Was bedeutet Buttergolem? Bedeutung, Definition, Jugendwort

Buttergolem, Bedeutung, Definition


Buttergolem ist eine abwertende Bezeichnung für übergewichtige Menschen.

Mit „Buttergolem“ wird übergewichtigen Menschen unterstellt, wenig gebildet, dumm und unbeholfen zu sein.

In der Jugendsprache ist Buttergolem ein Jugendwort, dass von jungen Menschen verwendet wird. Eine Übersicht über alle Jugendworte der vergangenen Jahre findest du hier. Der Ausdruck „Buttergolem“ wird in der Jugendsprache aber auch scherzhaft und ironisch verwendet.

Was bedeutet Buttergolem genau? Bedeutung, Definition, Jugendwort

Der Ausdruck „Buttergolem“ setzt sich aus den Worten „Butter“ und „Golem“ zusammen.

„Butter“ wird hier als Synonym für Fett verwendet. „Golem“ dient zur Beschreibung der körperlichen Statur und der Intelligenz eines Menschen. Auch wird mit „Buttergolem“ den Bezeichneten Menschen unterstellt, dass sie zu viel fettreiche (oder ungesunde) Nahrung zu sich genommen haben, was eben zu ihrer Statur geführt haben soll.

Als „Buttergolem“ werden Menschen bezeichnet, die stark übergewichtig bis adipös sind. Sie nehmen viel Raum ein und an ihrer Silhouette ist das Übergewicht deutlich erkennbar. „Buttergolem“ als Beleidigung steht dafür, dass das Übergewicht für eine gewisse körperliche Deformierung gesorgt hat und jemand sich behäbig sowie grob bewegt. Weiterhin wird einer Person mit der Beleidigung „Buttergolem“ auch unterstellt, dass sie ungebildet und dumm sein soll. Auch wird einem „Buttergolem“ unterstellt, dass er oder sie leicht reizbar ist und seine Emotionen wenig unter Kontrolle hat.

Vom Begriff her bedeutet „Buttergolem“, dass jemand (oder etwas) aus Butter besteht.

Ein Synonym für „Buttergolem“ ist „Pommespanzer„.

Buttergolem: Wortherkunft und Bedeutung

Das Wort „Golem“ stammt aus dem hebräischen und bedeutet auf deutsch „Klumpen“ oder „formlose Masse“. In anderen Übersetzungen bedeutet „Golem“ auf deutsch: „dumm“. In der Tora ist „Golem“ eine Bezeichnung für ungebildete Menschen.

In der jüdischen Literatur ist ein Golem ein Wesen, dass künstlich aus Ton oder Lehm geschaffen wurde. Der Golem ist ein Befehlsempfänger und hatte die Aufgaben Juden zu beschützen. Er spricht nicht, sondern gibt höchstens Laute von sich.  Seine Intelligenz ist gering. (In diesem Kontext wird „Buttergolem“ zu einer zweifachen Beleidigung. Zum einen wird eine Person wegen ihren Übergewicht beleidigt, zu anderem wird ihr unterstellt, weniger intelligent oder dumm zu sein. ) (Die jüdische Vorstellung eines „Golems“ ist die Grundlage für „Frankensteins Monster“.)

Der Begriff „Buttergolem“ bedient die Vorurteile, dass dicke Menschen, dumm, faul und willensschwach sein sollen. Ferner wird dicken Menschen unterstellt, dass sie undiszipliniert, unsauber und verantwortungslos seien. Diese Vorurteile sind weit verbreitet und zeigen sich im Verhalten gegenüber übergewichtigen Menschen. Sie werden komisch angeschaut, ausgelacht, es wird sich über sie lustig gemacht und sie werden teils sogar ausgegrenzt.

Bei Google Deutschland erhielt „Buttergolem“ erstmalig 2013 stärkere Nachfragen. Seit 2015 verbreitete sich der Begriff „Buttergolem“ stärker.

Zurück zur vorherigen Seite

Ein Gedanke zu „Was bedeutet Buttergolem? Bedeutung, Definition, Jugendwort“

  1. „In der Jugendsprache ist Buttergolem ein Jugendwort, dass von jungen Menschen verwendet wird.“

    Diese Formulierung ist mal sowas von inhaltslos.
    „Buttergolem ist ein Jugendwort“ hätte es glaube ich genauso gut gebracht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.