Was ist Revenge Travel? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist Revenge Travel, Bedeutung, Definition, Erklärung


Der Begriff Revenge Travel setzt sich zusammen aus dem Begriff „Revenge“ für Rache und „Travel“ für Reisen. In der wörtlichen Übersetzung ist die Bedeutung „Rachereise“. Der Ursprung des Begriffes liegt in Großbritannien. Die Wortschöpfung nimmt Bezug auf eine Zeit nach der Coronapandemie, in der das Reisen wieder uneingeschränkt möglich sein wird.

Verwandte Begriffe wurden zeitlich früher in China verwendet. Revenge Shopping, das Wuteinkaufen nach dem Lockdown, wurde in Asien gebildet und hat sich einen festen Platz in der Umgangssprache gesichert.

Revenge Travel ist ein Phänomen der Coronavirus Pandemie

In den herausfordernden Zeiten der Pandemie wird der Alltag von einem Virus bestimmt. Vertraute und liebgewonnene Gewohnheiten sind nur eingeschränkt oder vollständig nicht möglich. Damit der Pandemieverlauf, eine gewisse Kontrollierbarkeit erhält, ist die Mobilität eingeschränkt und das Reisen verboten. Geplante und organisierte Reisen wurden abgesagt. Die Planung zukünftiger Reisen ist eingeschränkt möglich. Betroffen davon sind Kurztrips, eine Städtereise oder die lange erwartete Traumreise gleichermaßen.

Die Freiheit eines jeden Einzelnen ist begrenzt und über die Enttäuschung einer abgesagten Reise bilden sich Wut und Enttäuschung. Mit der fortschreitenden Impfung der Bevölkerung in Großbritannien ging ein positives Signal durch das Land. Die Reisefreiheit scheint über die Immunisierung wieder möglich und in die Wut auf die Zeit ohne Reisen fließt vorsichtige Hoffnung. Die Stimmung verändert sich von Resignation in „Was werden wir alles machen, wenn wir unser normales Leben zurückhaben?“

Die ganzen abgesagten Reisen sollen nachgeholt werden. Angestaute Wut bekommt einen positiven Schub und es wird eine riesige Reisewelle erwartet, die die verlorene Zeit ausgleicht. Revenge Travel resultiert aus der Wut, die sich in Zeiten des Lockdowns und der Kontaktbeschränkungen gebildet hat und kann in der positiven Energie einer intensiven Reisewelle entladen.

Was ist Revenge Travel? Bedeutung, Definition, Erklärung

Das Wort „Wut“ beinhaltet immer eine Nuance von Aggression und wird meist im Kontext mit Rache gesehen. Häufig richtet sich Wut gegen eine bestimmte Person, die das Ziel der Emotionen ist. Dies ist nach dem Ende einer Beziehung zu beobachten oder bei Ungerechtigkeiten. Die Wut über verpasste Reisen richtet sich zum Teil gegen den Virus und zum Teil gegen die Menschen, die Verbote ausgesprochen haben. Personen der Politik, Mediziner und Wissenschaftler können zum Ziel der Rachegefühle werden.

Reisen als Belohnung

Das menschliche Gehirn wünscht Belohnung. Das menschliche Gehirn wird auf Belohnungseffekte konditioniert. Häufig lernen schon kleine Kinder, wenn du etwas gut machst, dann erhältst du ein Geschenk. Als das gesellschaftliche Leben heruntergefahren wurde, mussten viele Menschen zu Hause bleiben und die Bewegungsfreiheit wurde eingeschränkt. Gleichzeitig haben sich die Anforderungen des Berufslebens verändert und besonders, Familien wurden mit herausfordernden Situationen konfrontiert. Familienfeiern oder die gesellige Runde mit Freunden durften nicht stattfinden. Diese Situationen haben viele als belastend und ungerecht empfunden. Andere haben Einsamkeit verspürt und sich die Geselligkeit und Nähe zu anderen Menschen gewünscht. Schwierige Zeiten lassen sich oft leichter durchstehen, wenn das Ziel einer Belohnung sichtbar ist. Mit dem Ende dieser schwierigen Zeit sollen die Entbehrungen nachgeholt werden. Die nötige Erholung von der anstrengenden Zeit wird eingefordert. Revenge Travel ist eine besondere Form der Belohnung, die sich aus Rache und einem Nachholbedürfnis zusammensetzt. Als der britischen Bevölkerung ein Ende der Reisebeschränkungen in Aussicht stellte, verkündeten die Reiseveranstalter einen starken Ansturm.

Revenge Travel als Wirtschaftsfaktor

Eine Krise hat Gewinner und Verlierer. Die Touristik Branche zählt zu den Verlierern und hofft auf eine Welle von „Rachereisen“, damit die Verluste aus der Pandemiezeit reduziert werden. Die Hoffnung beruht darauf, dass die Verbraucher über das normale Buchungsverhalten hinaus eine Auszeit einplanen. Aufkeimende Hoffnungen basieren auf dem Bedarf nach Erholung und den Rücklagen, die Konsumenten während der Zeit zu Hause gebildet haben können. Reiseunternehmen hoffen auch auf das Bedürfnis die verpassten Reisen nachzuholen und sich an dem Virus zu rächen.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Anglizismen und englische Ausdrücke, Internetsprache, Netzjargon und Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.