Wer ist Iji (Elden Ring)? NPC, Quest, Story, Geschichte, Lore


Iji, der Schmiedemeister, ist ein NPC, dem Spieler in Elden Ring, dem Open World Rollenspiel von FromSoftware begegnen können. Es handelt sich bei dem Charakter um einen Riesen, der als Schmied Waffen und Ausrüstungen verbessern kann. Für Spieler der Dark Souls Spiele ist Ijis Gestalt ein kleiner Fanservice, da es im ersten Dark Souls ebenfalls einen schmiedenden Riesen gegeben hat, der in der Burg Anor Londo gefunden werden konnte.

Wo man Iji finden kann: Elden Ring

Iji ist im Vergleich zu anderen NPCs relativ einfach zu finden. Wenn die Spieler in Liurnia der Seen die nordwestliche Gegend erkunden, finden sie einen Ort der Gnade, der treffenderweise “Straße zum Anwesen” genannt wird. Iji sitzt direkt neben dem Ort der Gnade und ist in ein Buch vertieft, während er mit der anderen Hand gelegentlich seinen Schmiedehammer auf den Amboss stößt.

Entgegen seiner Erscheinung ist Iji sehr friedlich und kultiviert. Er erklärt den Spielern, dass er früher der Schmied der royalen Carian-Familie gewesen ist, aber einfach keine Befriedigung im Ruhestand finden kann. Aus diesem Grund bietet er Befleckten auch seine Schmiedekünste an. Sie können bei Iji Waffen und Rüstungen verbessern oder mit einer Asche des Krieges versehen.

Darüber hinaus verkauft Iji düstere Schmiedesteine, die für höhere Aufwertungen benötigt werden. Wer ein paar Runen mehr bei dem freundlichen Schmied ausgeben möchte, kann auch den Carianischen filigranen Talisman von Iji kaufen. Der Talisman senkt beim Tragen den Manaverbrauch von Beschwörungen und Zaubern. Damit Iji den Talisman allerdings anbietet, müssen die Spieler vorher bereits einmal mit Blaidd gesprochen und den Bluthundritter Darriwil im Verlorenen Hund Evergaol in Limgrave besiegt haben. Haben die Spieler im Anschluss an den Kampf mit Blaidd gesprochen, weist er sie an, Iji zu finden und ihm zu sagen, dass Blaidd sie schickte. Als Dank bietet Iji den Talisman zum einmaligen Kauf an.

Kriegsberater Iji

Nachdem die Spieler das Anwesen der Carian-Familie im Nordwesten von Liurnia der Seen erkundet haben, gelangen sie in ein Gebiet, das “Die drei Schwestern” heißt. In diesem Gebiet sprießen riesige Kristalle aus dem Boden und ein schlecht gelaunter Drache stapft auch durch die Gegend. Namensgebend sind allerdings drei Türme, die die Befleckten erkunden können.

Wenn sie Rannis Aufstieg gefunden und das erste Mal mit der bläulich schimmernden Hexe gesprochen haben, bietet Ranni den Spielern an, dass sie ein Teil ihres Gefolges werden können. Stimmen die Spieler zu, lernen sie Rannis Gefolgsleute kennen. Neben dem Wolfmenschen Blaidd und einem Gelehrten namens Seluvis finden die Spieler auch Iji wieder. Allerdings trägt er hier nicht den Titel des Schmiedemeisters, sondern ist stattdessen Rannis Kriegsberater.

Gehen die Spieler Rannis Questreihe nach und haben bereits auf der Suche nach der ewigen Stadt Nokron Hauptmann Radahn besiegt, können sie zu Iji zurückkehren. Er gratuliert den Spielern zu ihrem Fortschritt und sagt ihnen, dass sie sich alleine nach Nokron aufmachen müssen.

Nachdem die Spieler die ewige Stadt Nokron gefunden und die Fingerschlächterklinge an sich genommen haben, sollten sie noch einmal das Verlorene Hund Evergaol aufsuchen. Auch wenn Darriwil besiegt wurde, hat das Gefängnis einen neuen Insassen in Form des Schwertkriegers Blaidd bekommen. Blaidd erwähnt, dass Iji ihn hier eingesperrt hat, ohne die Gründe dafür zu nennen.

Ein letztes Treffen

Kehren die Spieler zu Iji zurück, dann erklärt er ihnen seine Handlungen. Als ein Wächter der Carianischen Familie hat Iji schon sein Leben lang auf Ranni aufgepasst. Darum war ihm auch bewusst, dass Blaidd vom Größeren Willen geschaffen wurde, um Ranni zu dienen. Aber Iji wusste auch, dass der Größere Wille von Objekten und Personen Kontrolle übernehmen kann, um sie zu Handlungen zu zwingen. Der Riese hat sich deshalb einen Spiegelhelm geschmiedet, der den Einfluss des Größeren Willens fernhält.

Iji hatte außerdem erfahren, dass Blaidd nicht nur als Beschützer an Rannis Seite gestellt wurde. Er sollte auch dafür sorgen, dass sie nicht von dem Pfad abweicht, den der Größere Wille für sie ausgesucht hat. Immerhin sollte Ranni als Mitglied der Carianischen Familie die nächste Königin der Zwischenlande werden. Wenn sie ihr Schicksal nicht erfüllen wollte, würde Blaidd sich in eine tobsüchtige Bestie verwandeln, der Ranni zur Strecke bringen sollte.

Iji hatte aus diesem Grund Blaidd in den Evergaol gesperrt, um Ranni und Blaidd selbst zu schützen. Aber nachdem die Spieler der Hexe die Fingerschlächterklinge überreicht hatten, würde es nicht mehr lange dauern, bis das Ende eintritt.

Kehren die Spieler anschließend zu den Drei Schwestern zurück, finden sie einen wahnsinnig gewordenen Blaidd vor Rannis Aufstieg wieder. Der Wolfmensch ist nicht mehr zu retten und muss im Kampf besiegt werden. Sind die Befleckten Siegreich und kehren ein letztes Mal zu Iji zurück, erklärt er, dass ihm der Verlauf der Dinge leidtut. Aber Iji sagt auch, dass er Blaidd bald folgen wird. Teleportieren die Spieler anschließend einmal weg und zurück zur Straße zum Anwesen, finden sie nur noch Ijis Leiche, die in schwarze Flammen gehüllt ist. Untersuchen sie danach den Amboss des Riesen, finden sie neben einem Glockenanhänger auch Ijis Spiegelhelm. Den Anhänger können Spieler in der Tafelrundfeste bei den Hüllen der zwei Schwestern abgeben, um von ihnen die Dinge zu kaufen, die Schmiedemeister Iji zu Lebzeiten verkauft hat.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.