Was ist der Overview-Effekt? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist der Overview-Effekt, Bedeutung, Definition, Erklärung


Den Overview-Effekt erleben nur Raumfahrer: Sie haben aus dem Weltall plötzlich einen Überblick über den Heimatplaneten Erde, der einen unglaublichen emotionalen Effekt auslöst. Beim ersten Mal ist der Overview-Effekt am stärksten, doch die meisten Astronauten und Kosmonauten bestätigen, dass er sich wiederholt, wenn sie beispielsweise in der ISS nach vollbrachtem Tagewerk die Panoramakapsel aufsuchen, die ihnen den uneingeschränkten Blick auf die Erde ermöglicht.

Was ist der Overview-Effekt? Bedeutung, Definition, Erklärung

Verwendet hat ihn erstmals 1987 der Autor Frank White als Titel für ein dokumentarisches Buch („Der Overview-Effekt“), in welchem Besatzungsmitglieder etlicher Raumfahrtmissionen ihre Ehrfurcht beim Anblick des Heimatplaneten aus dem Kosmos beschrieben. Dieses Buch wurde 2012 durch einen Dokumentarfilm ergänzt. In diesem äußerten sich auch Raumfahrer, die ihre Missionen nach 1987 angetreten hatten. Die Liste der zitierten Kosmonauten und Astronauten ist lang und beginnt von vorn:

  • Juri Alexejewitsch Gagarin (mit dem sowjetischen Raumschiff Wostok 1 im April 1961 erster Mensch im Weltall, umrundete die Erde)
  • Alan Shepard (mit dem US-Raumschiff Mercury-Redstone 3 im Mai 1961 zweiter Mensch im Weltall, 1969 der fünfte Mensch auf dem Mond)
  • John Glenn (1962 erste vollständige Erdumkreisung mit einem US-Raumschiff)
  • Malcolm Scott Carpenter (1962 zweiter Astronaut im Orbit)
  • Michael Collins (Pilot von Apollo 11 während der ersten Mondlandung 1969, blieb im Raumschiff, während Armstrong und Aldrin auf ihm landeten)
  • Russell Louis Schweickart (1969 Pilot der Mondlandefähre von Apollo 9)
  • Edgar Mitchell (1971 Pilot der Mondlandefähre von Apollo 14)
  • Eugene Cernan (mit Apolle 17 im Jahr 1972 der 11. Astronaut auf dem Mond, zusätzlich weitere Weltraumflüge)
  • Anatoli Nikolajewitsch Beresowoi (1982 Kommandant von Sojus T-5 mit Außeneinsatz im All)
  • Marc Garneau (1984 erster Kanadier im All, danach noch zwei weitere Missionen)
  • Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud (1985 mit der US-Raumfähre Discovery erster Araber im All)
  • Loren Wilber Acton (1985 als Nutzlastspezialist mit einem Spacelab-Mission im All)
  • Bonnie Jeanne Dunbar (US-Astronautin, sechs Weltraummissionen von 1985 bis 1998)
  • Jeff Hoffman (fünf Flüge als Missionsspezialist von 1985 bis 1996)
  • Tamara Elizabeth Jernigan (US-Astronautin, fünf Weltraummissionen von 1991 bis 1999)
  • Prof. Dr. Albert Sacco (1995 Nutzlastspezialist auf einer Columbia-Mission)
  • Ron Garan (2008 Missionsspezialist auf der ISS)
  • Shane Kimbrough (drei Flüge als Missionsspezialist zwischen 2008 und 2021)
  • Nicole Stott (2009 und 2011 Missionsspezialistin auf der ISS)

Übereinstimmend beschreiben alle Raumfahrer*innen eine umfassende und sehr tiefgreifende Wirkung des Anblick der Erde aus dem Weltall.

Psychologische Wirkung des Overview-Effekts

Die Erfahrung, die Erde ganz real von außen zu sehen, ändert die eigene Perspektive grundlegend. Die Betrachtung der Natur und der Menschheit verändert sich. Als grundlegendes psychologisches Merkmal des Overview-Effekts nennen die befragten Raumfahrer*innen übereinstimmend ein Gefühl von Ehrfurcht und tiefem Verstehen der Verbundenheit sämtlichen Lebens auf dem Planeten Erde. Auch empfinden die Kosmonauten, Astronauten (und selbstverständlich auch Taikonauten) seit ihrem Overview höchste Verantwortung für die Ökosphäre der Erde. Ihre Zitate dazu lauten unter anderem, dass die Erde aus dem Weltraum betrachtet „erstaunlich und unbeschreibbar schön … wie ein lebender und atmender Organismus … aber gleichzeitig sehr verletzlich aussieht …“, dass die Erde „… lediglich von einer papierdünnen Hülle der Atmosphäre umgeben ist, die alles Leben vor dem unwirtlichen Weltall und damit vor dem Tod bewahrt …“, dass der Blick aus dem All „… nur natürliche, aber keine von Menschen geschaffene Grenzen zeigt …“ und dass „… der Overview die tiefste und emotionalste Erfahrung des eigenen Lebens …“ sei.

Welche Bedeutung hat der Overview-Effekt für den Rest der Menschheit?

Es gilt als unbestritten, dass Fotos und Filme den echten Overview von Raumfahrer*innen nicht ersetzen können. Da nicht jeder Mensch ins Weltall reisen kann, um zur tiefen Einsicht von Raumfahrern zu gelangen, fragt es sich, wie deren Erkenntnisse uns einfachen Sterblichen helfen können. Spätestens seit Erscheinen des Films 2012 haben sich nun auch Psychologen und Sozialforscher verstärkt mit dem Overview-Effekt befasst. Sie vertreten inzwischen die Auffassung, dass es möglich ist, generell von den Erfahrungen eines Overviews zu profitieren, indem wir alle unseren häufig auf Fragmente eingegrenzten Blick wieder auf das große Ganze richten. Dies betrifft unser physisches Umfeld ebenso wie die sozialen Organisationen, in denen wir kooperieren. Der Overview wirkt als Sinngarant, meint etwa der Netzwerkwissenschaftler Harald Katzmayer. Er glaubt, dass ein Überblick ähnlich dem von Raumfahrern Ruhe und Sicherheit erzeugt. Gleichzeitig lehrt er Ehrfurcht und weckt den Wunsch, unsere Umwelt zu schützen. In der Tat ist das Umweltbewusstsein mit dem Beginn der bemannten Raumfahrt gestiegen. Folglich sollten wir verstärkt unseren Fokus vom alltäglichen Klein-Klein abwenden und uns den größeren Sinnzusammenhängen widmen.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.