutendsten und größten, die es bisher bei Instagram gab. Bei dieser Aktion geht es jedoch nicht nur um die wechselseitige Unterstützung, sondern auch darum, dass die Frauen mehr Durchsetzungsvermögen bekommen sollten.

Wo aber hat diese Challenge den eigentlichen Ursprung? Eine Instagram-Sprecherin erklärte hierzu der New York Times, dass eine Journalistin aus Brasilien diesen Hashtag das erste Mal in den Zusammenhang mit der Aktion verwendet hat. Sicher ist aber, dass viele Frauen auch bereits vorher schon Schwarz-Weiß-Fotos als gesellschaftliches und politisches Statement gepostet haben. Hier geht es vor allem um das Thema Femizid, der Tötung von Frauen. Inzwischen sind von Pink, Jennifer Lopez, Meghan Trainor, Alessia Cara bis hin zu Jennifer Aniston auch sehr viele Promis mit dabei. Das gegenseitige Unterstützen der Frauen ist hierbei das Schlagwort, welches im Zuge dieser Challenge stets wieder auftaucht. Hier gibt es aber auch Kritiker bei dieser Aktion. Daher fragen sich viele Frauen, wie ein solches Schwarz-Weiß-Selfie auch wirklich helfen kann.

Ist ChallengeAccepted eine Selbstdarstellung oder eine feministische Botschaft?

Ob die ChallengeAccepted nun eine Selbstdarstellung oder eine feministische Botschaft ist, wurde schon oft infrage gestellt. Obwohl dieser Ansatz feministisch und auch ehrlich wirkt, bringt die angebliche Challenge kein neuwertiges Argument in jene bestehende Diskussion ein. Die übergreifende Mission scheint einfach nur jene zu sein, „dass Frauen wundervoll und schön sind und sie sich auch gegenseitig unterstützen möchten.

Dass sich Frauen auch untereinander verbündet zeigen und marginalisierte Einheiten wie zum Beispiel Trans-Frauen einbinden, gilt in dieser feministischen Bewegung als wünschenswerter und auch politischer Akt. Jedoch stellt sich nicht nur bei diesen Selfies prominenter Damen wie Reese Witherspoon oder Khloé Kardashian die Frage, ob statt dieses Hashtags nicht realpolitische Handlungen zielführender sind. Informationen über frauenpolitische Angelegenheiten oder auch die finanzielle Beihilfe von feministischen Organisationen gehören auch dazu. Doch was ist, wenn hinter dem ChallengeAccepted ganz einfach niemals eine politische Motivation steckt? Machen sich Frauen auf die Suche nach jenem Ursprung der Challenge, ist hierbei kein feministisches Moment zu finden, kein gesellschaftlicher Missstand und keine politische Ungerechtigkeit.

ChallengeAccepted ist seit 2016 in den sozialen Medien vertreten

Diese Challenge gibt es schon seit 2016 in verschiedenen Formen in den sozialen Netzwerken. Anfangs sei es darum gegangen, auf Erkrankungen wie Krebs aufmerksam zu machen. Zu späterer Zeit war das Ziel die „Positivität“ gewesen. In der Tat gibt es Beiträge aus dem Jahre 2016, welche ebenfalls nach dem Ausgangspunkt der Challenge suchten. Es konnte keine eindeutige Erklärung hierfür gefunden werden.

Wenigstens eine Theorie, wonach diese Schwarz-Weiß-Challenge in der Verknüpfung mit den Femiziden in der Türkei erschienen, hat Instagram dem Autor des „New York Times“-Artikels gemäß nach einer Studie der Posts kürzlich dementiert. In der Türkei werden sehr viele Frauen von den Partnern oder auch von den Ex-Partnern getötet.
Die aktuelle Wallung an ChallengeAccepted-Posts soll gemäß der US-Demokratin Ocasio-Cortez begonnen haben. Diese war darin auf einen sexistischen Affront eines Abgeordneten eingegangen und hatte hierbei den Sexismus als gesamtgesellschaftliche Angelegenheit hervorgehoben. Daher ist es möglich, dass ein Teil aller Postenden genau diese Rede noch nie vorher gesehen hat.

Bedeutung, Definition: Challenge Accepted

Im Rahmen dieser neuen Challenge posten die Frauen ein Schwarz-Weiß-Bild von sich selbst und kommentieren es mit dem Hashtag ChallengeAccepted („Herausforderung akzeptiert“). Hierbei markieren sie auch andere Frauen auf diesem Foto, welche sie sehr bewundern. Etwa sechs Millionen Frauen haben in den letzten Tagen diesen ChallengeAccepted-Hashtag verwendet und damit ist diese Challenge einer der bedeutendsten, welche es bislang auf Instagram jemals gegeben hat.
Oftmals sind die geposteten Bilder auch kunstvoll gehalten, so als wären sie einer Mode- oder Parfümwerbung entsprungen. Das Ziel dieser Social-Media-Kampagne ist es, auf die Selbstbestimmung der Frau und ihre Stärke aufmerksam zu machen. Deshalb nominieren Frauen die anderen Frauen, um sie anzuspornen, sich also selbst zu zeigen.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Internetsprache, Netzjargon und Social Media, Meme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.