Was bedeutet „SWERF“? – Was bedeutet „TERF“?

In diesem Beitrag erklären wir die feministischen Akronyme „SWERF“ und TERF:

Was bedeutet SWERF?

SWERF ist die Abkürzung für „Sex Work Exclusionary Radical Feminism“.

SWERF bezeichnet eine radikalfeministische Haltung, die Sexarbeiterinnen, Huren und Nutten ausschließt. Dies wird teils auch als „Hurenfeindlichkeit“ bezeichnet, da SWERFs eine feindliche Haltung gegenüber Sexarbeit einnehmen.

SWERFs zeichnen sich dadurch aus, dass sie Sexarbeit nicht als Ausdruck der weiblichen Selbstbestimmung betrachten, da sie die freie Entscheidung von Frauen in Zweifel ziehen in einem Milieu zu arbeiten, dass meistens von Männern und Gangs dominiert wird. Außerdem kritisieren SWERFs, dass der Sex nur auf die Bedürfnisse der männlichen Kundschaft zugeschnitten ist.

Laut SWERFs werden Sexarbeiterinnen wiederholt Opfer sexueller Objektivierung. Sie werden ausgebeutet und lassen Gewalt über sich ergehen.

Ob Frauen freiwillig Sexarbeiterinnen werden oder wegen finanzieller Umstände beantworten SWERFs. Sie glauben, dass die Umstände Frauen dazu bringen, eher im Rotlichtmilieu zu arbeiten und ihren Körper als Dienstleistung zu verkäufen. Selbstbestimmung ist das nach SWERFs nicht, sondern sie werfen Sexarbeiterinnen vor, die Dynamiken im Rotlichtmilieu durch ihre Arbeit zu unterstützen.

Was bedeutet TERF?

TERF ist die Abkürzung für „Trans-Exclusionary Radical Feminist“.

„TERF“ bezeichnet eine radikalfeministische Haltung, die Trans-Frauen nicht als Frauen anerkennt und Transpersonen ausschließt. TERFs sprechen sich gegen die Transfeminität aus und wollen sich nicht für Trans-Frauen einsetzen oder diese als Teil der feministischen Bewegung sehen. Dies führt dazu, dass Trans-Frauen aus feministischen Räumen ausgeschlossen werden. Die Haltung wird auch als „transfeindlich“ bezeichnet.

Gemeinsamkeiten von SWERF und TERF

„SWERF“ und „TERF“ haben gewisse strukturelle Überschneidungspunkte. Beide Haltungen sorgen dafür, dass Menschen aufgrund gewisser Umstände ausgeschlossen werden und sie beantworten damit eine Frage: Wann ist eine Frau eine Frau?

Im Feminismus geht es auch, um exklusive Räume, die nur Frauen vorbehalten und Männerfrei sind. Deswegen muss die Frage gestellt werden: Was definiert eine Frau?

Trans-Frauen fallen bei dieser Frage auf, denn sie waren einmal ein Mann. Damit geht die Angst einher, dass mehr „Mann“ in einer Trans-Frau steckt, als so manchen Feministen lieb ist und sie deswegen ausgegrenzt werden.

Weiteres

Beide Positionen – SWERF und TERF – sind eine Reaktion auf einen inklusiven Feminismus.

Feministen, die einer der obrigen Strömungen angehören, gehen teils sehr aggressiv gegen Sexarbeiter oder Trans-Frauen vor. So unter anderem in dem persönliche Informationen publik machen (doxxen) oder diese aus Gruppen ausschließen.

Zurück zur vorherigen Seite

Ein Gedanke zu „Was bedeutet „SWERF“? – Was bedeutet „TERF“?“

  1. Bitte Begriffe, die in diesem Fall fast ausschließlich Frauen meinen, im Femininum benutzen. Also Feministinnen und Sexarbeiterinnen. Das wirkt sonst wirklich inhaltlich verwirrend und ist grammatisch unrichtig.
    Freundlicher Gruß
    Dr. S. Graul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.