Wer ist “Halt Stop” Andreas? Heute, Lebenslauf, Steckbrief, Biografie


Sascha Andreas Höber, bekannt als „Halt Stop-Andreas” oder vielmehr „Psycho-Andreas”, wurde 2011 durch seine Teilnahme in der Reality-TV-Serie Frauentausch auf dem deutschen Fernsehsender RTL II überregional berühmt. Er wurde 1978 in Leipzig geboren und habe laut eigener Aussage eine Ausbildung in der Industrie gemacht. Der Vorname Sascha scheint auch außerhalb der Reality-TV-Serie nicht als Rufname verwendet worden zu sein.

Wer ist “Psycho” Andreas? Heute, Lebenslauf, Steckbrief, Biografie

Über sein Privatleben vor und nach der Teilnahme an der Reality-Show ist wenig bekannt. Ob er noch Geschwister hat und aus welchen Verhältnissen er stammt, ist genau so wenig bekannt wie über seine Kindheit oder die Zukunft seiner Tochter. Im Jahr 2011 lebte er mit seiner Frau und Kind im Osten von Leipzig, wo er gemeinsam mit seiner Frau vier Jahre nach seiner Teilnahme bei Frauentausch erneut Schlagzeilen machte. Nachbarn zeigten das Ehepaar im Jahre 2015 an, weil es öffentlich einsehbar Geschlechtsverkehr auf dem Balkon hatte. Hierauf folgete eine rechtskräfte Verurteilung zu einer Geldstrafe. Ob das Ehepaar heute immer noch zusammen ist, ist nicht gesichert übermittelt – zumindest gibt es aber keine anderslautenden Medienberichte.

Obgleich bereits seit Mitte der 2010er-Jahre das Gerücht umging, dass Andreas Höber verstorben wäre, konnten weder Anwohner in der Nachbarschaft noch Fans eine Abwesenheit feststellen. Gerade Nachbarn berichteten gegenüber Boulevardmedien, dass lautstarke Ausrufe und Pöbeleien wohl auch immer noch keine Seltenheit seien.

Der Auftritt in der TV-Show Frauentausch wurde und wird in der deutschen Internet- und Memekultur regelmäßig zitiert. Dazu gehören unter anderem direkte Ausschnitte aus der Fernsehsendung mit Zitaten wie „Halt! Stop! Es bleibt alles so, wie es ist.” oder „Es ist Obst im Haus”. Letzterer Ausschnitt wurde in der Fernsehsendung beispielsweise mit Bildern von Hänchennuggets und Frikadellen unterlegt, was das Potential als Internetphänomen maßgeblich verstärkte – ob jedoch tatsächlich Obst im Haus war und die Kamerabilder nur aus dem Kontext gezogen waren, blieb unklar.

Verbreitung von “Halt! Stop!” von “Psycho” Andreas

Der Ausruf „Halt! Stop!“ in dieser Kombination fand den Weg aus dem Internet sogar in die deutsche Protest- und Demonstrationskultur und wurde von Aktivisten zum Beispiel bei Demonstrationen im Jahr 2011 gegen das ACTA-Abkommen verwendet. Auch hier wurde das Potential zum Internet-Meme maßgeblich durch die Fernsehsendung verstärkt: Während Andreas nachdem besagten Ausruf die Tür zuknallt, fällt ein Schalke-Fußballkalender herab und offenbart dahinter einen an selbiger Tür hängenden Erotikkalender.

Tonspuren aus der genannten Frauentausch-Sendung, die Ausraster und eindrückliche Zitate von Andreas Höber beinhalteten, wurden auch 2014 in einem Musikstück von Bass Sultan Hengzt und Sido verwendet. Weitere Parodien von Höbers Ausschnitten sind seit seinem Fernsehauftritt auf Plattformen wie Youtube zu finden und haben dort regelmäßig mehrere Hunderttausende bis Millionen Aufrufe.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.