Bedeutung der Zahl Sieben (7): Numerologie, Erklärung

Bedeutung der Zahl Sieben 7, Numerologie, Erklärung


Die Zahl Sieben (7) findet sich in unserer Welt, Kultur und Gesellschaft an sehr vielen Dingen, Orten und Sachen wieder. Warum das ist, wissen wir nicht genau. Hier listen wir die Vorkommnisse der Zahl Sieben auf:

Sieben (7) in der Religion und Ethik (Bedeutung)

  • Es gibt sieben Todesünden.
  • Es gibt sieben Haupttugenden.
  • Es gibt sieben Sakramente.
  • Es gibt sieben Erzengel.
  • In der Bibel im Buch Genesis, Kapitel 41, gibt es die Geschichte vom “Traum des Pharao”. Dieser träumte von sieben mageren und sieben fetten Kühen. Er träumte von sieben guten und sieben schlechten Ähren. Was folgte, waren sieben fette Jahre und sieben magere Jahre.
  • Die des Offenbarung des Johannes ist ein Brief an sieben Gemeinden. In der Offenbarung wird die Apokalypse vorhergesagt. Es sagt von einem Buch mit sieben Siegeln, sieben Engeln, sieben Posaunen, sieben Schale, sieben Plagen und einem siebenköpfigen Tier berichtet.
  • Laut Bibel wird es in der Endzeit zu Sieben Plagen kommen.
  • Das Judentum und der Islam kennen den siebten Himmel.
  • Es gab die sieben Gaben des heiligen Geistes.
  • Die Welt wurde in sieben Tagen erschaffen. (7 Schöpfungstage)
  • Der Sabbat findet am siebten Tag der Woche statt.
  • Die Menora hat sieben Arme. Sie ist ein siebenarmiger Leuchter.
  • Die Jungfrau Maria erlitt sieben Schmerzen und sieben Freunden.
  • Das Vaterunser besteht aus sieben Bitten.
  • Während seiner Kreuzigung sprach Jesu Christi sieben Worte. Diese sind als die “Sieben letzten Worte” bekannt.
  • In Rom gibt es sieben Pilgerkirchen, die auf einer Pilgerreise eine besondere Rolle spielen.
  • Sieben ist die Summe aus Drei und Vier, aus Geist / Seele und Körper.
  • Es gibt die 7 Punkte Meditation.
  • Im Buddhismus gibt es sieben Übel und sieben Freuden.
  • In der Bibel wird die Sieben 770-mal erwähnt.

Mehr über die Bedeutung der Zahl Zwölf (12) erfährst du hier.

Sieben (7): Menschen und Psychologie (Bedeutung, Erklärung)

  • Die Antike kannte sieben freie Künste.
  • Der Mensch hat sieben Basisemotionen. (Angst, Ekel, Freude, Trauer, Überraschung, Verachtung und Wut. Nach Paul Ekman)
  • Es gibt sieben unabhängige Primärfaktoren der Intelligenz.
  • Der menschliche Schädel hat sieben Öffnungen. (2 Augen, 2 Ohren, 2 Nasenlöcher, einen Mund)
  • Die Millersche Zahl ist 7 +/- 2. Die Zahl beschreibt die Fähigkeit des Menschen, wie viele Informationseinheiten er in seinem Kurzzeitgedächtnis gleichzeitig halten kann. Manche erinnern sich nur an 5 Informationen, andere an 9. Im Durchschnitt schaffen es aber die meisten Menschen sich an 7 Informationseinheiten zu erinnern. (John Locke entdeckte 300 Jahre zuvor dieses Phänomen ebenfalls. Er nannte es Sieben-Phänomen.)
  • Der Mensch hat sieben Chakren.
  • Es gibt das verflixte 7. Jahr.
  • Im siebten Monat bekommen Babys ihre Milchzähne. Im siebten Jahr verlieren Babys ihre Milchzähne.
  • Das menschliche Leben kann in Jahrsiebte eingeteilt werden.
  • Man sagt, dass alle sieben Jahre alle Körperzellen erneuert werden bzw. sind.
  • Es gibt den siebten Sinn.
  • Der Mensch sieben Sinne: Sehen, Tasten,Hören, Riechen, Schmecken, Gleichgewichtssinn, Temperatursinn (Wenn die Sinne zusammen arbeiten, entsteht ein weiterer Sinn: Der Sinn für Körperempfindungen.)
  • Es gibt sieben Phasen der Trennung. (Diese sind Schock, nicht wahr haben wollen, Wut, um Beziehung kämpfen, Trauer, Loslassen und Neuorientierung)
  • Das Blue-Seven-Phänomen beschreibt das Phänomen, dass viele Menschen die Farbe blau mögen und die Zahl Sieben ihre Lieblingszahl ist.

Sieben (7) in der Kultur (Bedeutung, Numerologie)

