Bluetooth Symbol: Was bedeutet es? Woher kommt es? Herkunft, Bedeutung

Das Bluetooth-Symbol ist eine Hommage an den dänischen Wikingerkönig Harald Blauzahn. Er lebte vom Jahr 910 bis 987. Während seiner Lebenszeit vereinigte er die Fürstentümer, Wikingerstämme und viele Regionen in Dänemark, Schweden und Norwegens zu einem Königreich. Außerdem sorgte er dafür, dass die Dänen zum Christentum konvertierten. Er war Jahrelang König von Dänemark und Norwegen.

Wie Harald Blauzahn verschiedene Stämme und Fürstentümer miteinander vereinte, sorgt der Funkstandard Bluetooth dafür, dass weltweit Smartphones, Tablets, Computer, Laptops und Drucker durch Nutzung einer einheitlichen Technologie vereint werden.

Wie Bluetooth entstand (Geschichte)

Bluetooth wurde Anfang der 1990er Jahre von der Bluetooth Special Interest Group entwickelt. Der CTO der schwedischen Mobilfunk- und Telekommunikationsfirma Ericsson Mobile, Nils Rydbeck, und der schwedische Unternehmer und Wissenschaftler Johan Ullman beauftragten Tord Wingren, Jaap Haartsen und Sven Mattisson eine Technologie für die Datenübertragung über sehr kurze Distanz zu entwickeln. Ziel war es ein kabelloses Headset bzw. kabellose Kopfhörer zu entwickeln.

Jaap Haartsen und Sven Mattisson arbeitete damals beide für Ericsson Mobile. Im Jahr 1994 gelang Jaap Haartsen der Durchbruch und er entwickelte die unter dem heutigen Namen „Bluetooth“ bekannte kabellose Übertragungstechnologie.

Die Idee, die Technologie „Bluetooth“ zu nennen, kam 1997 von Kim Kardach. Er arbeitete für Intel an einer Technologie, die die kabellose Kommunikation zwischen Handys und Computern ermöglichen sollte. Kim Kardach las zur damaligen Zeit den Roman „Die Abenteuer des Röde Orm“ von Frans G. Bengtsson. Im Roman geht es um Wikinger und insbesondere um die Taten des König Harald Blauzahn.

Kim Kardach war beeindruckt davon, wie es Harald Blauzahn schaffte so viele (teils verfeindete) Fürstentümer und regionale Herrscher unter einem Banner zu vereinen. Aus dieser Geschichte entwickelte er die Analogie, dass die Übertragungstechnologie „Bluetooth“ ähnliches vollbringen wird. Sie wird Kommunikationsstandards schaffen und Geräte miteinander vereinen. (Was auch geschehen ist.)

Woher kommt der Name Blauzahn / Bluetooth? Herkunft

Der dänische Name von Harald Blauzahn ist „Harald Blåtand“. „Blauzahn“ war ein Beiname, den er im Lauf seines Lebens erhielt. Sein eigentlicher Nachname war Gormsson. In anderen Übersetzungen wird auch berichtet, dass sein Beiname „Schwarzzahn“ war.

Blauzahn, wegen einem blauen Zahn?

Es wird vermutet, dass er den Beinamen Blauzahn aufgrund seiner Zähne oder eines Zahnes bekam. (Im 10. Jahrhundert war die Zahnhygiene, wie auch in vorherigen und nachfolgenden Jahrhunderten, nicht besonders gut. Dies hatte zur Folge, dass viele Menschen schlechte und dunkel-gefärbte Zahn hatten. Es kann vermutet werden, dass bei Harald Blauzahn die Zähne bläulich aussahen.)

Blauzahn wegen Blaubeeren?

Eine andere Vermutung ist, dass König Harald Blauzahn sehr gerne Blaubeeren aß. Nach dem Verzehr von Blaubeeren waren seine Zähne blau gefärbt. Aufgrund von mangelender Zahnhygiene im 10. Jahrhundert könnten die Blaubeeren die Zähne eingefärbt haben. Dies passiert, wenn sehr oft und über viele Jahre Blaubeeren gegessen werden und die Zähne nicht geputzt werden. (Anmerkung der Redaktion: Teetrinker berichten auch davon, dass schwarzer Tee teils ihre Zähne färbt.)

Was das Bluetooth-Symbol bedeutet:

Das Bluetooth-Symbol besteht aus den Initialen vom König Harald Blauzahn.

  • Das B ist die Rune Berkano (ᛒ).
  • Das H ist die Rune Hagalaz (ᚼ).
Berkano Rune
Hagalaz Rune

Was heißt Bluetooth auf deutsch? Übersetzung

„Bluetooth“ ist die englische Übersetzung des deutschen Wortes „Blauzahn“ bzw. des dänischen Wortes „Blåtand“.

Der Ausdruck „Bluetooth“ setzt aus den Worten „blue“ (Blau) und „tooth“ (Zahn) zusammen.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am Allgemein, featured

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.