Was bedeutet Saudade? Bedeutung, Übersetzung auf deutsch


Saudade ist ein portugiesischer Ausdruck für das melancholisch-nostalgische Erinnern und Verlangen nach einem Ort, einer Person oder einem Erlebnis, dass weit weg ist oder weit in der Vergangenheit liegt. Auch beinhaltet das Gefühl “Saudade” das Wissen, dass geliebte und verlorene nie zurückkommen wird. Eine stärkeres “Saudade”-Gefühl wird empfunden, wenn eine Person verschwunden ist und/oder nicht bekannt ist, wo diese Person ist. Das können z.B. verlorene Familienmitglieder oder verschwundene Liebhaber sein.

Saudade ist etwas vergleichbar mit dem deutschen Phänomen “Weltschmerz“.

Der Asudruck “Saudade” ist in Brasilien, Portugal und anderen Regionen in denen portugiesisch gesprochen wird, bekannt.

Gesprochen wird Saudade: Sau-da-de

Am 30. Januar ist in Brasilien der offiziele Saudade-Tag.

Weitere Varianten von Saudade

  • matar as saudades = Sehnsucht stillen
  • Saudades de casa = Heimweh
  • ter saudade = Heimweh haben / Sehnsucht nach jemanden haben

Was heißt Saudade auf deutsch?

Übersetzt und in einer kurzen Zusammenfassung bedeutet Saudade: “Erinnerung und Verlangen nach jemanden oder etwas” mit einem melancholisch-glücklichen Gefühl, dass man jemanden oder etwas gekannt hat oder kennenlernen durfte.

“Saudade” ist eine Mischung aus nostalgischen Gefühlen, als dem freudigen Erinnern und dem traurig sein, dass diese Erinnerungen in der Vergangenheit liegen – eben eine Mischung aus Schwermut, Melancholie und etwas Freude.

“Saudade” kann mit folgenden Worten übersetzt werden und eine Mischung aus diesen:

  • Fernweh
  • Melancholie
  • Nostalgie
  • Sehnsucht
  • Schwermut
  • Traurigkeit
  • Wehmut

Saudade steht für das Gefühl, dass etwas Geliebtes weg ist, verloren ist und nur noch in der Erinnerung existiert, sowie nie wieder zurückkommt. Wer “Saudade” empfindet, weiß darum, dass das Verlangen nach dem Verlorenen nie gestillt werden kann.

Saudade leitet sich vom lateinischen Wort für Einsamkeit, solitudo, ab. Doch Saudade bedeutet nicht Einsamkeit

Geschichte des Wortes Saudade

Der Geschichte des Wortes “Saudade” geht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert soll “Saudade” entstanden sein. Die Portguiesen erkundeten gerade mit ihrer überlegenen Schiffstechnologie die Welt und führten Kriege gegen die Mauren. Hier könnte “Saudade” aus dem Umstand des wiederholten Abschied-Nehmens entstanden sein, sowie den Umständen das einige von Erkundungsreisen oder Kriegen nicht wieder nach Hause kamen. Hier waren es meistens Frauen, die allein in der Heimat zurückblieben, während Männer in den Krieg ziehen mussten oder auf entbehrungsreiche Entdeckungsfahrten gingen.

Der Ausdruck “Sauade” wird in den “Cancioneiro da Ajuda” und den “Cancioneiro da Vaticana” (Beides: portugiesisch-galizische Gedichte aus dem 13. Jahrhundert) verwendet.

Im 20. Jahrhundert wurde “Saudade” wieder populär, als viele Portugiesen ihre Heimat verlieren und in Südamerika, Nordamerika oder Westeuropa ein neues Zuhause suchten.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Verbreitung von Saudade (Medien)

Das das Berliner Institut für Auslandsbeziehungen e.V. wählte “Saudade” auf den sechsten Platz der zehn schönsten Wörter weltweit. Britische Sprachwissenschaftler wählten “Saudade” in die Top-10-Liste der unübersetzbaren Wörter der Welt.

Viele Musiker haben ihre Lieder Saudade genannt. “Saudade” ist ein zentrales Thema im Fado. So unter anderem:

  • Agustín Barrios Mangoré
  • Antonio Adolfo
  • Armando Young
  • Boston Manor
  • Dâna
  • Dillaz
  • Lascar
  • Leonskaja,Elisabeth und Tschaikowsky
  • Ian Solano
  • I Know The Chief
  • João Gilberto
  • Jovem Werther
  • Juliana Sinimbú
  • Kappa Jotta
  • Luar Na Lubre
  • Maria Dilar
  • Matias Damásio
  • Naná Vasconcelos
  • Rominho
  • Stephen Reck
  • Steve Cobby
  • Thievery Corporation
  • Traci Brimhall
  • Trio Beyond
  • Vladimir Tervo
  • Us The Duo
  • Yasmin Santos

Wir haben hier einige aufgelistet. Alle Künstler, die ein Lied jemals “Saudade” genannt haben, aufzulisten, ist doch mehr als unmöglich.

Auch einige Bücher und eBooks tragen das Wort “Saudade” im Titel:

  • “Saudades: história de menina e moça” von Ribeiro, Bernardim
  • “Saudade: Road To Requiem” von Shreen Vaid
  • “Saudade” von Elouise May
  • “Saudade” von Fortu
  • “Saudade” von Husna Mohammad
  • “Saudade” von Jaspreet Kalra
  • “Saudade” von Olivia Sadlik-Peralta
  • “Saudade” von R. Carson.
  • “Saudade” von Siri Svay
  • “Saudade – ein Leben” von Gisela Gerda

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.