Finnel: Erste Million: Inhalt, Bedeutung, Definition, Erklärung


“Erste Million” ist ein Lied von Finnel.

Finnel: Erste Million: Inhalt, Bedeutung, Definition, Erklärung

Das Lied “Erste Million” wurde am 4. Februar 2022 veröffentlicht.

Die Pre-Hook vom Lied ging im Frühjahr / Sommer 2022 auf TikTok viral. Im Refrain rappt Finnel unter anderem:

“Der Yachtplatz gemietet
Saint-Tropez (Mit den Chayas)”

“Mein Idol: Christian Lindner
FDP (Katsching)”

“Mein Film: Wolf of Wall Street
schon geseh’n (Leo)”

“Aus dem Weg, Geringverdiener
rübergeh’n (Zur Seite)”

Über den Refrain wurde in den sozialen Medien gesagt, dass dies wohl die Hymne vieler BWLer sein soll.

Die Lyrics des Refrains wurden in vielen Beiträgen in den sozialen Medien ironisch geteilt. Social-Media-Teilnehmer kommentierten z.B. Bafög-Erhöhnungen, Gehaltserhöhungen oder gefundenes Geld scherzhaft mit dem Lied. Ironisch scherzten sie so über sich selbst, da sie jetzt “reich” seien.

Auf YouTube hat das Musikvideo bis heute über 1,9 Millionen Aufrufe erhalten.

Im Lied singt er über das Reich werden und darüber, dass die erste Million am schwersten ist.

Finnel ist unter anderem auch bekannt für Comedy-Beiträge über ein fiktes “Millionärskind”, genannt Fridolin, welches von Finnel verkörpert und gespielt wird. In seinen Videos zeigt er den (fiktiven) Alltag des Millionärskinds. Einige Videos behandeln unter anderem die Gegensätze zwischen Millionärskindern und Dorfkindern.

Über Finnel:

Mehr über Finnel erfährst du hier: Wer ist Finnel?


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.