Was bedeutet „ausgesödert“? Bedeutung erklärt

„Ausgesödert“ ist ein Spottverb und bedeutet, dass der bisherige Regierungsstil des bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder und die Alleinherrschaft der CSU beendet ist.

In Kurzform bedeutet „ausgesödert“:

  • Die Alleinherrschaft der CSU beenden
  • Die CSU und insbesondere Markus Söder abstrafen

Beispiel: „In Bayern hat es sich ausgesödert.“

Hat es sich wirklich ausgesödert?

Nachdem die CSU in Bayern seit 2013 bis 2018 allein regieren konnte, kann sie dies nach der bayrischen Landstagswahl 2018 nicht mehr. Hatte die CSU 2013 noch die absolute Mehrheit mit 47,7 Prozent und konnte allein die Regierung stellen, so ist das mit dem Wahlergebnis der bayrischen Landstagswahl 2018 nicht mehr möglich! Auch wenn sie stärkste Partei ist, kann sie nur regieren, wenn sie ein oder mehrere Koalitionspartner unterstützen.

Die Folge einer Koalition ist, dass einige Ministerien und Ressorts nicht von der CSU regiert und bestimmt werden. Damit kann – je nach dem wer die Ministerien regiert – eine andere Politik auf Grundlage anderer Werte betrieben werden. (Beispiel: Auf dem Spannungsfeld „Wirtschaftsfreundlichkeit versus Tierschutz“ ist die CSU mehr auf der Seite der Wirtschaftsfreundlichkeit, während die Grünen mehr zum Tierschutz tendieren. Dies beeinflusst die Gesetzgebung massiv!)

Der Hashtag „#ausgesödert“ wurde in den Sozialen Medien verwendet. Gegner und Kritiker von Markus Söders Politik verwenden ihn, um ihre Meinung und Bewertung über den Ausgang der bayrischen Landtagswahl 2018 zu verbreiten.

Ausgesödert: Abstrafung der politischen Entscheidungen unter Markus Söder

Insbesondere ist unter „ausgesödert“ zu verstehen, dass der bisherige Kurs und die Politik des bayrischen CSU-Ministerpräsidenten Markus Söder abgestraft wird. Gegen einige seiner Entscheidungen sind tausenden Menschen demonstrieren gegangen. Unter anderem fiel er 2018 durch folgende politische Entscheidungen auf:

  • Aufhängen von Kreuzen
  • Einführung Polizeigesetz, genannt Polizeiaufgabengesetz
  • Einführung Grenzpolizei
  • bayrisches Baukindergeld
  • Einführung Pflegegeld und Familiengeld

Was bedeutet „ausgesödert“ genau?

„Ausgesödert“ setzt sich aus dem Wort „aus“ und den verbisierten Nachnamen Söders zusammen. Das Wort „aus“ bedeutet, dass etwas erledigt ist, etwas fertig ist, etwas beendet wird oder man von etwas genug hat. Das Verb „södern“ verbreitete sich stark im Jahr 2018 und steht für die populistische Politik des bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder mit dem Ziel der Profilierung und des Stimmengewinns für die kommende Wahl.

Insbesondere geht es beim Wort „ausgesödert“ darum, dass Markus Söder die zentrale Figur der bayrischen Politik ist. Die vergangene Monate des Jahres 2018 waren geprägt durch verschiedene populistische Aussagen von CSU-Politikern (auch Markus Söder) und einer CSU-Politik, die zu großen Gegendemonstrationen führte.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am Politik

Ein Gedanke zu „Was bedeutet „ausgesödert“? Bedeutung erklärt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.