Was sind „Meal Prepper“? Was ist „Meal Prepping“? Bedeutung, Erklärung, Definition

Was sind Meal Prepper, Was ist Meal Prepping, Bedeutung, Erklärung, Definition


Als „Meal Prepping“ wird das Vorkochen von Mahlzeiten für mehrere Tage bezeichnet. „Meal Prepping“ spart Zeit, da so die Mahlzeiten an den entsprechenden Tagen nur noch aufgewärmt werden müssen.

Mit dem „Meal Prepping“-Ansatz können köstliche und hausgemachte Speisen für jeden Tag zubereitet werden. Die Zubereitung von Mahlzeiten erfordert keine komplizierte Planung oder Werkzeuge. Alles was gebraucht wird, ist Zeit an einem Tag für das Kochen.

Meal Prepper sind Personen, die sich am Sonntag Abend in die Küche stellen und gesunde Gerichte für die Woche vorkochen. Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie über Meal Prep und gesunde Mahlzeiten wissen müssen.

Was ist „Meal Prepping“? Bedeutung, Erklärung, Definition

Einfach ausgedrückt bedeutet Meal Prep, Mahlzeiten für die Woche vorzubereiten. Manchmal bedeutet dies, einen Speiseplan zu erstellen, und manchmal bedeutet dies, eine Vielzahl von Zutaten zuzubereiten, die schnell und einfach zu verschiedenen Gerichten kombiniert werden können.

Meal Prep umfasst verschiedene Arten der Zubereitung:

  • Vollständige Fertiggerichte: Sie kochen eine ganze Mahlzeit und lagern sie in Ihrem Kühlschrank oder Gefrierschrank.
  • Mahlzeiten zubereiten und einfrieren: Machen Sie mehrere Mahlzeiten, portionieren und lagern Sie sie. Dieser Ansatz ist nützlich für Rezepte, die Sie leicht in großen Mengen kochen können (wie große Töpfe mit Suppe, Quinoa oder Süßkartoffelpüree).
  • Zubereitung einer großen Mahlzeit: Bereiten Sie Lebensmittel zu und portionieren Sie sie in Einzelportionsbehältern, sodass es für zwei bis drei Tage reicht.
  • Zutatenzubereitung: Die Zutatenzubereitung ist die Vorbereiten auf das Kochen. Hacken Sie Gemüse, mischen Sie Gewürze oder marinieren Sie Fleisch im Voraus, um Zeit zu sparen, wenn Sie kochen möchten.

Warum sollten Sie Meal Prep machen? Vorteile

Meal Prep spart Zeit, spart aber auch Geld und reduziert den Abfall. Im Gegensatz zu verarbeiteten Mahlzeiten gibt Ihnen diese Methode die vollständige Kontrolle darüber, was in Ihrem Essen enthalten ist – perfekt für alle, die viel Wert auf gesunde Ernährung legen. Durch Meal Prep haben Sie morgens viel mehr Zeit für andere Sachen und müssen nicht hektisch werden.

Es ist auch einfacher, die Portion zu kontrollieren und sich auf gesunde Rezepte zu konzentrieren, damit Sie nicht mitten in der Woche auf Fast Food umsteigen. In der Woche am Abend haben Sie sehr wahrscheinlich nicht die Nerven, ein gesundes Drei-Gänge Menü zuzubereiten.

Um alle Vorteile von Meal Prep nutzen zu können, benötigen Sie lediglich einen Speiseplan, einige Behälter für die Zubereitung von Mahlzeiten, in denen Sie Ihre Lebensmittel aufbewahren können und eine bestimmte Zeit zum Kochen und Portionieren Ihrer Mahlzeiten.

Für wen ist Meal Prepping geeignet?

Meal Prep kann Menschen zugute kommen, die sich ihre Makros ansehen oder versuchen, ihre Kochzeit während der Woche zu verkürzen. Einige Formen von Meal Prep sind jedoch möglicherweise nicht für jedermann geeignet.

Einige Lebensmittel, wie z. B. geschnittene Avocados oder Dressing halten keine Woche im Kühlschrank. Lagern Sie diese Zutaten am besten separat und geben es dann zum Essen hinzu.

Eine weiterer Vorteil von Meal Prep ist die Zubereitung einer Vielzahl von Zutaten, die das Kochen einfacher und schneller machen. Das Vorbereiten von Obst und das Portionieren von Joghurt und Kollagenprotein für Ihren morgendlichen Smoothie oder das Hacken von Gemüse erspart Ihnen wertvolle Zeit.

Meal Prep / Meal Prepping: Tipps

Besorgen Sie sich hochwertige Vorratsbehälter für Lebensmittel

Verwenden Sie hochwertige Vorratsbehälter für Lebensmittel, um zubereitete Lebensmittel heiß (oder kalt) zu halten. Thermische Edelstahlbehälter sind oft luftdicht und können die ideale Lösung sein, um Lebensmittel warm oder gekühlt zu halten. Sie kommen auch in einer praktischen Vielzahl von Größen.

Glaswaren sind die sicherste Lösung von allen, solange Sie Ihre Mahlzeit kalt genießen möchten und vorsichtig damit umgehen können.

Rezepte wählen und Menü erstellen

Entscheiden Sie mit einfachen Rezepten, was Sie für die Woche kochen möchten, und legen Sie die Wochentage für die Mahlzeiten fest. Schreiben Sie einen Zutatenliste, was Sie für die Woche benötigen.

Zeit einplanen

Ohne Vorbereitungszeit können Sie keine Mahlzeiten zubereiten. Planen Sie ein bis zwei Tage pro Woche ein, um Ihre Mahlzeiten zuzubereiten.

Was bedeutet „Meal Prep“ / „Meal Prepping“? Bedeutung, Erklärung, Definition

Meal Prep sieht für jeden etwas anders aus. Einige Leute kochen die ganze Woche über einzelne Portionen der Mahlzeiten zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. Andere kochen gerade genug für zwei bis drei Tage Mittagessen. Experimentieren Sie und finden Sie heraus, was für Sie funktioniert.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Ernährung, Essen und Lebensmittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.