  • In der Antike gab es sieben Weltwunder.
  • Roland Kaiser sang über “Sieben Fässer Wein”.
  • Bei Harry Potter gibt es sieben Horkruxe.
  • Peter Maffay sang “Über sieben Brücken musst du gehn”
  • Man sagt, dass ist wie “Buch mit sieben Siegeln” für mich.
  • Manche schweben auf Wolke sieben.
  • Andere fühlen sich wie im siebten Himmel.
  • Wir packen unsere sieben Sachen.
  • Über Katzen sagt man, sie haben sieben Leben. (Manche sagen auch, das Katzen neun Leben haben.)
  • Hinter den sieben Bergen leben die sieben Zwerge.
  • Es bekanntes Märchen ist “Schnettwittchen und die 7 Zwerge”.
  • Ein bekanntes Tiermärchen ist “Der Wolf und die sieben jungen Geißlein”.
  • Ein weiteres Märchen ist “Die sieben Raben”.
  • Wer Siebenmeilenstiefel hat, ist besonders schnell.
  • Das tapfere Schneiderlein hat sieben auf einen Streich erledigt.
  • Bei Olympia findet der Siebenkampf statt.
  • Unsere Woche hat sieben Tage.
  • Das 20-Cent-Euro-Münzstück hat sieben Einkerbungen.
  • In der Architektur wird das Siebeneck als Symbol für ewige Ruhe verwendet.
  • In China und Thailand ist die 7 eine Unglückszahl.
  • Die Babylonier kannten sieben kosmischen Türme mit sieben Stufen und die sieben Locken des Gilgamesch.
  • Gebräuchliche Tonleitern basieren auf sieben oder fünf Tönen.
  • Es gibt sieben Farbkontraste. (Nach Johannes Itten)
  • Bei Herr der Ringe erhielten die Zwergenherrscher sieben der Ringe der Macht.
  • “Sieben” ist ein bekannter Film. Er wurde 1995 veröffentlicht.
  • “Sieben Jahre in Tibet” ist ein bekannter Film. Er wurde 1997 veröffentlicht.
  • Es wird von “sieben Naturwundern” gesprochen, die man gesehen haben sollte.
  • Analog zu den antiken sieben Weltwundern gibt es die “neuen sieben Weltwunder”.
  • Die EU besteht aus sieben Organen. (Das Europäische Parlament, der Europäische Rat, der Rat der Europäischen Union, die Europäische Kommission, der Europäische Gerichtshof, die Europäische Zentralbank und der Europäische Rechnungshof.)
  • Es wird von sieben Qualitätswerkzeugen gesprochen.
  • James Bond hat die Nummer “007”.

Sieben (7) in Geographie, Geschichte und Wissenschaft

  • Sieben Himmelskörper sind mit bloßem Auge sichtbar. (Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn)
  • Die Plejaden sind das Siebengestirn.
  • Im Großen Wagen gibt es sieben Sterne.
  • In Rumänien gibt es die Siebenbürgen.
  • Rom wurde auf sieben Hügeln erbaut. Die Hügel sind: Aventin, Caelius, Esquilin, Kapitol, Palatin, Quirinal und Viminal.
  • Die kanarischen Inseln bestehen aus sieben Inseln.
  • Die Ostfriesischen bestehen aus sieben Inseln. Die Inseln sind: Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge.
  • Es gibt sieben Weltmeere.
  • Es gibt sieben Kontinente. (Auch wenn antike Autoren dies nicht wußten.)
  • Die sieben höchsten Berge der Welt werden auch “Seven Summits” genannt.
  • Ein Prisma spaltet weißes Licht in sieben Farben auf.
  • Die Mineralogie kennt sieben Kristallsysteme.
  • Ein Regenbogen hat sieben Farben.
  • Werden die ersten sieben Zahlen addiert, so ergibt dies 28. (28 ist die Anzahl der Tage eines Mondzyklus.)
  • Die sieben ist die kleinste Eckenzahl eines regelmäßigen Polygons.
  • “Sieben gegen Theben” ist ein Teil der thebanischen Triologie. (Griechische Mythologie)
  • Der Siebenjährige Krieg tobte von 1756 bis 1763.
  • Zu Beginn des Heiligen Römischen Reiches gab es sieben Fürsten, die allein den römisch-deutschen Kaiser wählten. (Später wurde die Anzahl zu neun und zu letzt zu zehn geändert.)
  • Es gibt die sieben Quellen auf Rhodos.
  • Während einer Pandemie wird die 7-Tage-Inzidenz ermittelt.

Sieben (7): Weiteres wo die Zahl Sieben vorkommt

  • Es gibt den Siebenschläfer.
  • Die Blüten der Blume Siebenstern haben sieben Blätter.
  • Die “Sieben Weisen von Griechenland” ist eine Auflistung von sieben altgriechischen Philosophen.
  • Die “Sieben Berge” sind ein Höhenzug in Niedersachsen.
  • Das deutsche Einkommensteuergesetz kennt sieben Einkunftsarten: (Einkünfte aus Land- und Fortwirtschaft, Gewerbebetrieb, selbstständige Arbeit, nichtselbstständige Arbeit, Kapitalvermögen, Vermietung und Verpachung, sonstige Einkünfte im Sinne des Paragrafen 22)
  • Es gibt sieben Lebensmittelgruppen.

Über die Zahl Sieben

Warum die Zahl Sieben (8) so oft vorkommt, weiß die Redaktion von BedeutungOnline.de nicht. Jedoch müssen wir gestehen, dass wer nach der Zahl Sieben und ihre Vorkommnisse sucht, immer fündig wird. Der Blick und die Wahrnehmung schulen sich. Das Erkennen der Vorkommnisse der Zahl Sieben wird besser.

Die Zahl Sieben begleitet den Menschen seit seinen ersten Tagen. Die Sieben findet sich in den Sternen. Sieben Himmelskörper, die sieben Sterne des großen Wagen und das Siebengestirn, die Plejaden, sind im Nachthimmel gut sichtbar. Das prägte die Menschen, die sich immer fragten, wo sie herkommen. Dass wir sieben Sinne und sieben Sinnesöffnungen im Kopf haben, macht die Zahl Sieben noch prominenter.

In den christlichen Religion steht die sieben für die Vollkommenheit und Fülle in Gottes Plan. Sieben ist die Summe aus Vier und Drei. Die Vier steht für Ordnung. Die Drei steht für Geschlossenheit / Vollständigkeit.

In einer anderen Interpretation steht die sieben für die Einheit aus männlich und weiblich. Die Vier steht für weiblich. Die drei für männlich. (Die Zahlen leiten sich von den Geschlechtsorganen ab.)

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.