Was bedeutet „viben“? Verb, Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet viben, Verb, Bedeutung, Definition, Erklärung


Das Verb „viben“ hat zwei Bedeutungen:

Um das Jahr 2010 bedeutete „viben“ so viel wie „abhängen“ oder „chillen“. (Also einfach sorgenlos sein.) Zehn Jahre später – um das Jahr 2020/2021 – hatte sich die Bedeutung verändert. „Viben“ bedeutete 2020/2021, dass man mit einer anderen Person auf der gleichen Wellenlänge ist, dass die Chemie stimmt und man sich einfach gut versteht sowie verbunden fühlt. Kurz gesagt: Der Vibe stimmt einfach.

Hinweis: In diesem Beitrag wird das Verb „viben“ behandelt, nicht das Substantiv „Vibes„. Auch, wenn beide stark mit einander verwandt sind, so gibt es deutliche Unterschiede in der Verwendung der Worte. Diese Unterschiede werden in diesem Text erklärt.

Beispiele mit „viben“:

  • „Wir viben.“
  • „Es vibt nicht zwischen uns.“
  • „Ich und mein Freund viben.“
  • „Ich gehe viben.“

Was bedeutet „viben“? Verb, Bedeutung, Definition, Erklärung

Beim „viben“ geht es darum, dass man gute Vibes verspürt. Damit ist eine gute Stimmung gemeint. Im Kern geht es beim „viben“ darum, dass man sich einfach gut fühlt. Dies passiert auf mehreren Ebenen: sich gut an einem Ort oder in einer bestimmten Umgebung fühlen; und: sich gut mit einer anderen Person fühlen.

Doch beim „viben“ geht es nicht nur um ein Wohlgefühl, sondern es geht auch um ein Gefühl der Verbundenheit. Diese Verbundenheit wird beim „viben“ gefühlt. Sie ist distanzlos und das Gegenteil von Einsamkeit, Isoliertheit und ein Gefühl von „fehl am Platz sein“. Verbundenheit steht für Gefühle der Zugehörigkeit, des Vertrauens, der Wertschätzung, Anerkennung und inneren Ruhe. Nicht zu vergessen, ist beim „viben“ ein Gefühl der Unbeschwertheit, der Sorgenlosigkeit und Unbekümmertheit. (Es gibt keinen Druck. Kein Müssen. Man darf einfach sein.)

Früher hatte man gesagt, dass die Chemie einfach stimmt. Der Ausdruck steht dafür, dass zwei Menschen sich einfach gut verstehen und bei-  sowie miteinander wohlfühlen. Gleiches gilt für Orte. Man fühlt sich einfach wohl an bestimmten Orten.

Das Besondere an „viben“ und „die Chemie stimmt“ ist, dass das Wohlfühlen nur gefühlt wird. Es muss nicht erklärt, ergründet oder beschrieben werden, sondern es ist einfach da. (Damit hat „viben“ auch einen Charakter des Zufalls.)

Was ist „viben“? Erklärung

Beim „viben“ stimmt die Immersion. Es gibt keine Bedrohung mit der gerechnet werden muss. Menschen mit denen „gevibt“ wird, wird keine geheime Agenda unterstellt. Beim viben profiliert sich keiner. Niemand will etwas. Es geht nicht um Selbstdarstellung, sondern darum jetzt im Moment zu sein, sich verbunden und wohl zu fühlen. Es geht um ein Gefühl der Einheit. Es geht um Authentizität und Echtheit. Sie erlauben das „viben“.

Zu viben, wird teils sogar Vorraussetzung für eine Beziehung. Wo nicht gevibt wird, findet auch keine Beziehung statt. (Und das ist auch gut so, denn alles andere wäre nur anstrengend.)

Kommentar der Redaktion: Dass das Wort „viben“ und die damit verbundene Emotion 2020/2021 populär wurde, ist vermutlich kein Zufall. „Viben“ konnte eine Gegenreaktion auf die Isolation und Einsamkeit sein, die durch die Coronavirus-Pandemie entstand. In der Pandemie war Vorsicht und Abstand angesagt. Beim „viben“ geht es, um das Gegenteil: emotionale Nähe, sich öffnen und einander fühlen. (Siehe auch: Was bedeutet „Ich fühl das“?)

Was bedeutet „wir viben nicht“? Erklärung, Bedeutung, Defintion

Sagt jemand zu dir, dass ihr nicht vibt, dann gibt die Person damit zu verstehen, dass sie keine Gefühle für dich hat und sie somit auch kein Interesse an einer Beziehung mit dir. (Auf gut deutsch: Du hast einen Korb bekommen.) Bitte akzeptier das und versuche es positiv zu sehen. Denn die Person erspart dir Zeit. Anstatt weiter Zeit und Energie in diese Person zu investieren, brauchst dies nicht mehr, da es eh aussichtslos ist.

Weitere Bedeutung von viben

„Viben“ ist ein Lied von K-Liber. Es wurde 2008 veröffentlicht.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.