Woher kommt der Name „Google“? Was bedeutet er? Bedeutung, Namensherkunft

„Google“ ist der Name einer weltweit bekannten Suchmaschine und du, lieber Leser, benutzt Google wahrscheinlich fast täglich und bist auch über Google auf BedeutungOnline.de gekommen. In diesem Beitrag erfährst du, was hinter dem Namen „Google“ steckt und wo er herkommt.

Googol: Wo der Name Google herkommt

Der Name „Google“ stammt vom mathematischen Ausdruck „Googol“ bzw. „Googolplex“ ab und ist bewusst falsch geschrieben. „Googol“ ist der Name einer Zahl, die 10 hoch 100 groß ist. Würde Googol ausgeschrieben werden, so hätte sie 100 Stellen nach dem Komma bzw. sie wäre eine 1 mit 100 Nullen.

Der Ausdruck „Googol“ wurde übrigens 1938 vom neunjährigen Milton Sirotta erfunden. Er war Neffe des berühmten US-amerikanischen Mathematikers Edward Kessner. Als ihn sein Onkel fragte, wie er eine Zahl mit 100 Nullen nennen würde, antworte er einfach „Googol“. Der Name Googol ist somit ein Kunstwort.

Googol ist bei Google Programm. Denn Google erfasst seit seiner Inbetriebnahme das Internet und erlaubt es, die Milliarden von Webseiten nach Stichworten zu durchsuchen.

Doch die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin hatten bei der Veröffentlichung von Google vermutlich keine Ahnung, dass das Unternehmen einmal so groß werden würde.

Anmerkungen:

  • Der deutsche Name der Zahl Googol ist „zehn Sexdezilliarden“ oder „Sedezilliarden“.
  • Die Googol ist übrigens größer als alle Protonen im sichtbaren Universum zusammen. Diese wurden auf eine Zahl von 10 hoch 80 geschätzt.
  • Googol ist kleiner als 70! (70 Fakultät)
  • Die Zahl Googol wird auch Googolplex genannt.
  • Google besitzt die Domain 1e100.net. Auf dieser betreibt Google ein Server-Netzwerk.

Kleine Geschichte von Google: Wie der Name „Google“ entstanden ist

Die Gründer von Google, Larry Page und Sergey Brin, entwickelten zusammen eine Suchmaschine ab dem Jahr 1995. Diese hieß damals „BackRub“, da sie auf Backlinks basierte. In Gesprächen und beim Brainstorming mit Sean Anderson feil ihnen der (bessere und passendere) Name Googolplex ein.

Später änderten sie den Namen der Suchmaschine zu „Googol“, da dies besser zu den vielen Informationen, die die Suchmaschine aufnehmen (crawlen) würde, passte. Doch Sean Anderson schrieb „Googol“ bei einer Domainabfrage falsch und prüfte, ob die Domain „Google.com“ frei ist. Diese war frei und die Google-Gründer entschieden sich ihre Suchmaschine Google zu nennen.

Die Domain für Google wurde dann 15. September 1997 registriert und die Google LLC wurde am 4. September 1998 gegründet. (Vor dem 15. September 1997 lief die Suchmaschine auf einer Subdomain der Universität Stanford.)

Anmerkung der Redaktion: Zum Glück fiel den Google-Gründern das Wort „Google“ zu, denn BackRub wäre ein sehr seltsamer Begriff gewesen. Statt „googlen“ würde man dann eventuell heute „BackRubbing“ sagen.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.