Warum heißt Amazon „Amazon“? Wie kam Jeff Bezos auf den Namen? Namensherkunft

Warum heißt Amazon Amazon, Namensherkunft, Wie kam Jeff Bezos auf den Namen


Bevor Amazon zur weltweit größten Online-Shopping-Website wurde, gab es viele verschiedene mögliche Namen für die Website. Im Online-Shoppings, in denen wir sogar Lebensmittel bestellen können, ist es schwer, sich an eine Welt ohne Amazon zu erinnern. Doch so lange gibt es Amazon unter diesem Namen noch gar nicht.

Details zur Namensgebung von Amazon

Zunächst nannte Amazon-Gründer Jeff Bezos sein E-Commerce-Unternehmen (zu diesem Zeitpunkt nur ein Buchhändler) Cadabra Inc. Der Name soll an „Abrakadabra“ erinnern, um zu zeigen, wie magisch Online-Shopping zu jendem Zeitpunkt war. Doch lange lief das Unternehmen nicht unter dem Namen. Als nächstes folgte relentless.com. Doch auch dieser Name setzte sich nicht entscheidend durch.

Mitte der neunziger Jahre hatten wir noch kein Google. Als wir eine Site finden wollten, verwendeten wir Online-Verzeichnisse, die ähnlich wie die Gelben Seiten strukturiert waren. Wenn ich ein Buch kaufen wollte, ging ich zu den Online-Shop-Listen, dann zur Unterkategorie der Bücher und schließlich zur Liste der verfügbaren Online-Buchhandlungen.
Hauptgrund für die Namensgebung von Amazon war war damals, dass die Suchmaschinen einen komplexen Algorithmus verfolgten und die Suchergebnisse alphabetisch anordneten. Nach dem Namen “Aard“ entschied sich Bezos auf Amazon.

Warum hat sich Bezos für den Namen „Amazon“ entschieden?

Der Name Amazon soll an der Namen des größten Flusses der Welt – dem Amazonas – erinnern und den Leute immer zeigen, wie groß und einzigartig die Firma ist und immer sein wird. Denken Sie an Amazon und an den größten Fluss der Welt. Welchen besseren Namen gibt es für sein Bestreben, der größte Online-Buchladen der Welt zu werden? Bezos registrierte die URL Amazon.com im November 1994 und das Unternehmen verkaufte sein erstes Buch online im Juli 1995.

Bezos mochte das Homonym aus zwei Hauptgründen. In der Vergangenheit wurden Websites alphabetisch aufgelistet, was bedeutete, dass Amazon immer höher auf der Seite war, was einen leichten Wettbewerbsvorteil darstellte. Und zweitens wählte er den größten Fluss der Welt aus, um die große Auswahl an Büchern von Amazon zu kommunizieren. Amazon ist jetzt das größte Online-Geschäft und verkauft alles von tragbaren Umkleidekabinen über Gartenstühle bis hin zu Süßigeiten. Sie haben alles von A bis Z.

Amazon: Logo Evolution 1995 – 2015

Mit jedem sich entwickelnden Unternehmen geht ein sich entwickelndes Logo einher. Dieser Ansatz ist für jede große Marke üblich, die auf dem Markt große Anerkennung, Verständnis und Akzeptanz findet.

Geschichte: Amazon

Amazon.com ist die größte Online- Einzelhandelsplattform weltweit. Amazon wurde von Jeff Bezos im Sommer 1994 gegründet. Unter dem eigenen Firmennamen hat Amazon unzählige Produkte und Dienstleistungen auf den Markt gebracht, darunter Fire TV, Amazon Prime, Kindle, Fire Phone, Amazon Echo und Local. Der Hauptsitz von Amazon befindet sich in South Lake Union in Seattle.

Amazon Fulfillment Center: Menschen, Roboter & Drohnen

Amazon verfügt über mehr als 50 Fulfillment-Zentren und beschäftigt über 150.000 Mitarbeiter, darunter Roboter und Drohnen. Ihre Lager sind unglaublich riesig. Die Lager laufen teilweise halbautomatisiert ab und Roboter tragen die Waren aus den Regalen zur Packstation. Dafür erwarb Amazon in 2012 das Supply Chain Management-Unternehmen, für 775 Millionen US-Dollar. Die kleinen Roboter der Firma können über 300 Kilogramm tragen, enthalten Bewegungssensoren und sind extrem navigierbar. Sie sind derzeit in zehn der Fulfillment-Center installiert.

Diese Technologieinvestition reduziert menschliche Fehler und beschleunigt den Verpackungsprozess drastisch, indem den Mitarbeitern genaue Produkte zur Verfügung gestellt werden und nicht umgekehrt. Amazon ist besser in der Erfüllung als jedes andere Unternehmen. Diese Investition ist nur ein weiteres Beispiel für das Verständnis, wie sich die Erwartungen mit der Zeit ändern – schließlich gewöhnen sich die Menschen an einen Versand von maximal zwei bis drei Tagen. Für die Paketlieferungen werden immer neue Möglichkeiten gesucht, um den Versand so reibungslos und schnell wie möglich zu machen.

Bezos versucht die Unternehmensphilosophie am Namen immer wieder deutlich zu machen und will immer größere und höhere Ziele erreichen.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.