Was ist ein „Meet cute“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist ein Meet cute, Bedeutung, Definition, Erklärung


Meet cute ist ein Begriff aus der Film- und Fernsehbranche. Es beschreibt eine Szene in der sich zwei Charaktere, die im Laufe des Films zu romantischen Partnern werden, zum ersten Mal auf besondere oder humorvolle Weise begegnen. Im Deutschen gibt es keinen äquivalent genutzten Begriff für derartige Szenen. Übersetzbar ist der Begriff mit sich auf süße Art kennenlernen, da es sich stets um ein Aufeinandertreffen handelt, das vom Publikum als charmant oder niedlich wahrgenommen wird.

Was ist ein „Meet cute“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Ausschlaggebend für meet cutes sind spezielle Umstände des Kennenlernens. So gelten auch ungewöhnliche oder amüsante Kennenlernszenen zweier Darsteller als meet cute. Zentrale Eigenschaft ist die außergewöhnliche Komponente, die in Bezug auf das reale Leben als unrealistisch oder selten eingestuft werden würde.

Ein meet cute ist charakteristisch für bestimmte Gattungen, die sich auf Beziehungs- und Liebesthemen konzentrieren. Üblicherweise finden sich solche Darstellungen in Komödien, Jugendfilme und romantischen Filmen. Darüber hinaus kann ein meet cute auch erzählerischer Bestandteil einer Serie, einer Sitcom oder einer Seifenoper sein. Daneben finden sich meet cutes auch in Büchern oder Theaterstücken.

Primär zählt ein meet cute zu einem der grundlegendsten Elemente einer romantischen Komödie. Charakteristisch für eine solche Szene ist sowohl eine peinliche Situation als auch komische Zusammenkünfte von Missverständnissen, unterschiedlichen Überzeugungen oder konträren Persönlichkeiten. Grundsätzlich treibt ein meet cute die Filmhandlung weiter voran.

Typischerweise handelt es sich bei dem romantischen Paar um eine gegengeschlechtliche Konstellation. In der klassischen Variante begegnen sich ein Mann und eine Frau.

Seit Anfang des 21. Jahrhunderts rücken zunehmend auch Darstellungen von gleichgeschlechtliche Liebesbeziehungen in den Brennpunkt des Interesses von romantischen Komödien. Die meet cutes dieser Filme zeichnen sich dementsprechend durch schwule oder lesbische Paare aus. Gemeinsam ist allen meet cutes, dass das zukünftige Filmpaar sich umgehend verliebt und der Zuschauer den exakten Moment miterleben soll, in der sich die Charaktere ineinander verlieben. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Protagonisten der meet cutes um junge Erwachsene oder Jugendliche.

Wortherkunft: „Meet cute“

Der Begriffsursprung ist auf das Jahr 1941 zurückzuführen. Laut dem Oxford English Dictionary fand sich eine erstmalige Nennung von meet cute in einem Drehbuch des US-amerikanischen Hollywood-Autors Anthony Bouchers. Im Krimi The Case of the Solid Key von 1941 wird einem Charakter der folgende Satz zugeschrieben: „We met cute, as they say in story conferences.“ Zu Deutsch: Wir haben uns auf süße Art kennengelernt, wie es in Drehbuchkonferenzen heißt.“

Der Satz deutet darauf hin, dass der Begriff meet cute damals bereits bekannt gewesen sein könnte. Zumindest schon im mündlichen Sprachgebrauch der Filmindustrie ist eine Verwendung von meet cute vor 1941 denkbar. Ein weiterer Hinweis lieferte der Autor Billy Wilder in einem Interview von 1996. Dem Literaturmagazin The Paris Review verriet der US-Amerikaner, dass das Konzept von meet cute schon in den 1930ern einen bedeutenden Einfluss auf die Drehbücher für romantischen Komödien hatte.

Der US-amerikanischen Autor George Axelrod, dessen Drehbücher unter anderem mit der Hollywood-Legende Marilyn Monroe verfilmt wurden, schrieb in seinem Stück Will Success Spoil Rock Hunter? von 1955:
„Der Anfang eines Films ist kindisch einfach. Der Junge und das Mädchen treffen sich. Das einzig Wichtige ist, dass sich der Junge und das Mädchen in einem Film auf eine süße Art und Weise kennenlernen müssen. Sie können sich nicht wie normale Menschen auf einer Cocktailparty oder einer anderen gesellschaftlichen Veranstaltung kennenlernen. Nein, es ist schrecklich wichtig, dass sie sich süß kennenlernen.“

(„The beginning of a movie is childishly simple. The boy and girl meet. The only important thing to remember is that — in a movie — the boy and the girl must meet in some cute way. They cannot…meet like normal people at, perhaps, a cocktail party or some other social function. No. It is terribly important that they meet cute.“)

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.