Was ist Oneironautik? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist Oneironautik, Bedeutung, Definition, Erklärung


Als Oneironautik wird die Fähigkeit bezeichnet Träume zu kontrollieren, in Träumen Bewusstsein zu erlangen, bewusste Entscheidungen zu treffen und auf Reisen zu gehen.

Jemand der in einem Traum auf Reisen geht, wird Oneironaut genannt. Allgemeiner wird ein Mensch der Klarträume erleben kann „Oneironaut“ genannt.

Was bedeutet das Wort „Oneironautik“ auf deutsch? Bedeutung, Übersetzung

Das Wort „Oneiro“ leitet sich vom griechischen „Oneiroi“ ab. „Oneiroi“ bedeutet auf deutsch „Träume“.

Der Wortbestandteil „-naut“ ist aus Worten wie „Astronaut“ oder „Kosmonaut“ bekannt. Das Wort „-naut“ leitet sich vom altgriechischen „nautes“ (ναύτης) ab und bedeutet „Schiffer“, „Seemann“ oder „Matrose“. Allgemein wird es auch als „Fahrer“ übersetzt.

Damit ist ein Oneironaut auf deutsch ein „Traumfahrer“. Genau wie der Astronaut ein „Raumfahrer“ ist.

Über den Begriff „Oneironautik“

Im deutschen Sprachraum spielt der Begriff „Oneironautik“ eigentlich keine Rolle. Viel bekannter und verbreiteter sind die Begriffe „luzides Träumen“ und „Klarträume“.

Was ist Oneironautik? Bedeutung, Definition, Erklärung

Luzides Träumen (dt. Klartäumen) wird auch Oneironautik genannt.

Für luzides Träumen gilt folgende Regel: Die träumende Person ist sich bewusst, dass sie träumt und es ist ihr möglich das Traumgeschehen teilweise zu bestimmen und zu beeinflussen.

Die Fähigkeit zum Klartraum ist in der heutigen Welt wenig bis gar nicht verbreitet. Die Idee des luziden Träumens ist aber so alt wie die Wissenschaft. In antiken griechischen Quellen finden sich schon Beschreibungen von Klarträumen.

Die Fähigkeit zum Klartraum ist erwerbbar, also lernbar. Es gibt aber auch Menschen, die mit dieser Fähigkeit geboren wurden.

Der Anfang von der Fähigkeit zum Klarträumen ist, dass man bemerkt das man träumt.

Oneironautik: Beispiele

Wer klarträumen kann, kann meistens auch seinen Traum manipulieren. Dass bedeutet, jemand kann z.B. Gegenstände, Orte oder Landschaften erzeugen. Es können aber auch Tiere, Wesen und Menschen erzeugt werden. In Klarträumen sind auch Fähigkeiten wie Fliegen möglich.

Im Klartraum können motorische Übungen durchgeführt werden. (Man kann damit also seine Leistung steigern.)


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Oneironautik: Lernen

Wer das Klarträumen erlernen möchte, sollte folgende Schritte durchführen:

Traum-Tagebuch führen. Dies hilft die Traumverarbeitung zu aktivieren und zu verbessern. Außerdem schafft man so aktive Erinnerungenspunkte zwischen Traum und Wachsein.

Schlaf-Mantra sagen. Vor dem Schlafen kann man sich mit einem Mantra an das Träumen erinnern. Wird das Mantra verfestigt, so kann es die Verbindung zwischen Einschlafen und Träumen sein, sowie der Einstieg zum aktiven Träumen.

Realitäts-Check. Schafft man es im Traum das Bewusstsein zu erlangen, also klar zu sein, so muss man einen Realitäts-Check durchführen, damit man weiß, dass man in einem Traum ist. Solch ein Reality-Check kann sein: Nase zu halten und trotzdem Luft bekommen; etwas hochwerfen und es bleibt in der Luft steht oder etwas umwerfen und es geht nicht kaputt.

Weitere Bedeutung von Oneironaut

„Oneironaut: Das Klartraum-Praxishandbuch“ ist ein Taschenbuch von Simon Rausch.

Im München-Tatort „Dreams“ (vom 7. November 2021) war Klarträumen (luzides Träumen) ein Thema. Im Tatort suchten die Ermittler das „Institut für angewandte Oneironautik“ auf. Im Insitut konnten Probanden das Klarträumen zum Verbessern ihrer Fähigkeiten üben.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.