Was ist Harissa? Wissenswertes über das Gewürz

Was ist Harissa, Wissenswertes über das Gewürz


Wenn Sie Ihr Essen scharf mögen, werden Sie die Paprika-Chilipaste Harissa lieben. Sie hat einen etwas milderen Geschmack als Chili. In der Paprika-Chilipaste „Harissa“ sind noch Knoblauch und Zitrone enthalten.

Die am häufigsten für die Paste verwendeten Paprikaschoten sind geröstete Paprikaschoten, Baklouti-Paprikaschoten und Serrano-Paprikaschoten. Einige Versionen sind reich an Knoblauch, andere enthalten etwas Kreuzkümmel. Sie finden auch Rosen-Harissa, die einen subtilen süßen und duftenden Geschmack von Rosenblättern hat.

Was ist Harissa? Gewürz erklärt

Harissa stammt ursprünglich aus Tunesien und gehört zu den Standard- und Lieblingsgewürzen vieler tunesischer, israelischer, marokkanischer, libyscher und algerischer Gerichte. Es handelt sich um eine Paprika-Chilipaste aus verschiedenen getrockneten Chilischoten (von sehr scharf bis mild), die getrocknet und dann mit Olivenöl, Gewürzen (normalerweise geröstet für einen intensiveren Geschmack) und manchmal Knoblauch und Zitrone gemischt werden. Harissa ist sehr unterschiedlich: Manchmal hat es ein rauchiges Aroma, wenn geröstete frische Chilis hinzugefügt werden. manchmal ist es scharf und würzig von Zitronensaft und / oder Essig; manchmal ist es relativ mild, wenn die Chilischote nicht zu scharf ist.

Woher kommt Harissa?

Harissa stammt aus Nordafrika und obwohl jede Region ihre eigene Variation hat und die Paste aufnimmt, verbinden viele Harissa-Gewürze mit Tunesien. Durch die spanische Besetzung Tunesiens im 16. Jahrhundert wurde das Harissa-Gewürz weltweilt bekannt. Schätzungen zufolge isst heute ein Viertel der Weltbevölkerung an einem einzigen Tag Harissa.

Wo kann man Harissa kaufen?

Harissa wird am häufigsten in Gläsern verkauft, die Sie im Gewürzgang des Supermarkts finden sollten. Manchmal sieht man es auch in Dosen und Konserven. Es gibt auch Harissa-Pulver, dass Sie kaufen können. Harissa-Gewürz sind gemahlene Chilis, Gewürze und Kräuter ohne Öl, damit es länger hält. Sie können es als Gewürz verwenden oder Öl und Knoblauch hinzufügen, um eine Harissa-Paste zu bilden.

Herstellung einer Harissa Paste

Wenn Sie das Harissa-Gewürz verwenden möchten, mischen Sie es einfach mit Öl und Knoblauch. Für einen süßen und leichten Geschmack sollte Sie Rosenwasser hinzugeben. Die Art der Chilischote bestimmt den Schärfegrad der Paste. Das Praktische an der Harissa-Paste ist, dass Sie nur die Grundlagen kennen müssen. Danach haben Sie alle Freiheiten, um Ihre individuelle Harissa-Paste mit Ihren Vorlieben herzustellen. In manchen Rezepten werden Kreuzkümmel, Koriander oder sogar Minze verwendet.

Geben Sie alle Zutatetn in einen Mixer oder eine Küchenmaschine und vermengen Sie sie. Je mehr Öl Sie dazugeben, desto flüssiger wird die Paste. Jetzt müssen Sie die Harissa Paste noch mit ein paar Gewürzen abschmecken. Lassen Sie die Paste über Nacht im Kühlschrank stehen, damit sich die Aromen optimal entwickeln können.

Wozu passt Harissa?

Das Beste an Harissa ist seine Vielseitigkeit. Die Harissa Paste schmeckt zu verschiedenen Mittagsgerichten oder also Brotaufstrich zum Abendessen. Am besten passt Harissa zu einer Tomatensauce oder als Panade für Geflügel oder Fisch. Die Paste passt auch hervorragend zu einem Grillabend, da es wunderbar mit den Röstaromen am Fleisch harmoniert. Die meisten essen Harissa gerne zu Fisch und Meeresfrüchten.

Die kräftige Gewürzmischung passt auch hervorragend zu einer Lammkeule mit Fladenbrot. Lammfleisch hat einen intensiven Eigenschmack. Das Gewürz passt also perfekt zum Fleisch. Besonders die libanesische Küche arbeitet viel mit diesem Gewürz, da viel Lammfleisch gegessen wird.

Eine Harissa-Gewürzmischung ist auch die perfekte Grundlage für einen Kräuter- und Kürbisdip, der dann zu Brot oder anderen Gerichten gegessen werden kann.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.