Was bedeutet Rain Man? Bedeutung, Definition, Übersetzung, Wortherkunft

„Rain Man“ ist der Titel eines 1988 veröffentlichten Filmes mit Dustin Hoffman und Tom Cruise. Dustin Hoffman spielt im Film den Autisten Raymond. Tom Cruise spielt dessen Bruder Charlie. Der Film zeigt beide auf einer Reise durch die USA und thematisiert das Leben und Verhalten von Autisten.

Der Film sorgte dafür, dass Autismus weltweit bekannt wurde und seit dem viel Aufmerksamkeit erhält.

Der Film entstand nach dem der Drehbuchautor Barry Morrow den Savant Kim Peek traf.

Wer war Kim Peek?

Kim Peek (11. November 1951 – 19. Dezember 2009) zeichnete sich durch ein unglaubliches Gedächtnis aus. Er merkte sich den wortwörtlichen Inhalt aus mehr als 12.000 Büchern und konnte bei Tests einzelne Worte exakt widergeben. Er hatte die Fähigkeit die linke und rechte Seite eines aufgeschlagenen Buches gleichzeitig zu lesen. Auch merkte er sich den Inhalt von Telefonbüchern und konnte exakt angeben, welcher Wochentag an einem Datum vor vielen Jahrzehnten war.

Er litt aber auch unter großen Einschränkungen, die dafür sorgten, dass er auf seinen Vater Fran Peek angewiesen war. Er half ihm sich anzuziehen, Zähne zu putzen und bei einfachsten motorischen Tätigkeiten.

Achtung: Kim Peek war ein Savant, kein Autist!

Wie „Rain Man“ entstand:

Im Film erzählt Charlie von einem Helden, den er sich als Kind ausdachte. Dieser hieß Rain Man und wenn Charlie Hilfe brauchte oder er allein war, sang Rain Man für ihn oder war für ihn da.

Später im Film nennt sich Raymond selbst „Rain Man“. Charlie wird daraufhin klar, dass er seinen Bruder Raymond so als Kind nannte und Raymond der ausgedachte Freund „Rain Man“ war.

Der Name „Rain Man“ entstand dadurch, dass der Name „Raymond“ durch den sehr jungen Charlie falsch ausgesprochen wurde.

Was bedeutet Rain Man in der Umgangssprache? Bedeutung

In der Umgangssprache hat sich die Bezeichnung „Rain Man“ verbreitet. Unter anderem werden Menschen, die ruhig, sehr schlau und scheinbar autistische Züge haben als Rain Man bezeichnet. Diese Bezeichnung hat je nach Kontext freundlichen, scherzhaften bis abwertenden Charakter.

Menschen die komplexe Probleme scheinbar kinderleicht lösen, aber Probleme im Umgang mit anderen Menschen haben, werden auch „Rain Man“ genannt. In diesem Sinne ist „Rain Man“ eine Bezeichnung, die vergleichbar ist mit „Nerd“. Ein „Rain Man“ im umgangssprachlichen Sinne ist damit eine Person, die sehr viel Wissen in einem Themenbereich hat, aber in vielen anderen Bereichen versagt.

Weitere Bedeutung von Rain Man

„Rain Man“ heißt auf deutsch „Regenmann“.

„Rain Man“ ist ein Lied von Eminem.

„Rain Man“ soll eine andere Bezeichnung für Luzifer bzw. den Teufel sein.

Auch ist „Rain Man“ im US-amerikanischen englisch eine Bezeichnung für jemanden, der dafür sorgt, dass es Geld „regnet“. Damit ist gemeint, dass diese Person dafür sorgt, dass viel Geld erhalten. Diese Personen werden auch „Rainmaker“ genannt.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.