Was sind “Tapered Jeans”? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was sind Tapered Jeans, Bedeutung, Definition, Erklärung


Der Begriff Tapered Jeans, auch bekannt unter dem Synonym Tapered Fit, beschreibt eine bestimmte Jeans-Schnittart. Tapered Jeans zeichnen sich dadurch aus, dass ihr Schnitt nicht einheitlich verläuft. Im oberen Bereich sind sie locker geschnitten, wohingegen sie nach unten hin eng zulaufen. Tapered Jeans sind abzugrenzen von anderen bekannten Schnittformen wie zum Beispiel Straight Leg, Slim Fit, Skinny Fit, Baggy Pants, Röhrenjeans oder Karottenhosen.

Was sind “Tapered Jeans”? Bedeutung, Definition, Erklärung

Tapered Jeans sind eine Mischform aus anderen bekannten Schnittarten. Im Bereich der Oberschenkel sowie des Pos sind sie eher ausladend geschnitten und erinnern an die aus der Hip-Hop-Kultur stammenden Baggy Pants, Relaxed Fit Hosen oder Röhrenjeans. Weitere Gemeinsamkeit: Sowohl Tapered Jeans als auch Baggy Pants werden auf Hüfthöhe getragen. Im Schritt ergibt sich durch die großzügige Gestaltung viel Beinfreiheit.

Im Bereich abwärts der Fußknöchel hingegen werden Hosen mit Tapered Fit immer enger und schmiegen sich an die Beinform der Trägerin / des Trägers an. Dadurch wirken sie eleganter als beispielsweise Baggy Pants. Dieses Element wurde von der Schnittform Slim Fit übernommen.

Ursprung der Tapered Jeans

Die Bezeichnung Tapered Jeans leitet sich vom englischen Adjektiv tapered ab. Dieses bedeutet auf Deutsch übersetzt so viel wie kegelförmig oder zugespitzt. Der Name trägt den angesprochenen eng zulaufenden Beinen Rechnung.

Ihren Ursprung haben Tapered Jeans in der italienischen Modekultur der 1980er-Jahre. Die sogenannten Paninari bildeten als Jugendbewegung einen Gegenpol zur rebellischen Vorgängergeneration der 1970er-Jahre, als Machotum, Lederjacken und zerrissene Jeans besonders angesagt waren. Die Paninari hingegen legten Wert auf ein gepflegtes Äußeres und teure Markenkleidung. Die bequemen und zugleich optisch ansprechenden Tapered Jeans waren eines ihrer Markenzeichen.

Tapered Jeans: Zweck der Schnittform und Tragemöglichkeiten

Tapered Jeans werden teilweise mit gedrehten Nähten oder sogar gedrehten Hosenbeinen gefertigt. Sie sind keine geschlechterspezifische Erscheinung, denn es gibt sowohl Exemplare für Frauen als auch für Männer.
Die erwähnte Kombination zweier verschiedener Schnittformen sorgt einerseits dafür, dass Tapered Jeans einen hohen Tragekomfort ermöglichen, da sie im Hüftbereich locker sitzen. So können Menschen mit untersetztem Erscheinungsbild Problemzonen im Bereich der Beine oder des Gesäßes gut kaschieren. Auch unter Bodybuildern und generell Menschen mit muskulösen Oberschenkeln, die oftmals Probleme haben, passende Hosen zu finden, sind Jeans in Tapered Fit beliebt.

Andererseits sorgt die konische Form mit den eng zulaufenden Beinen für eine gewisse Eleganz und Professionalität. Tapered Jeans lassen sich daher problemlos sowohl in Outfits für den Bereich Freizeit als auch Business Casual integrieren. Sportliche Blazer oder Sakkos und legere Hemden oder Blusen können sehr gut mit Tapered Jeans kombiniert werden. Letztere werden auch gerne an den Beinen hochgekrempelt, wenn man beispielsweise Stiefel besonders betonen will. Je nach individueller Präferenz gibt es Modelle mit unterschiedlichen Farben, Waschungen und ggf. auch mit Used Look. Nicht geeignet sind Tapered Jeans für Personen mit eher kurzen Beinen. Diese sollten vorzugsweise zu höher sitzenden High Waist Exemplaren greifen.

Tapered Jeans: Abgrenzung zu anderen Schnittformen

Auch, wenn Tapered Jeans viele Gemeinsamkeiten mit sogenannten Karottenhosen haben, gibt es doch einen entscheidenden Unterschied: Tapered Jeans sitzen nämlich auf Hüfthöhe; Karottenhosen hingegen werden auf Bauchnabelhöhe getragen.

Von Baggypants oder Röhrenjeans grenzen sie sich durch den verjüngten Beinverlauf im Bereich der Fußgelenke ab. Skinny Fit Jeans schmiegen sich wie eine Art zweite Haut über den kompletten Hosenverlauf an die Beine seiner Trägerin / seines Trägers an. Slim Fit Jeans haben gewisse Ähnlichkeiten dazu, jedoch ist ihr Sitz im Oberschenkelbereich etwas lockerer. Straight Leg Hosen weisen über die gesamte Hosenlänge einen durchlaufenden, geraden Schnitt vor.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.