Was ist ein Spannmann?

Der Ausdruck „Spannmann“ ist im Ruhrgebiet verbreitet und hat mehrere Bedeutungen. In diesem Beitrag stellen wir sie vor:

Ein Spannmann ist unter anderem ein Gehilfe, ein ungelernter Hilfsarbeiter oder auch ein ungelernter Geselle.

Als Spannmann kann auch jemand bezeichnet werden, der eine Stelle nur aufgrund seiner Beziehungen erhalten hat. Ohne dieses „Vitamin B“ wäre er dort nicht hingekommen.

Ein Spannmann kann aber auch ein guter Kumpel oder ein Partner sein.

In einer weiteren Bedeutung ist „Spannmann“ ein anderer Ausdruck für „Spanner“. Also jemand, den des erregt, wenn er andere beobachtet, wie sie nackt sind oder Sex haben. (Auch Voyeur genannt.)

Spannmann ist auch ein Ausdruck für einen Häftling mit dem eine Gefängniszelle geteilt wird.

Das Gegenwort zum Spann ist z.B. der Lellek.

Weitere Sprachvariante: Spannemann.

Herkunft: Wo der Ausdruck Spannmann herkommt

Der Ausdruck „Spannmann“ stammt vermutlich aus den Gaunersprachen. Bei Überfällen war derjenige „Spannmann“ der aufpassen musste, dass keine Polizei oder Aufpasser kommen. Er war also jemand, der Schmiere steht. Die anderen waren derweil mit dem Raub beschäftigt.

Der Ausdruck „Spannmann“ setzt sich aus dem Verb „spannen“ und „Mann“ zusammen. „Spannen“ ist heute noch im Wort „Spanner“ verbreitet und bekannt. Es bedeutet so viel wie: gucken, aufpassen, schauen, beobachten.

In dieser Hinsicht ergibt das Wort „Spannmann“ Sinn. Ungelernte Hilfsarbeiter oder Gehilfen müssen noch einiges lernen. Das passiert über das Zuschauen, also das „spannen“.

Im 18. Jahrhundert soll das Wort „Spannmann“ im Ruhrgebiet und Norddeutschland aufgetaucht sein.

„Spann“ = Veraltete Maßeinheit

Eine andere Theorie besagt, dass der Ausdruck „Spannmann“ sich von der Maßeinheit „Spann“ ableitet. Ein Spann war ein schwedischen Volumenmaß für Getreide.

Im 19 Jahrhundert war ein Spann auch ein Längenmaß im Bergbau. Unter anderem wurde dieses im Herzogtum Braunschweig, im Ruhrgebiet und Rheinland verwendet. Ein Spann war rund 1,9 Meter lang.

Die Männer die mit dem Verladen des Getreides oder Vermessens im Bergbau zu tun hatten, könnten „Spannmänner“ genannt wurden sein. (Dieses Theorie ist unbestätigt.)

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.