Was ist “Dopamin Dressing”? Mode, Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist Dopamin Dressing, Mode, Bedeutung, Definition, Erklärung


Bei Dopamin Dressing handelt es sich um einen Mode-Trend, der Menschen wieder glücklich machen soll. Durch gezielt eingesetzte frische und kräftige Farben soll im Gehirn das sogenannte Glückshormon Dopamin ausgeschüttet werden, welches Menschen zufrieden und glücklich macht.

“Dopamin Dressing”: Mode, Bedeutung, Definition, Erklärung

Was macht diesen innovativen Mode-Trend so besonders? “Dopamin Dressing” fokussiert sich speziell auf auffällige, farbenfrohe Looks und Outfits. Denn bunte Farben an sich sorgen bereits in wenigen Minuten für positive Vibes und somit für gute Laune. Diese Lebenseinstellung ist gerade heutzutage wichtiger, als je zuvor.

In sämtlichen sozialen Medien stehen im Jahr 2021 Outfits hoch im Kurs, die beispielsweise in Elektrik Blue und Knallpink gehalten sind. Es sind allerdings nicht allein markante Farben, die auf Stimmungen einen aufhellenden Effekt zeigen. Je nachdem, welcher Geschmack individuell vorliegt, sind sehr auffällige Prints und Muster ein Booster für wirklich gute Laune.

Wunsch nach Unbeschwertheit – “Dopamin Dressing”

Ist es wirklich möglich, dass der Gemütszustand durch ein ausgewählt buntes Outfit positiv beeinflusst wird? Die vielen Unsicherheiten der vergangenen Monate haben sich bei den meisten Menschen, besonders denen der jungen Generation, als sehr niederschlagend ausgewirkt. Daraus sind so einige kreative Lösungsansätze entstanden, um den eher gedrückten Gemütszustand erfolgreich zu bekämpfen.

Wer sich generell für Mode interessiert, hat bereits in den vergangenen Monaten die Entwicklung der unterschiedlichen Kreationen und Looks mit Freude beobachtet. Denn es hat sich ein sehenswerter Optimismus, geradezu eine Art Aufbruchstimmung, gezeigt. Auf dieses besondere Gefühl haben sich diverse Designern im letzten Jahr fokussiert. Es entstanden Kollektionen, die sich speziell durch flippige Schnittführungen und leuchtende Farben auszeichnen.

Was im ersten Moment als weiterer Mode-Trend erscheint, ist die Verwirklichung eines Wunsches, der in allen Menschen schlummert. Also doch mehr als nur ein Versuch durch markante, knallige Farben und Designs eine gewisse Unbeschwertheit zurückzubringen. Denn, dass zwischen farbenfroher Bekleidung und einer Verbesserung der eigenen Stimmung ein Zusammenhang besteht, wird seit geraumer Zeit wissenschaftlich erforscht. Die realisierbare Innovation heißt: “Dopamin Dressing”.

Der Feel-Good-Trend für 2022

Die letzten Monate wurden von vielen Menschen in einem Art “Comfort Dressing” verbracht, welches oft sogar nur aus Jogginghosen oder Ähnlichem bestand. Mit dem angesagten “Dopamin Dressing” kehrt wieder Lebensfreude und Ästhetik in das Leben der Menschen zurück. Mut zu farbenfroher Bekleidung begünstigt die Entstehung von Glücksgefühlen und ist daher auch für die ganzheitlich Gesundheit positiv.

“Dopamin Dressing” gilt somit als Feel-Good-Trend dieses Jahres. Die Bekleidung, die sich jeder aktiv auswählt, schüttet im Gehirn Dopamin aus. Dabei handelt es sich nicht um ein absolut neues Phänomen, denn die Wirkung des Glückshormons ist seit langer Zeit bekannt. Allerdings ist es besonders in Krisenzeiten wie heutzutage essenziell, dass jeder Mensch seine mentale Gesundheit auf kreative Art unterstützt.

Studien aus dem Jahr 2012 zeigen, dass Bekleidung beispielsweise das eigene Selbstvertrauen deutlich stärken kann. Dieser psychologische Effekt wirkt sich zudem darauf aus, wie Dritte uns wahrnehmen. Denn, fühlen sich Menschen in ihrem Outfit wohl, ändert sich automatisch die Körperhaltung, Mimik sowie die Stimmlage. Das Gegenüber nimmt uns positiver wahr.

