Was ist Micro-Cheating? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist Micro-Cheating, Bedeutung, Definition, Erklärung


Als Micro-Cheating werden Verhaltensweisen bezeichnet bei denen jemand nicht direkt fremdgeht, aber sich auch nicht so verhält als wäre er oder sie zu 100 Prozent treu und dem Partner oder der Partnerin verpflichtet.

Was ist Micro-Cheating? Bedeutung, Definition, Erklärung

Als Micro-Cheating wird Verhalten bezeichnet, dass als Grundlage für einen Seitensprung oder für eine neue Beziehung dienen kann.

„Micro-Cheating“ kann z.B. das Flirten mit einer anderen Person sein oder der Austausch von Textnachrichten mit einem potentiellen Partner oder einer potentiellen Partnerin. Auch kann als „Micro-Cheating“ gewertet werden, wenn jemand fremde Frauen, Männer oder Menschen im Internet anschaut und dabei romantische Gefühle hat. Oder biblisch gesprochen, wer ein anderes Weib als das eigene begehrt, begeht schon Micro-Cheating. (Analog gilt natürlich, wer einen anderen Mann oder einen anderen Menschen als den eigenen begehrt, begeht schon Micro-Cheating.)

Micro-Cheating bezieht sich im allgemeinen auf eine Reihe von Verhaltensweisen, die sich im Graubereich zwischen Treue und Untreue befinden. Das Problem an einer konkreten Definition von „Micro-Cheating“ ist, dass jeder selbst entscheidet, wann der Partner oder die Partnerin eine Grenze der Beziehung überschritten hat. Für den einen ist das freundliche und lebhafte Gespräch mit fremden Personen ok. Der andere hält es für unangemessen.

„Micro-Cheating“ bedeutet auf deutsch „Mikro-Fremdgehen“.

Was ist Micro-Cheating? Bedeutung, Definition, Erklärung

Praktisch alles, vom Angucken von Fotos einer bestimmten Person in den sozialen Medien bis zum Flirten mit einer fremden Person, kann je nach den Werten und Prioritäten einer Beziehung als Micro-Cheating angesehen werden. Die häufigsten Arten des Micro-Cheatings sind häufige Text- oder Social-Media-Kommunikation mit einer Person, die man interessant findet, regelmäßige Gespräche mit einem Ex-Partner und zu freundschaftliche Beziehungen zu Kollegen.

Ist Micro-Cheating ein Problem? Bedeutung, Definition, Erklärung

Im Kern ist das Verhalten beim Micro-Cheating möglicherweise kein Grund zur Sorge. Erst wenn man anfängt, eine Grenze zu überschreiten – entweder emotional oder physisch – treten Probleme auf. Schließlich können Menschen stets nach neuen Partnern Ausschau halten, wenn sie es denn wollen.

Oft ist das Flirten mit jemandem außerhalb der Beziehung harmlos und es geht mehr darum, die Situation aufzulockern, als sich wirklich für diese Person zu interessieren. Untersuchungen bestätigen immer wieder, dass Menschen, selbst wenn sie Geschlechtsverkehr haben, von jemand anderem als ihrem Partner träumen. Das kann auch gesund sein, weil es die Beziehung aufwerten kann. Personen, die gerne flirten und extrovertiert sind, obwohl sie einen Partner haben, könnten die Beziehung gefährden, wenn die Partnerin oder der Partner damit ein Problem hat. Die Kommunikation der Paare ist entscheidend. Dann ist Micro-Cheating in der Regel keine große Sache.

Allerdings kann Micro-Cheating auch der Anfang vom Ende sein.
Was als harmloses Textgespräch oder Bürofreundschaft beginnt, kann sich absichtlich oder unabsichtlich in etwas mehr verwandeln. Wenn Interaktionen von außen beginnen, Ihrer tatsächlichen Beziehung Zeit oder mentale und emotionale Energie zu nehmen, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie möglicherweise schwerwiegender sind. Die meisten Partner oder Partnerinnen werden diese Verhaltensweisen gegenüber einer dritten Person möglicherweise nicht als so freundlich betrachten, wie Sie es tun.

Beim Micro-Cheating ist die Unterscheidung sehr wichtig. Sie können anders darüber denken, aber es ist ein Problem für Ihre Beziehung, wenn es ein Problem für Ihren Partner ist. Da Sie zugestimmt haben, in dieser Beziehung zu sein, haben Sie zugestimmt, sensibel und bewusst zu sein und auf Dinge zu achten, die die andere Person stören.

Was können Sie gegen Micro-Cheating tun? Tipps, Maßnahmen

Proaktive Kommunikation ist der Schlüssel. Paare sollten idealerweise Beziehungsgrenzen besprechen, bevor sie zu einem Problem werden, das verhindern kann, dass später Diskussionen oder Streit auftauchen. Das bedeutet wahrscheinlich regelmäßige Gespräche darüber, was in Ordnung ist und was nicht.

Es ist ein wirklich gut, früh in einer Beziehung das Gespräch zu suchen und klare Grenzen zu definieren. Allerdings ist es fast unmöglich, das Gespräch einmal zu führen und zu sagen: Großartig, wir haben alle Grundlagen besprochen und müssen uns nie wieder darum kümmern. Ideen und Ansichten ändern sich. Neue Dinge kommen auf, da der Mensch sich ändert.

Die Art und Weise, wie Sie über diese Themen sprechen, ist ebenfalls wichtig. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Partner etwas falsch macht, werden Sie wahrscheinlich ein produktiveres Gespräch führen, wenn Sie ihn nicht aggressiv konfrontieren. Defensivität wird dadurch verursacht, dass man sich angegriffen fühlt. Die besorgte Person muss also gewissenhaft mit dem Partner sprechen. Wenn Sie derjenige sind, dem Micro-Cheating vorgeworfen wird, seien Sie ehrlich zu Ihrem Verhalten, bemühen Sie sich, objektiv auf die Bedenken Ihres Partners zu hören und zu überlegen, wie Sie sich in Zukunft verhalten können.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Wichtig ist die Ursache für Micro-Cheating zu finden und zusammen daran zu arbeiten, das Problem zu lösen. Sprechen Sie ausführlich in der Partnerschaft und stellen klar heraus, was in Ihrer Beziehung möglicherweise fehlt.

Über das Fremdgehen

Jeder vierte verheiratete Mann und jede sechste verheiratete Frau hatte irgendwann Geschlechtsverkehr mit jemand anderem als ihrem Ehepartner. Während so etwas wie außerehelicher Geschlechtsverkehr leicht zu definieren ist, ist das allgemeine Konzept vom Betrügen weitaus nuancierter. Es können schon kleinere Dinge als Indiz zum Betrügen einer Person difiniert werden, von geheimen Textnachrichten über Lügen bis hin zum Geschlechtsverkehr.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Dating und Beziehungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.