Was heißt „Je ne parle pas français“ auf deutsch? Übersetzung


„Je ne parle pas français“ ist ein französischer Satz, der auf deutsch „Ich spreche kein französisch“ bedeutet.

„Je ne parle pas français“ wie folgt übersetzt:

  • „Je“ bedeutet: ich
  • „ne pas“ bedeutet: nicht / kein
  • „parle“ ist eine Deklination des Verbes „parlez“, was „sprechen“ bedeutet.
  • „français“ bedeutet: französisch

Namika: „Je ne parle pas français“ Inhalt auf deutsch

Der Ausdruck „Je ne parle pas français“ wurde das im Jahr 2018 von der Sängerin Namika veröffentlichte gleichnamige Lied bekannt. „Je ne parle pas français“ ist die dritte Single aus ihrem zweiten Album „Que Walou“.

Wir geben hier den Inhalt des Liedes „Je ne parle pas français“ von Namika wieder:

Im Lied geht es darum, dass sie sich in Paris verlaufen hat und sich nicht zurecht findet. Da spricht sie jemand an, was fragt auf französisch, wonach sie sucht. Namika antwortet nur, dass es ihr Leid tut und sie kein französisch versteht. Derjenige der sie angesprochen, spricht einfach auf französisch weiter, Namika gefällts und sie verbringt Zeit mit der Person.

Sie spricht über seine Haare, seine Narbe, den Staub auf seiner Jeans und dass sie sich eine Zigarette mit ihm teilt. Diese Zigarette schmeckt nach „Liberté“. „Liberté“ ist eine Anspielung auf das Motto der französischen Republik: „Liberté, égalité, fraternité“ (zu deutsch: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)

Im weiteren Verlauf des Liedes wird immer mehr deutlich, dass Namika und er sich verliebt haben.

Die Idee zum Lied kam Namika durch eine reale Begegnung mit einem Franzosen. Diese fand am Strand statt und Namika verstand nur wenig französisch. Im Gespräch wirkte der Charme und die Ausstrahlung des Mannes auf Namika.

Französisch als Sprache der Liebe

Der französischen Sprache wird nachgesagt, dass sie die Sprache der Liebe sein soll. Romanische Sprachen wie Spanisch, Französisch und Italienisch landen bei Umfragen zum Sexappeal und Erotik der Sprachen oft auf den vorderen Plätzen. Dies liegt nicht nur an der Sprache an sich, sondern auch, wie sie gesprochen wird und was damit verbunden wird.

Französisch wird gesäuselt und hat einen besonderen Klang. Mit Frankreich verbindet viele romantische Ideen und Vorstellungen. Da ist es konsequent, wenn die Sprache auch dazupasst. Im 18. Jahrhundert – zur Zeit der Romantik – hatte das heutige Bild der französischen Sprache seinen Ursprung. Romantische Dichter und Autoren aus Frankreichen waren an den Höfen in ganz Europa gern gesehen und durften hier ihre Texte über Liebe und große Gefühle, aber auch Dramen, vortragen. Dies sorgte für die Verbreitung der französischen Sprache und die Etablierung als Sprache der Liebe.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Fremdsprachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.