Party-Patriotismus in Deutschland: Bedeutung, Definition


Als „Partypatriotismus“ wird das Verwenden von Nationalsymbolen und der Nationalflagge zu internationalen sportlichen Großereignissen (wie eine Europameisterschaft (EM) oder Weltmeisterschaft (WM)) bezeichnet.

Der Party-Patriotismus sollte nicht mit echtem Patriotismus verwechselt werden. Party-Patrioten nutzen die Nationalflagge oder Bekleidung in Nationalfarben oder mit Nationalfarben-Aufdruck, um ihre Zuneigung zur Nationalmannschaft zuzeigen, die z.B. bei einer Europameisterschaft (EM) oder einer Weltmeisterschaft (WM) im Namen ihres Heimatlandes antritt. Vor und nach dem sportlichen Ereignis werden die Nationalsymbole kaum bis gar nicht verwendet.

Der Party-Patriotismus dient dazu, eine gewisse Vaterlandsliebe zur Schau zustellen. Dies geschieht insbesondere beim gemeinschaftlichen Fußball schauen, wo die Außenseiter sind, die nicht in Nationalfarben gekleidet, verkleidet oder geschminkt erscheinen.

Auch werden Balkone, Fenster und Häuser in Nationalfarben geschmückt.


Jeden Tag neue Angebote und Rabatte!
Entdecke jetzt Amazons Angebote des Tages*

Jetzt zu den Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


Der Party-Patriotismus ist zeitlich begrenzt. Er beginnt zumeist, wenn sportliche Großereigenisse beginnen und endet, wenn die eigene Mannschaft nicht mehr dran teilnimmt oder das sportliche Großereignis zu Ende geht.

Party-Patrioten sind kaum von richtigen Patrioten zu unterscheiden.

Produkte für Party-Patriotismus

Party-Patriotismus drückt sich durch verschiedene Produkte aus:

  • T-Shirt in Deutschlandfarben / Bekleidung in Deutschland-Farben (Hosen, Badehosen, Flip-Flops, Turnbeutel)
  • Trikot der deutschen Nationalmannschaft
  • Deutschland-Fahne / Autofahne + Spiegelüberzieher in in Deutschland-Farben
  • Wimpel in Deutschland-Farben
  • Schminke in Deutschland-Farben
  • Vorhänge, Schlüsselanhänger, Tröten, Ketten, Trinkbecher
  • Lebensmittel in Nationalfarben (Spaghetti)

Eine Übersicht findest du auf Amazon hier* (Externer Link zu Amazon und Provisionslink)

Verbreitung des Ausdrucks „Party-Patriotismus“

Über das Tool „Google Trends“ lässt sich einsehen, wie stark die Deutschen bei Google.de nach ausgewählten Begriffen gesucht haben. Wir haben das für „Party-Patriotismus“ und „Partypatriotismus“ überprüft. Nachfolgend die Monate und Jahre in denen besonders stark nach „Party-Patriotismus“ gesucht wurde.

  • Juli  2006 (Die Fußball-Weltmeisterschaft war in Deutschland.)
  • Januar 2011
  • September 2011
  • Februar 2012
  • Juni 2012 (Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine)
  • Februar 2013
  • Februar 2014
  • Juni bis Juli 2014 (Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Südafrika)
  • Oktober 2014
  • März 2015
  • Juni 2015
  • Oktober 2015
  • März 2016
  • Juni bis Juli 2016 (Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich
  • September 2016
  • März 2017
  • August 2017
  • April 2018

Weitere Begriffe für Party-Patriotismus

Party-Patriotismus wird auch „Event-Patriotismus“ oder „Spaß-Patriotismus“ genannt. Weitere Formen sind: „Party-Nationalismus“, „Spaß-Nationalismus“ oder „Event-Nationalismus“.

Der Effekt, dass auf einmal viele eine erfolgreiche Mannschaft unterstützen oder sich als Anhänger verstehen, tritt im Fußball öfter auf. Diese Menschen werden z.B. Erfolgsfans genannt. (Also Fans, die erst nach dem Erfolg der Mannschaft Fans wurden. Fans, die vorher schon Fans waren, kritisieren diese dafür.)

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Gesellschaft und Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.