Woher kommt das Wort „Zombie“? Was bedeutet es? Wortherkunft und Bedeutung erklärt

Das heute aus Medien, Serien, Filmen und Fernsehen bekannte internationale englische und auch in Deutschland verbreitet Wort „Zombie“ geht auf den in Angola in der Kimbundu-Sprache verbreiteten Begriff „nzùmbe“ zurück. Dieser Begriff wurde – durch vermutlich Sklaventransporte – nach Haiti gebracht, wo er sich zum haitianischen Wort „zonbi“ (gesprochen als „Zombi“) weiterentwickelte.

Der Begriff „nzùmbe“ aus der Kimbundu-Sprache war die Bezeichnung für einen Totengeist. „Nzùmbe“ ist mit anderen Kimbundu-Worten verwandt, so unter anderem „Nzambi“, was Gott bedeutet und „Zumbi“, was „Fetisch“ bedeutet. Fetisch wird hier in dem Zusammenhang verstanden, dass einem Gegenstand magische Kraft zugeschrieben werden bzw. dass der Gegenstand verzaubert / verhext ist.

In einem alten Portugiesisch-Kimbundu-Wörterbuch wird „nzumbi“ mit „Seele“ / „Geist“ übersetzt und genauer als „Geist der auf der Erde wandern muss und die Lebenden quält“ beschrieben.

„Zombi“ tauchte erstmals Anfang des 19. Jahrhunderts in der englischen Sprache auf. Robert Southey schrieb 1819 über die Geschichte von Brazilien und erwähnte dabei den Begriff „Zombi“.

In den modernen Medien wird „Zombie“ erstmals in Jahr 1978 im Film „Dawn of the Dead“ stark verwendet.

Herleitung und Wortherkunft von Zombie

Die Herleitung und Wortherkunft von Zombie als Mischung aus „Gott“ und „Fetisch“ passt gut, denn Zombie sind tote Menschen, denen jegliche Menschlichkeit und menschliches Leben verloren gegangen ist. Sie legen nur noch reduziertes Verhalten an den Tag und beschränken sich auf wenige Funktionen:

  • Essen
  • Gehen
  • Reaktionen auf Geräusche oder optische Dinge

Sie haben jegliches Körpergefühl und jegliche Sprache verloren, empfinden keinen Schmerz und können auch keine Auskunft über sich selbst geben. Sie sind damit keine Menschen, erinnern aber von ihrem Aussehen her an Menschen. Die Frage, wie sie um „Leben“ erweckt wurden, beantwortet die Kimbundu-Sprache durch „Gott“ bzw. Magie oder Zauberei. Dies passt gut mit der Religion des Voodoo zusammen.

Zombies: Folklore, Glaube und Tradition

In der haitianischen Folklore sind Zombies ein weitverbreitetes und häufig anzufindendes Thema. Hierbei wird in der Folklore erklärt, dass Totenbeschwörer oder Hexer die toten Körper zum Leben erwecken und sie befehligen.

Da der Zombie-Glaube aus Afrika stammt und durch gefangen-genommene Sklaven in die Neue Welt kam, bietet sich eine weitere Erklärung: Es wird vermutet, dass eine Voodoo-Gottheit die toten Menschen belebt und sie in das Jenseits nach Afrika zurückbringt. Sollten die Menschen diese Voodoo-Gottheit jedoch zu Lebzeiten verärgert haben, so würde sie die Toten schon wiederbeleben, aber sie nicht nach Afrika zurückbringen, sondern sie als seine Sklaven behalten.

Die Sklaverei nutzte den Voodoo-Glauben, um Sklaven vom Selbstmord abzuhalten. Den Sklaven wurde gesagt, wenn sie Selbstmord begehen, würden sie als Strafe als Zombies wiederkommen.

Weitere Herkunftstheorien von Zombies

Andere Theorien gehen davon, dass Zombies durch verschmutzte, verunreinigte und entzündete Wunden entstehen. Diese Verschmutzungen führen dazu, dass die Personen ihren Verstand verlieren und zum „Zombie“ werden. Andere psychologische Theorien gehen davon, dass „Zombie“ durch eine mentale Krankheit entstehen. Die mentale Krankheit sorgt dafür, dass der Verstand reduziert wird bis abstirbt und nur noch ein willenloser Körper überleibt.

Die letzte Erklärung des willenlosen Körpers bzw. der willenlosen Person deckt sich mit einer weiteren Bedeutung des Wortes „Zombie“. Nämlich werden als „Zombie“ Menschen bezeichnet, die durch Drogen ihren freien Willen verloren haben und nur noch auf das reagieren, was ihnen gesagt wird. Solch eine Droge ist unter anderem in Kolumbien im Umlauf. Sie heißt „Devil’s Breath“ (deutsch: Teufels Atem).

Worum es bei Zombies geht

Bei „Zombies“ geht es, um den verbreiteten Gedanken, dass ein Verstorbener wieder auf die Erde zurückkehrt und unter den Lebenden weilt. Dieser Glaube ist weit verbreitet, jedoch ist damit meist gemeint, dass der Vorstorbene nur als nicht-materieller Geist zurückkehrt (wie an Halloween).“Zombies“ sind das Gegenteil davon. Sie sind Geistfrei und keine Geister, sondern nur tote Körper. Sie sind quasi „lebendige Leichen“.

Das „Zombies“ – also Untote – zurück unter die Lebenden kehren, wurde stets mit Sorge betrachtet. Es wurde vermutet, dass Zombies zurückkehren, um Rache zu üben, sich zu rächen oder andere für erfahrenes Unrecht zu bestrafen.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.