“Calm Down” von Rema: Inhalt, Bedeutung, Erklärung


Der Megahit „Calm Down“ von Rema wurde am 10. Februar 2022 veröffentlicht. Die neue Lead-Single des Nigerianers gibt einen Vorgeschmack auf sein zweites und neues Album „Rave & Roses“, was nur einen Monat später veröffentlicht wurde. In der Afropop-Single „Calm Down“ singt der 22-Jährige (Juni 2022) von seinem Schwarm, dem er sich aber zunächst nicht traut, näher zu kommen. Das Lied beschreibt, wie Rema seinen Schwarm zuerst aus der Ferne anschmachtet und dann schließlich seinen Mut zusammennimmt und sie anspricht.

“Calm Down” von Rema: Inhalt, Bedeutung, Erklärung

Das Lied wird direkt mit dem einprägsamen Refrain von „Calm Down“ eröffnet. Darin singt Rema von seinem Schwarm und beschreibt sie direkt zu Beginn des Liedtextes als sehr schöne und kurvige Frau. Er erzählt davon, wie sie sein Herz in einen Lockdown versetzt und seinen Herzschlag aussetzen lässt. Darüber hinaus vergleicht er sie mit einer süßen und gutschmeckenden Orangenlimonade. Aber nicht alle Songzeilen des Refrains und auch der übrigen Strophen sind direkt verständlich, da der Nigerianer teilweise auch unverständliche Wörter oder Wörter aus seiner Muttersprache einbaut. Was man aber deutlich herauslesen kann, ist das er aus der Ferne seine Liebe für seinen Schwarm bekundet. Der Refrain wird immer wieder von verschiedenen Strophen unterbrochen, welche im Folgenden erläutert werden.

Die Strophen von „Calm Down“: Lyrics, Text

In der ersten Strophe von Calm Down, die auf ein erstes Singen des Refrains als Aufmacher des Liedes folgt, vergleicht Rema seinen Schwarm mit anderen jungen Frauen auf einer Party. Er hebt besonders ihre gelbe Kleidung hervor und behauptet, dass sie für ihn die Schönste von allen ist. Dann nimmt er seinen Mut zusammen und geht auf seinen Schwarm zu. Allerdings beklagt er sich in dieser Strophe auch darüber, dass sein Schwarm ihm nicht folgen und mit ihm sprechen möchte.

Danach singt er darüber, dass sein Schwarm schlussendlich allerdings ein bisschen auftaut und die beiden gemeinsam auf der Party unter den vielen bunten Lichtern tanzen. Aber nicht ganz alleine und ungestört. Denn in dieser dritten Strophe singt Rema gleichzeitig von den wachsamen Augen der Freundinnen seines Schwarms, die jederzeit beobachten, was er treibt.

In der letzten Strophe singt Rema davon, dass er seinen Schwarm nicht vergessen kann. Auch wenn die Party bereits lange vorbei ist, muss er ständig an sie denken. Dabei klopft sein Herz schneller und er verliert jede Konzentration. Im Song erzählt er davon, dass er sich endlich dazu durchringt, ihr seine Liebe zu gestehen. Er hofft, dass sie diese erwidert, da eine Abweisung sonst sein Herz brechen würde. Ob sein Schwarm die Liebe und Faszination für ihn erwidert, kann an dieser Stelle nur Spekulation bleiben. Darüber macht das Lied keine finale Aussage. Gewiss ist nur, dass der nigerianische Sänger definitiv Hals über Kopf über das Gefühl des Verknalltseins singt. Das Musikvideo, welches im Folgenden näher beschrieben wird, erweckt zumindest den Eindruck, dass sein Schwarm Remas Gefühle erwidert.

Das Musikvideo zu „Calm Down“

Das Musikvideo zum Hit „Calm Down” von Rema spiegelt die Songzeilen des Lieds wider. Zunächst zeigt das Video zum Lied des erfolgreichen 22-Jährigen, wie Freunde gemeinsam in einem Haus bunt gekleidet zu Musik tanzen. Alle unterhalten sich, lachen viel und sind gut gelaunt. Dann betritt sein Schwarm den Raum und die Kamera fängt ein, wie Rema mit seinen Freunden über sie spricht. Zunächst bleibt er auf dem Sofa sitzen, doch dann zeigt das Musikvideo, wie er sich der jungen Frau nähert. Er spricht sie an und nach einer Weile beginnt sie, mit ihm zu tanzen. Diese Interaktion wird im Video immer wieder durch Ausschnitte unterbrochen, die andere tanzende Partygäste zeigt. Danach gibt es einen Szenenwechsel und das Musikvideo zeigt Rema und seinen Schwarm auf einem Motorroller, wie sie durch die Stadt fahren und sich immer näherkommen. Um zu zeigen, dass die beiden sich immer näher Kennenlernen zeigt das Musikvideo sie außerdem in lustigen Situationen. Rema steht beispielsweise Modell für seinen Schwarm, die versucht, ihn zu zeichnen. Außerdem werden die beiden beim Billard spielen gefilmt, wo sie sich ebenfalls näherkommen. Das Video endet mit verschiedenen aufeinanderfolgenden Ausschnitten, die die beiden eng miteinander vertraut zeigen.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.