Was bedeutet „Fichtenmoped“?

„Fichtenmoped“ ist eine umgangssprachliche und scherzhafte Bezeichnung für eine tragbare Motorsäge mit umlaufender Kette, die mit einem 2-Takt-Benzin-Motor betrieben wird. Durch den 2-Takt-Motor entstehen ein mit Mopeds vergleichbarer Sound und ähnliche Geräusche.

Der Ausdruck „Fichtenmoped“ hat sich mittlerweile stark verbreitet, so dass auch elektrische Kettensäge teils so bezeichnet werden. „Fichtenmoped“ ist damit zu einer Allgemeinbezeichnung für Kettensägen gewurden. Wer jedoch Wert auf die genaue Bedeutung und Details legt, bezeichnet nur Motorsägen mit Benzin-Motor als Fichtenmoped.

Der Ausdruck ist in Deutschland und Österreich verbreitet.

Was bedeutet „Fichtenmoped“ genau?

Der Ausdruck setzt sich aus den Worten „Fichte“ und „Moped“ zusammen. Wer ein „Fichtenmoped“ von weitem hört, ohne es zu sehen, könnte vermuten, dass dort ein Moped (mitten Wald) gefahren wird. Mit einem „Fichtenmoped“ werden Bäume beschnitten und gefällt, sowie Büsche getrimmt.

Beispiel: „Schönes Fichtenmoped, damit dauert das nicht lange.“

Synonyme: Kettensäge

Weitere Ausdrücke für Fichtenmoped

  • Birkenmoped
  • Tannenmoped
  • Eichenmoped
  • Buchenmoped
  • Waldmoped
  • Buschmoped

Diese Begriffe sind synonyme mit Fichtenmoped und weniger verbreitet.

Weiteres zu Fichtenmoped

Das Wort „Fichtenmoped“ wird mittlerweile auf T-Shirts und Hoodies gedruckt. Diese sind online unter anderem auf waldwerk.org erhältlich.

Die Domain www.fichtenmoped.de ist registriert. Auf der Webseite werden Motorsägen aller Art vorgestellt.

Der Ausdruck „Fichtenmoped“ ist stark in Süddeutschland – Bayern und Baden-Württemberg –  und in Österreich verbreitet.

Jedes Fichtenmoped ist gleich aufgebaut. Es besteht aus einem Gehäuse in dem sich der Motor befindet. Am Gehäuse sind zwei Griffe angebaut. Zum Anlassen des Fichtenmopeds wird ein Seilzugstarter verwendet, an dem kräftig gezogen wird. Dies sorgt dafür, dass die Wickelspule, um die das Zugseil gewickelt ist, mit Drehen anfängt und dann über den Freilauf der Kurbelwelle den Motor zum Anspringen bringt.

Fichtenmopds haben meistens einen Zweitaktmotor, entweder ein Benzinmotor oder ein Elektromotor.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.