Was bedeutet Litost? Bedeutung des tschechischen Ausdrucks erklärt


“Litost” ist ein tschechischer Ausdruck für das Gefühl im Angesicht des eigenen Elends und der Qual sich zuwehren, kämpfen und rächen zu wollen. “Litost” wird als Gefühl beschrieben, aus dem neue Energie geschöpft wird.

Litost kann auch mit “Selbstmitleid”, “Mitleid”, “Elend”, “Kummer” oder “Leid” übersetzt werden. Dabei darf nicht vergessen werden, dass “Litost” auch ein Gefühl der Rache und des Kampfes beinhaltet. So gesehen, ist es ein zweistufiges Gefühl: Aus dem Leiden wird Energie für Rache und/oder Gegenwehr geschöpft.

Beim Gefühl “Litost” betrachtet sich eine Person selbst als Individuum und Alleinstehend, die der Hoffnungslosigkeit, dem Schmerz und der Hilflosigkeit der Welt allein gegenüber steht. Daraus nimmt die Person Energie, die sie antreibt.

“Litost” ist ein Gefühl, dass viel über die menschliche Natur aussagt. Jemand, der leidet, weil eine andere Person etwas besser, kann einen gewissen Groll gegen diese Person hegen und dieser Groll kann sich verbal oder sogar physisch entladen. Das passiert, obwohl die Person, die den Groll hegt, für ihr eigenes Leiden selbst verantwortlich ist. (Es sind ja ihre eigenen Gefühle.) Diesen Groll lässt sie an der anderen Person aus, obwohl diese nichts dafür kann. Das ist auch Litost.

Anmerkung der Redaktion: Für nicht-tschechische Muttersprachler ist “Litost” fast unübersetztbar, da eben das Erlebnis des Litost fehlt. Wir versuchen daher, dass Wort zu beschreiben.

“Litost” wird wie folgt ausgesprochen: Li-tosst

Weiteres: Falls du unserer Übersetzung etwas hinzufügen möchtest, so schreib deine Anmerkungen oder Kritik bitte in die Kommentare.

Weiteres zum Ausdruck “Litost”

“Litost” ist der Name einer US-amerikanischen Hard Rock / Metal Band aus Las Vegas, Nevada.

Verschiedene Künstler haben ein Lied oder Album naems “Litost” veröffentlicht. Dies sind unter anderem:

  • Aendlex
  • Ahmad Mansour
  • Antoine Bellavance
  • Belinda
  • Blyndsyde Productions
  • Boy in the Rain
  • Cechomor
  • Cermaque
  • Cyril Ryaz
  • Delirium Cordia
  • Domas
  • Elvaan Ibanfure
  • Fando
  • Gévaudan
  • Hamster Theatre
  • Inno
  • Is And Of The
  • Katerina Brozova
  • Mekigah
  • Mothers Of Gut
  • Øivind Hånes
  • Piano Dreamers
  • Scarlett
  • V. Šebestík
  • X Ambassadors

“LITOST INTERMITENTE” ist ein Buch von Estefania Perez Rodriguez.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Ein Gedanke zu „Was bedeutet Litost? Bedeutung des tschechischen Ausdrucks erklärt“

  1. Hallo, ich musste heute googeln, weil ich Briefe an meinen verstorbenen Mann schreibe, um den Verlust zu verarbeiten. Das richtige Wort zum tschechischen Litost ist mir nicht eingefallen. So bin ich auf Ihr Artikel gestossen, dass bestätigt hat, es gibt keine passende Übersetzung! Ich finde
    In meinem heutigen Brief klingt es so:
    So heute – ich habe Mittleid verspürt, mit dir, meinem toten Lebensmenschen, dass du die Kartoffelbuchtel, eine Speise, die meine Oma gebacken hat, ich aber vorher nie gekocht habe und die mir heute so gelungen ist, nicht essen kanns, dich nicht darüber freuen kannst, nicht auskosten und geniessen kannst was deine böhmische Köchin da hergezaubert hat. Und gleichzeitig war dabei auch Selbstmitleid darüber, dass du mich nicht mit deiner Freude erfreust, das du nie mehr meine Kochkünste loben wirst, nie mehr was schönes zu mir sagen wirst, wie so oft. Und dass ich es nicht ändern kann, dass ich allein kochen und essen muss, dass ich mich dem Herzschmerz nicht erwehren kann, den Arm warst du, nicht ich… . Heraus aus dem Tränental und zum Lachen gebracht hat mich Torbergs und unsere geliebte Tante Jolesch – denn zum derscheissen war die Buchtel nicht!
    Zitatende.

    Meine Anmerkung zu Ihren sonst sehr passenden Beschreibung –
    ich hatte das Wort Litost nie im Zusammenhang mit Rache und/oder Kampf empfunden oder gehört,
    und glaube, dieser Teil ist nicht richtig .
    Es geht immer um in alle Richtungen gerichtetes Leid – Mitleis, Selbstmitleid, Nachweinen, Gefühle gegen die man wehrlos da steht, sie nicht verhindern kann, die Umstände nicht ändern kann.
    Bin froh, dass ich auf Ihre Seite gestossen bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.