Was bedeutet „Pinökel“? Bedeutung, Definition


Als „Pinökel“ werden kleine Gegenstände und Dinge bezeichnet, deren Namen nicht sofort einfällt und gesagt werden kann. „Pinökel“ ist daher auch ein Jokerwort, also ein Platzhalterwort wie „Dings“ oder „Dingsda“.

Mit einem „Pinörkel“ kann man „prokeln“ (stochern).

Als Pinökel werden auch kleine, spitze und längliche Gegenstände bezeichnet – wie z.B. Nadeln oder kleine Stifte. Diese sind mit erwachsenen Fingern schwer greifbar, so dass eine Pinzette oder schlanke Finger helfen. In einigen Fällen stehen die kleine Gegenstände etwas hervor. Einige Quellen werden sehr konkret: Ein Pinökel ist ein Haken oder ein Pinn. Aber auch kleine Spielfiguren sollen als Pinökel bezeichnet werden.

Beispiel: „Zieh mal den Pinökel da raus.“

Damit ist Pinökel vergleichbar mit Worten wie Nubsi/Nupsi oder Pippus/Bippus. Diese beiden Varianten werden mehr in Mitteldeutschland gesprochen.

Das Wort „Pinökel“ als Bezeichnung für einen kleinen nadelartigen Gegenstand ist besonders stark in Ostwestfalen, Lipperland und Norddeutschland verbreitet.

Das Wort „Pinökel“ ist stark im Norddeutschen Raum verbreitet.

Wo Pinökel herkommen könnte

Das Wort „Pinökel“ soll vom englischen Wort „pin“ abgeleitet sein. (Nicht bestätigt.) – Das englische Wort „pin“ heißt auf deutsch: „Stift“, „Nadel“, „Reißzwecke“ oder „Bolzen“.

Eine Ableitung vom englischen Wort „pinnacle“ ist auch denkbar, aber nicht bestätigt. Das englische Wort „Pinnacle“ bedeutet auf deutsch: Gipfel, Höhepunkt

Weitere Sprachvarianten

Vom Wort „Pinökel“ („Pinörkel“) existieren viele verschiedene Varianten. Diese variieren je nach Region. Dadurch, dass es keine offizielle hochsprachliche Variante gibt, bleibt Pinökel der Mundart überlassen. Das bedeutet, die Sprecher der Mundart können mit dem Wort machen, was sie wollen. Damit ist das Wort allen Einflüssen des Zeitgeistes ausgesetzt.

  • Pennunsel
  • Pinnökel
  • Pinnöösel
  • Pinnöppel
  • Pinnörk
  • Pinnörkel
  • Pinnorrek
  • Pinnunsel
  • Pinokel
  • Pinökel
  • Pinöpel
  • Pinöppel
  • Pinöpsel
  • Pinorik
  • Pinörkel
  • Pinösel
  • Pinuckel
  • Pinuckel

Sonstiges

„Pinökel“ heißt eine Bar in Bremen-Vegesack. Siehe: Link

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.