Systemrelevante Berufe mit Zukunft – welche Jobs in der Krise gefragt sind

Systemrelevante Berufe mit Zukunft – welche Jobs in der Krise gefragt sind


Die aktuelle Gesundheitskrise hält uns alle in Atem und obwohl es vorübergehend weltweit zu Lockerungen kam, scheint sich die Situation wieder zu verschärfen. Voraussichtlich werden wir noch lange mit Corona zu kämpfen haben. Aus diesem Grund ist es nur logisch, dass sich gerade viele jüngere Menschen fragen, was für Berufe systemrelevant und zukunftsträchtig sind. Einige davon möchten wir in diesem Artikel aufzeigen. Sollten Sie sich also selbst diese Fragen stellen, lesen Sie am besten einfach weiter.

Pharma-Referenten

Sobald Sie Gehälter online vergleichen, werden Sie direkt feststellen, dass viele Jobs in der Pharmaindustrie gut bezahlt sind. Vor allem Pharma-Referenten dürfen sich über einen hohen Lohn freuen. Zudem ist der Job selbsterklärend optimal in Zeiten einer Gesundheitskrise, da die Entwicklung eines Impfstoffs derzeit eine hohe Priorität hat. Doch nicht nur wegen Impfstoffen sind Pharma-Referenten gefragt. Auch andere Arzneimittel stehen hoch im Kurs und von Desinfektionsmittel brauchen wir gar nicht erst zu sprechen. Der Wirtschaftszweig ist aktuell lukrativer denn je und das ist ein Umstand, von dem auch Mitarbeiter der Industrie profitieren können.

Pflegekräfte

Die derzeitige Situation ist sowohl für Alten- als auch Krankenpfleger belastend. Generell hat die Arbeit den Ruf anstrengend und mäßig bezahlt zu sein. Doch die Krise könnte daran langfristig etwas ändern, da der Staat bereits Prämien für Pflegekräfte durchgesetzt hat. Zudem steht außer Frage, dass Pflegekräfte systemrelevant sind. Ohne sie würde unser Gesundheitssystem infolge der Krise zusammenbrechen. Wer sich für eine Karriere in dem Bereich entscheidet, hat somit einen sicheren Arbeitsplatz. Allein schon aus dem Grund, da der demografische Wandel ein immer größeres Problem wird und sollte die COVID-19-Pandemie noch länger andauern, wird der Bedarf an Pflegekräften stark ansteigen.

Bauleiter

Ein Unternehmen in der Bauwirtschaft zu führen, ist auch in Zeiten der aktuellen Gesundheitskrise ein lukratives Geschäft. An Aufträgen mangelt es in der Baubranche keineswegs. Nur die wenigsten Bauleiter mussten Kurzarbeit anmelden. Personal wird weiterhin gesucht. Tatsächlich ist es so, dass viele Bauunternehmen einen Mangel an Arbeitskräften haben. Zwar gibt es einige Beschäftigte in der Bauindustrie, die einen Rückgang an Aufträgen befürchten, deren Anteil ist jedoch ziemlich gering. Die meisten Bauleiter und Bauarbeiter blicken eher positiv in die Zukunft.


Jeden Tag neue Angebote und Rabatte!
Entdecke jetzt Amazons Angebote des Tages*

Jetzt zu den Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


Onlinehändler

Kurzzeitig war es so, dass der E-Commerce unter den Folgen der Krise zu leiden hatte. Doch bereits nach kurzer Zeit entwickelte er sich zu einem der größten Profiteure. Aufgrund des Lockdowns haben viele Deutsche ihre Produkte zunehmend über das Internet bestellt. Nicht ohne Grund ist der Reichtum des Amazon Gründers Jeff Bezos infolge der Krise noch größer geworden. Verwunderlich ist diese Entwicklung nicht, da der Onlinehandel wunderbar mit sozialer Distanzierung vereinbar ist. Zudem macht sich auch abgesehen davon bemerkbar, dass immer mehr Menschen online einkaufen. Im Zuge der Digitalisierung wird deren Anzahl noch weiter zunehmen. Sich in dem Bereich etwas aufzubauen, ist also definitiv keine schlechte Entscheidung. Im Gegensatz zu den vorherigen Berufen werden Sie sich zwar selbstständig machen müssen, aber es lohnt sich, diesen Schritt zu wagen.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Wirtschaft

Ein Gedanke zu „Systemrelevante Berufe mit Zukunft – welche Jobs in der Krise gefragt sind“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.