Quackelkopp

Bedeutung: Bezeichnet Menschen, welche gerne etwas Seltsames und Lustiges erzählen

Das Wort setzt sich aus den Substantiven „Quackel“ und „Kopp“ zusammen. „Quackel“ ist hier die Substantivierung des Verbes „quackeln“, welches für unsinniges oder unnützes Zeug reden steht. „Kopp“ bezeichnet den Kopf.

Wortart: Substantiv

Beispiel 1: „So ein Sabberack, aber auch!“

Beispiel 2: „Der Sabberack redet ohne Punkt und Komma!“

Varianten: Quasselkopf, Quackelkopp, Quackelkopf

Auch: Sabberrack, Sabberkopf, Sabbelkopp

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Magdeburger Mundart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.