Durch auffällige Farben gute Laune erzeugen

Theoretisch klingt “Dopamin Dressing” also sehr vielversprechend. Doch wie wirkt der neue Trend optisch? Natürlich sehr individuell. Da jeder Mensch andere Vorlieben hat, können verschiedene bunte Kleidungsstücke Glücksgefühle bewirken. Einmal kann es ein romantisches Sommerkleid sein, bei anderen ist es vielleicht eine kreative Hemd-Blazer-Kombination. Es kommt also immer darauf an, was die Person mit dem neuen Kleidungsstück mental verbindet.

Was sich allerdings immer auf die Gemütslage auswirkt, sind frische, kräftige Farben. Diese erhellen den Alltag stets durch positive Vibes und zaubern gute Laune. Des Weiteren verändern die farbenfrohen Gute-Laune-Booster unser Verhalten. Dies begründet sich darin, dass Menschen markante Farben über ihre Augen aufnehmen und in die Bereiche des Gehirns weiterleiten, die für Emotionen zuständig sind.

Was bewirkt Dopamin im menschlichen Gehirn?

Damit dieses Phänomen verstanden wird, sollte vorerst die Wirkungsweise von Dopamin verstanden werden. Dopamin ist neben Serotonin eines der sogenannten Glückshormone. Es handelt sich hier um eine essenzielle Chemikalie, welche im Gehirn entsteht. Dopamin dient als Botenstoff, der die Nervenzellen des Gehirns verbindet.

Das Hormon hat zudem einen bedeutenden Einfluss darauf, wie hoch die Leistungsbereitschaft, das Aufmerksamkeitsvermögen und die Stimmung ausfällt. Kurz gesagt, besteht ein niedriger Dopaminspiegel, fühlt sich der Mensch insgesamt niedergeschlagen. Bewegen sich allerdings sehr hohe Mengen Dopamin zwischen den Neuronen, stellen sich Glücksgefühle und Wohlbefinden ein.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Menschen werden dadurch motiviert, genau die Dinge zu wiederholen, welche diese Wohlgefühle hervorgerufen haben. Eine Dopamin-Ausschüttung kann jedoch unter anderem auch durch mehr Bewegung/Sport, ausreichenden Schlaf und Sonnenlicht, angenehme Musik und soziale Kontakte sowie durch eine eiweißreiche Ernährung erreicht werden.

Negative Emotionen mit “Dopamin Dressing” bekämpfen

Eine sehr simple und angenehme Art, um die Stimmung nachhaltig aufzuhellen, ist daher eine farbenfrohe Bekleidung. Die Bezeichnung “Dopamin Dressing” wurde durch die Modepsychologin Dr. Dawn Karen entwickelt. Basis dafür waren ihre eigenen wissenschaftlichen Untersuchungen. Während ihrer Forschungen ermittelte Dr. Karen, dass die aktive Auswahl der Kleidung tatsächlich Wohlbefinden und Glücksgefühle hervorrufen kann. Dies gilt besonders für kräftige Farben und helle Farbtöne.

Markante, helle und frische Farben können sich nicht allein als Stimmungsaufheller erweisen, sondern auch negativen Gefühlen beziehungsweise Emotionen wie beispielsweise Stress, Angst und Unruhe sowie Panik entgegenwirken.

Individuell ausgewählte Farben für Glücksgefühle

“Dopamin Dressing” bedeutet jedoch nicht, dass sich Menschen zwangsläufig für grelle Farben entscheiden müssen. Was wirklich glücklich macht und Wohlbefinden erzeugt, ist bei jedem Menschen natürlich anders. Denn jeder hat aufgrund seiner individuellen Lebenserfahrung sowie der aktuellen seelischen Verfassung eine andere Verbindung zu den einzelnen Farben.

“Dopamin Dressing” an sich wird seit jeher intuitiv von Menschen eingesetzt, um den eigenen Style in unterschiedlichen Outfits und Looks kreativ zu präsentieren. Denn mit einem Outfit, das zufrieden macht, werden Personen auch als wesentlich angenehmer empfunden. Somit geht es primär darum sich bewusst von innen her zu stylen. Der hauptsächliche Anteil des Mode-Trends ist also Achtsamkeit, um letztendlich Zufriedenheit und Glücksgefühle zu erzeugen.

Gefühle und Emotionen sind natürlich subjektiv. “Dopamin Dressing” bedeutet somit einen Look zu wählen, der grundsätzlich für ein gutes Körpergefühl sorgt. Dadurch strahlt jeder Mensch von innen heraus und verbreitet sogar gute Laune.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.