Warum haben Ziegen einen Bart? Erklärung

Warum haben Ziegen einen Bart, Erklärung


Bei den Hausziegen tragen die Männchen einen Bart. Manche behaupten, die Weibchen hätten auch einen kleineren. Das sieht aber nur so aus und ist Teil des Fells. Der Sinn des Ziegenbarts ist, dass er als Duftträger dient, um Weibchen anzulocken. Weibchen hingegen geben Pheromone ab, die den Böcken ihre Paarungsbereitschaft signalisieren.

Warum haben Ziegen einen Bart? Erklärung

Sinn und Zweck ist es in der Natur die Aufmerksamkeit der Weibchen auf sich zu ziehen, damit es möglichst viele Nachkommen gibt. Dies geschieht einerseits bei den Vögeln mit einem besonders bunten Gefieder, andererseits bei anderen Tieren, wie zum Beispiel den Ziegen mit Verbreitung auffälliger und penetranter Duftstoffe. Je größer der Ziegenbart, desto mehr Fläche für den Duftstoff steht zur Verfügung. In der Natur geht es dabei um die Erhaltung der Art.

Ältere Böcke leben in der freien Wildbahn abseits der Herde. In Gefangenschaft leben sie nach wie vor innerhalb der Herde. Eine Herde umfasst ca. 20 Tiere. In der freien Wildbahn leben die Weibchen mit ihren Zicklein in Geißengruppen. Zur Paarungszeit stoßen die Männchen zu ihnen. Ziegen besitzen einen sehr guten Geschmacks-, Geruchs- und Gehörsinn. Sie finden zielsicher ihr Futter und den richtigen Partner. Die Böcke fechten während der Paarungszeit Kämpfe um die Weibchen aus.

Ziegen, die idealen Nutztiere

Egal, in welchen Teilen der Welt, Ziegen gelten als Herdentiere und ideale Nutztiere. Sie sind pflegeleicht und fast überall im Hinterhof zu halten. Sie geben Milch und das Fleisch ist wunderbar zart und lässt sich vielfältig zubereiten. Das Fell der Ziegen stellt ein wichtiges Wirtschaftsgut vor allem in Kleinasien und dem Vorderen Orient dar. Der Ziegenbart als besondere Wollart für Kleidung, Babydecken und Kinderschuhe verarbeitet. Vor allem die Wolle der Kaschmirziegen ist wegen ihrer hervorragenden Qualität sehr beliebt. Der Ziegenbart ist besonders fein. Da der Bart im Vergleich zum Rest des Fells gering ausfällt, ist er umso begehrter als Naturprodukt.
Ziegen sind sehr genügsame Tiere. Sie leben in fast allen Regionen der Welt, außer am Polarkreis. Sie leben von Moosen, Heu, Rinde, Flechten, Gras und Trieben von Sträuchern und Bäumen. Mit ihren scharfen, harten Hufen können sie auch sehr leicht nach Futter graben.

Was passiert, wenn der Bart mit dem Fell abrasiert wird?

Wenn dies während der Paarungszeit geschieht, bedeutet das für den Bock, dass er dieses Jahr keine Partnerin finden wird. Der Bart wächst jedoch glücklicherweise so wie das Fell wieder nach. Barthaare werden, wenn sie wie das Fell verwendet werden, nur gekürzt. Für das Tier ist der Bart extrem wichtig. Der Paarungstrieb ist ein Urtrieb und der Bart gehört dazu. Ziegenböcke sind stolz darauf, genauso wie auf die Hörner. Das sind ebenfalls männliche Symbole. Damit fechten sie ihre Kämpfe mit den jeweiligen Rivalen um die Weibchen und um die Reviere aus. In vielen Regionen der Welt werden auch die Hörner verarbeitet. Das Abschneiden der Hörner ist für die Tiere jedoch lebensgefährlich, da sie sich nicht mehr verteidigen können. Darüber hinaus wachsen die Hörner nur sehr langsam nach.

Fazit: Warum haben Ziegen einen Bart? Erklärung

Der Ziegenbart ist ein Symbol der Männlichkeit. Als Duftträger lockt er die paarungsbereiten Weibchen an. Er dient somit zur Arterhaltung.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Wissenschaft und Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.